Dodge/Jeep und das Acceleration-Gate

13. April 2017
1.363 Views
Aktuelles

Nicht, das ein Dodge Challenger Demon langsam und ein Jeep Grand Cherokee schwach auf der Brust wäre. Dennoch schwindelt die Marketing-Abteilung der FCA bei den Beschreibungen der beiden Boden-Boden-Raketen ein wenig.

claim-3.jpg.image.1440Beginnen wir mit dem Dodge Challenger Demon. Er ist zweifellos ein einschüchternder Wagen mit unbändigen 852 PS aus dem hochgezüchteten Kompressor-V8. Serienmäßig fährt er sogar ohne Beifahrersitz, Klimaanlage und weiteren Komfortfeatures vor. Er kann so schnell beschleunigen, dass seine Vorderachse abhebt.

Dodge dazu ganz selbstbewusst: „Es ist das schnellste Serienauto der Welt.“

Nun ja, das stimmt eben nicht ganz. Der Challenger Demon bewältigt den, in Amerika so wichtigen, Sprint von 0 auf 60 Mp/h (96 km/h) in beeindruckenden 2,3 Sekunden. Der Tesla Model S P100D schafft das aber in irrwitzigen 2,28 Sekunden. Somit ist der Dodge eigentlich schon vor seinem Herrschaftsantritt enttront.

Der Jeep Crand Cherokee Trackhawk ist so etwas wie ein mit dem 717 PS starken V8 des Hellcat ausgerüsteter SRT8. Er ist ein automobiler Dinosaurier wie er im Buche steht. Die Beschleunigung von 0 auf 60 Mp/h schafft er in pfeilschnellen 3,5 Sekunden und steht damit im SUV-Bereich allein auf weiter Flur – wären da nicht schon wieder die Stromer aus Kalifornien. Der Tesla Model X durchbricht die 60 Mp/h-Grenze nämlich schon nach 2,9 Sekunden. Damit erweist sich die Angabe, der Jeep Grand Cherokee Trackhawk sei das schnellste SUV, ebenso als falsch.

Wir unterstellen Jeep/Dodge jetzt keine Lügen, immerhin haben beide Fahrzeuge die Krone auf, wenn es um rein benzinbetriebene Motoren geht. Auch sind die Werte nahe beieinander. Im Falle des Vergleichs von Model S und Challenger Demon liegt der Unterschied sogar nur bei 0,02 Sekunden, ist also nur am Stammtisch relevant und nicht fühlbar.

Dodge Challenger SRT Demon:

V8 6,2l mit Kompressor

852 PS

1044 Nm

2,3 Sekunden von 0 auf 96 Km/h

1/4 Meile in 9,65 Sekunden

Jeep Grand Cherokee Trackhawk:

V8 6,2l mit Kompressor

717 PS

875 Nm

3,5 Sekunden con 0 auf 96 Km/h

1/4 Meile in 11,6 Sekunden

Beide Bestien sind in den USA erhältlich. Der Challenger wird überhaupt nur ein Jahr lang gebaut.

Kommentar abgeben