slideshow_image_MazdaCorporation_Hiroshima[1]

Mazda bringt Benzin-Selbstzünder „Skyactiv-X“

8. August 2017
268 Views
Aktuelles

Unter dem Titel „Sustainable Zoom-Zoom 2030“ will Mazda mit seinem langfristigen Technologie-Fahrplan Fahrspaß und Umweltbewusstsein unter einen Hut bringen. Die ersten Schritte auf diesem Weg sind neben der spannenden, aber wenig überraschenden Ankündigung eines E-Autos für 2019 vor allem die Einführung des weltweit ersten Benzin-Selbstzündungsmotors. Dieser soll dem Vernehmen nach im nächsten Mazda 3 seine Premiere feiern und die Vorteile von Diesel- und Otto-Motor vereinen.

Zitat Mazda:

Der neue Benzinantrieb, Skyactiv-X genannt, läutet die nächste Technikgeneration von Mazda ein. In diesem neuen Motor zündet der Benzin nicht wie gewöhnlich durch einen Zündfunken, sondern dank hoher Verdichtung zum richtigen Zeitpunkt von selbst. Die Technik wird als homogene Kompressionszündung bezeichnet. Mazda ist der erste Hersteller, der einen solchen Motor zur Marktreife bringt. 2019 kommt dieser Skyactiv-X-Motor auf den Markt. Er hat dann bis zu 30% mehr Drehmoment als ein aktueller Benziner, ist beim Verbrauch effizienter und in puncto Schadstoffe sauberer als ein heutiger Diesel.

Klingt spannend – ebenso wie der Plan von Mazda, den CO2-Fußabdruck der Firma bis 2030 um 50 Prozent, bis 2050 sogar um 90 Prozent zu senken. Dabei gilt als Maßstab allerdings nicht bloß der Ausstoß der Fahrzeuge, sondern der gesamte, ökologische Fußabdruck des Fahrzeugherstellers. Also auch die Energieerzeugung, Produktion, Logistik und Entsorgung.

Profilbild von Johannes Posch

Filme, Videospiele, Technik, Autos, Speis und Trank ... meine Interessen lesen sich wie das 1x1 der Männer-Klischees. Aber so bin ich nun mal. ;) Und das zeigt sich auch in meinem bisherigen Werdegang: Hotelfachschule, dann Videospieljournalist (übrigens bis heute: www.gamers.at), anschließend einige Jährchen bei einer Unternehmensberatung und Digital-Marketing Agentur und nun also hier, bei Alles Auto. Hier darf ich seit Mai 2015 die Geschicke von allem das "online & digital" ist lenken und gestalten ... und "nebenbei" natürlich der Redaktion mit Tests, Fahrberichten und mehr meinen Stempel aufdrücken. Und dabei bin ich natürlich auch immer für Anregungen offen. Fragen und vor allem Anregungen sind also jederzeit willkommen. :)

Kommentar abgeben