02117013_454

Letztmals im WEC-Duell: Porsche und Toyota

13. November 2017
144 Views
Aktuelles

Die Zeiten stehen auf Abschied: die sechs Stunden von Bahrain werden das letzte Duell zwischen Toyota und Porsche sein, danach verlässt Porsche die World Endurance Championship nach vier Saisons. In de laufenden Saison haben beide Teams vier Rennsiege geholt – diese Statistik möchte natürlich jeder der beiden Hersteller zum eigenen Gunsten verändern. Wer sich das letzte Zusammentreffen der Hybrid-Sportler anschauen möchte, muss allerdings aufpassen: das Rennen findet Samstags statt. (13:45 auf Sport 1)

„Wir sind unglaublich motiviert, die Saison mit einem Sieg zu beenden, auch, weil wir damit die meisten Saisonsiege 2017 hätten. Porsche hat wieder bewiesen, dass sie harte Gegner sind, aber wir werden so viel Druck ausüben wie nur möglich. Wir wollen den Fans einen spannenden Kampf beider letzten Begegnung von Toyota und Porsche bieten. Nach den letzten Rennen in Fuji und Shanghai fühlen wir uns auch bereit, in Bahrain zu siegen“, lautet die Ansage von Team Toyota Präsident Hisatake Murata.

Spannend wird auch die Frage, welches Piloten-Trio das Saisonfinale für sich entscheidet – bisher gibt es nämlich nur jeweils eines, das heuer gewonnen hat. Bei Porsche-Siegen saßen immer Timo Bernhard, Earl Bamber und Neo-Formel 1-Pilot Brendon Hartley im Auto. Bei Toyota besteht das „Sieger-Team“ aus Sebastien Buemi, Anthony Davidson und Kazuki Nakajima. Andre Lotterer, Porsche-Pilot, fährt schon sein zweites Abschiedsrennen. Vor einem Jahr fuhr er bei Audi, die 2016 die LMP1 verließen.

Der Deutsche meint dazu: „Das wird für das ganze Team ein emotionales Wochenende, ähnlich wie im vergangenen Jahr bei Audi. Jetzt wird es aber für das gesamte Fahrerlager noch einmal ganz anders, denn da geht eine Ära zu Ende. Eine Ära mit einem tollen Wettbewerb von extrem geilen Hybrid-Sportwagen. Ich werde versuchen, jede Sekunde zu genießen und jede einzelne Erinnerung mitzunehmen.“

Bild: FIA

Sei der Erste der abstimmt.

Kommentar abgeben