166_aa3401

Peugeot 106 Open 1,5 D

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Vorne wohnt man im hübschen 106 recht bequem, die Fond-Kniefreiheit ist aber ziemlich eingeschränkt. Nicht zu üppig, aber variabel und gut nutzbar: der Kofferraum des kleinen Franzosen. Auf der Habenseite finden sich das freundliche Innen-Ambiente und die recht gute Verarbeitung. Ziemlich mager dafür: die Basis-Ausstattung. Das Fehlen von Drehzahlmesser oder Zentralverriegelung kann man ja noch verschmerzen, die servolose Lenkung ist aber recht mühsam und nur mäßig direkt zu bedienen. Problemlose Schaltung, im Klassenvergleich komfortables und dabei kurvensicheres Fahrwerk. Nichts für längere Strecken: die zu weichen Sitze. Der Saugdiesel werkt wenig elastisch oder spritzig und ist auch warmgefahren kein Muster an […]

199_aa3801

Land Rover Freelander 1,8 XEi

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Der kernige Vierventiler verhilft dem schweren Freelander zu akzeptablen Fahrleistungen. Innovative Kletter-Schmankerl wie Bergab-Fahrhilfe HDC, Visco-Kupplung zwischen Vorder- und Hinterachse, elektronische Traktionskontrolle oder gut geschützter Unterboden schaffen Gelände-Kompetenz – einzig die Getriebe-Untersetzung fehlt. Komfortable, auf kurzen Unebenheiten aber etwas stoßige Federung. Schnelle Ecken packt der Freelander ziemlich neutral, durch die verhärtende Lenkung wirkt er aber etwas schwerfällig. Bremsen: teigiges Gefühl, brave Wirkung, kein Fading. Exakte Schaltung, problemlose Bedienung. Gemütliche Platzverhältnisse, reichlich Ablagen, Durchschnitts-Kofferraum mit geteilt umlegbarer Fondbank. Park-Ambivalenz: gute Übersicht, aber enormer Wendekreis. Akzeptable Serien-Mitgift, freundliche Einrichtung, gute Qualität, teure Anschaffung. Bemühte Sicherheits- und bis auf den hohen Verbrauch makellose […]

232_test3301

Peugeot 306 1,8 16V Sport Break

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Das Volumen des (zerklüfteten) Kofferraums bietet mit 442 Litern keinen Bestwert, der Franzose wirft aber sinnvolle Lade-Details in die Waagschale, so etwa 2:1-Variabilität, Dachreling, Gepäckraum-Abdeckung, Verzurr-Ösen und Spann-Netz. Das Passagier-Platzangebot reicht vorne aus, hinten wird´s zu dritt eng. Minus: Sitztiefe generell zu kurz. Sport-Attribute: Die straffe Federung ist selbst mit 445 Kilo Zuladung nicht zu überfordern, der aus dem 406 bekannte 1,8-Liter-Vierzylinder dreht quirlig und elastisch hoch, im oberen Touren-Bereich wird er allerdings brummig. Knackig-exakte Schaltung, schwergängige, um die Mittellage ein wenig unpräzise Lenkung, jedoch ohne Antriebseinflüsse. Bremsen: giftiges Ansprechverhalten, taugliche Wirkung. Bis auf den Schulter-Bereich gut dimensionierte Sportsitze mit […]

13_aa0603

Audi A6 Avant 2,5 TDI

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Als Avant ist der Audi A6 eine gelungene Gratwanderung zwischen Eleganz und Nutzwert: Zwar nur durchschnittlich groß, aber gut nutzbar und variabel zu erweitern: der 455-Liter-Laderaum. Kombi-Features wie Dachreling, Trenn-Netz, Laderaum-Abdeckung etc. sind mit an Bord. Für die Passagiere gibt es jede Menge Platz sowie haufenweise Ablagen und Fächer. Der bullige 2,5-Liter-TDI werkt durchzugskräftig, drehfreudig und angesichts der tollen Fahrleistungen erfreulich sparsam. Dank zielgenauer, exakter Servo und kurzwegigem Sechsgang-Getriebe ausgesprochen handlich zu fahren. Weitere Meriten: übersichtliches Cockpit, hervorragende Bremsen, extrem gutmütiges Fahrverhalten. Allerdings ist das Fahrwerk recht straff abgestimmt, kurze Stöße kommen deutlich durch. Der A6 Avant ist nicht billig, […]

46_aa1102

Chrysler 300 M 3,5 24V

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Alu-V6 agiert drehfreudig, laufruhig und bis zu hohen Touren leise, die Fahrleistungen werden durch die lang übersetzte Viergang-Automatik aber gedämpft. Immerhin wird selbst beim Kickdown sanft geschaltet, der Autostick-Modus ermöglicht manuelle Gangwahl per Antippen. Europäisch-quick: das Handling des Fünf-Meter-Wagens – die zielgenaue, im richtigen Maß leichtgängige Lenkung und die straff-komfortable Abstimmung räumen mit dem schwammigen Ami-Image gründlich auf. Typisch USA dagegen: die opulente Ausstattung, Extras gibt´s gar keine. Gediegene Innen-Atmosphäre, bis auf gelegentliches Knistern ist der große Chrysler auch sauber verarbeitet. Mit Ausnahme der mittelmäßigen Kopffreiheit bei allen Innenmaßen über dem Klassenschnitt. Ebenfalls großzügig bemessen, doch etwas mühsam zu […]

79_aa1802

Ford Puma

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Aggressive Optik, unter der kessen Front steckt aber ein zahmer Motor. Der kleine Sechzehnventiler werkt zwar agil und kultiviert, für volle Leistung heißt´s aber fleißig schalten – kein Problem mit dem ungemein kurzwegigen und exakten Getriebe. Generell vom Feinsten: Handling und Bedienung, man lenkt mit der richtigen Dosis Servo und fährt auch bei hohem Tempo wie auf Schienen. Weitere Meriten: gut konturierte Sportsitze, fein dosierbare, kräftige Bremsen. Da darf das straffe Fahrwerk schon mal ein paar härtere Schläge austeilen. Passables Platzangebot, auch der Kofferraum ist größer als erwartet und überdies erweiterbar. Unpraktisch: hohe Ladekante und schlechte Sicht nach hinten. Angemessene […]

113_1998b33

Lancia k SW 2,4 jtd LS

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Der schon aus dem Alfa 156 bekannte Common-Rail-Turbodiesel läuft nur im Kaltlauf rauh (höhertourig sportlich-kernig) und beeindruckt schon knapp unter 2000 Touren mit Power. Das komfortbetonte Fahrwerk schluckt kurze wie lange Bodenunebenheiten problemlos, dennoch bleibt das Fahrverhalten beladen absolut neutral. Plus: präzise und direkte Lenkung, exakte, kurzwegige Schaltung. Großzügiges Platzangebot, besonders Fond-Beinfreiheit und vordere Innenbreite liegen im Spitzenfeld der Klasse. Gepäck-Abteil: fein verarbeitet, der schräge Dachabschluß kostet allerdings Lade-Liter im variablen Kombi-Heck. Plus: Dachreling, Verzurrösen, Gepäckraumabdeckung. Minus: wenig und zu kleine Innen-Ablagen. Großzügig ausgestattet, nobel eingerichtet und ordentlich verarbeitet, die Schalter-Vielfalt kann aber leicht verwirren. Exklusivität ist Lancia-Kunden sicher, den […]

145_1997b26

Honda Civic 5-door 2.0i TD LS

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Unter 2000 Touren tut sich wenig, nach Einsatz des Laders lassen sich aber akzeptable Fahrleistungen erzielen. Beim Verbrauch können´s deutsche TDI besser, dafür kennt der blitzartig startende Briten-Motor kaum Kaltlauf-Macken. Straffes, nahezu neutrales Fahrwerk, dennoch ausreichend komfortabel und selbst auf kurzen Wellen schluckfreudig. Unauffällige, recht exakte Schaltung, um die Mittellage unexakte Lenkung, fein dosierbare und wirksame Bremsen. Ordentliche Innen-Abmessungen, der variable Gepäckraum wird durch die breiten Radkästen eingeengt. Hervorragende Ausstattung, Ergonomie und Verarbeitung tadellos. Mit dem Facelift verbessert: das Gestühl – die Kopfstützen reichen aber nur bis 1,75 m Körpergröße. Tadellose Sicherheits- und Umwelt-Bemühungen. Technik 4-Zylinder-Reihe, Turbo, 1994 ccm, 63 […]

177_test53

Mazda 323 1,5i Sedan

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Stufenheck-323 ist mit besten Komfortmaßen voll familientauglich, selbst hinten sitzt man bequem. Gut nutzbarer, geräumiger Kofferraum mit variabler Erweiterungs-Möglichkeit. Funktionell, aber wenig aufregend: die Innenraum-Gestaltung des kompakten Japaners. Die Ausstattung ist OK, die Verarbeitung robust und die Materialien sind strapazfähig. Laufruhiger, bei niedrigen Touren auch leiser, relativ elastischer, aber nicht besonders drehfreudiger Sechzehnventiler. Kein Sparmeister, jedoch leistungs-adäquate Verbrauchswerte. Das recht straffe Fahrwerk liefert Kurven-Stabilität, ist aber bei kurzen Stößen überfordert. Hervorragende Schaltung, die Servo arbeitet leichtgängig, doch zu indirekt. ABS kostet Aufpreis, sonst aktuell am Sicherheits-Sektor. Bis auf die fehlenden Wasserbasis-Lacke keine Umwelt-Patzer. Weitere Pluspunkte: dichtes Service-Netz, wenig Pannen-Anfälligkeit […]

211_aa4001

Skoda Felicia GLX 1,6

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Mit dem Facelift – der Felicia bekam dabei das Gesicht des Octavia – wurden auch ein paar Schrullen beseitigt, der asymmetrische Schlüssel etwa gehört endlich der Vergangenheit an. Sonst hielt man am bisherigen Konzept – solide Technik zum günstigen Preis – fest. Der betagte 1,6-Liter-Zweiventiler von VW werkt überraschend durchzugsstark und spritzig, laut wird er nur bei hohen Touren. Einwandfreie Schaltung, um die Mittellage unexakte Lenkung, großer Wendekreis. Fahrwerk: straff, ausreichend schluckfreudig, deutlich untersteuernd, Lastwechsel produzieren leicht korrigierbare Heck-Schwenks. Klassenübliches Platzangebot, Lade-Flexibilität dank geteilt klappbarer und herausnehmbarer Fondbank. Plus: Tadellose Ergonomie, große Tür-Ablagen (aber kein Handschuhfach), Heckklappen-Fernentriegelung. Akzeptable Ausstattung, günstige […]

243_test3601

Renault Twingo´Matic

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Die milde Kraftkur macht den Kleinen aber auch nicht wirklich temperamentvoll, der mäßig kultivierte Motor ist an der Zapfsäule zudem kein Kostverächter. Automatik-Minus: Schaltvorgänge nicht ganz ruckfrei, Wahlhebel-Stellung bei Tag schlecht sichtbar. Unverändert toll: Raumgefühl und Übersichtlichkeit. Praktisch: die in der Länge verschiebbare Rückbank, je nach Bedarf für mehr Kniefreiheit oder größeren Kofferraum. Komfortable Federung, gutmütig-untersteuerndes Fahrverhalten, aber zu weiche Sitze. Angenehm und direkt: die geschwindigkeits-abhängige Servo. Gut verarbeitet und mit diversen E-Helfern und fernbedienbarer Zentralsperre gar nicht knausrig ausgestattet. Etwas gewöhnungsbedürftig: Digital-Tacho in der Mitte, poppiges Interieur. Zeitgemäß im Umwelt-Kapitel, aber Schwächen bei der Sicherheit: ABS nicht erhältlich, Beifahrer-Airbag […]

24_test11

Audi A8 2.5 TDI

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Dennoch ermöglicht der niedrige Diesel-Verbrauch Reichweiten über 1000 Kilometer – wohl auch ein Verdienst der leichten Alu-Karosserie. Die ist unerwartet übersichtlich, aber im Oberklasse-Vergleich vor allem bei der Kopffreiheit nur durchschnittlich geräumig. Gut nutzbares und via Serien-Skisack erweiterbares 525-Liter-Gepäckabteil. Das A8-Fahrwerk glänzt mit sicherem Fahrverhalten, guter Traktion sowie bissig-standfesten Bremsen, zeigt aber leichte Filter-Schwächen bei kurzen Stößen. Plus: direkte, präzise Servo, exakt schaltbares, gut abgestuftes Sechsgang-Getriebe. Unaufdringlich-noble Atmosphäre, hochwertige Materialen, perfekte Verarbeitung. Die Ausstattung ist brav, aber nicht üppig, standesgemäße Sicherheits-Details wie ABS, Fahrer- und Beifahrerairbag sowie Seiten-Airbags sogar für die Fond-Passagiere sind aber Serie. Technik V6, 4-Ventil-Technik, Turbo, 2496 […]

58_aa1302

Daewoo Nubira 1,6 SX

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Nubira ist eine komplette koreanische Eigenentwicklung, beim Design bediente man sich italienischer Hilfe. Großzügiger Innenraum, etwas unterdimensioniertes Gepäckabteil – immerhin läßt sich die Fondlehne geteilt vorklappen. Das Gestühl: kurze Auflageflächen, gut konturiert, Sitzposition nicht optimal. Der Nubira ist brauchbar ausgestattet und gut verarbeitet. Guter Durchschnitt: die Materialqualität. Praxis-Minus: großer Wendekreis, langwegig-hakelige Schaltung. Plus: relativ direkte Lenkung, schluckfreudige Federung, neutrales Eigenlenkverhalten. Der 90-PS-Vierventiler ist kein Drehmoment-Riese, für ordentliche Fahrleistungen braucht´s höhere Drehzahlen. Rauhe, keineswegs unangenehme Akustik. Passable Sicheheitsausrüstung, keine Patzer in Sachen Umwelt, auch der Verbrauch zeigt sich grün. Attraktiver Preis, dürftiges Servicenetz, problematischer Wiederverkauf. Technik R4, 4-Ventil-Technik, 1598 ccm, […]

Honda CR-V 2,0i RVSi

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Ob Kopf, Knie oder Ellbogen, ob vorne oder im Fond, die CR-V-Passagiere haben´s überall luftig, auch praktische Ablagen findet man genug. Nutz-Plus des variablen Kofferraums: Auch die Sitzbank ist geteilt klappbar. Weniger gut: die hohe Ladekante und der umständliche Zugang über die zweiteilige Heckklappe. Äußerst attraktive Ausstattung, solide Verarbeitung, wohnlich-moderne Einrichtung. Allrad wird automatisch, doch etwas träge zugeschaltet, Offroad-Freaks vermissen zudem Geländeuntersetzung und Differentialsperre. Kraxel-Plus: die ausreichende Bodenfreiheit. Das relativ komfortable, untersteuernd ausgelegte Fahrwerk ist nicht ganz immun gegen Lastwechsel. Etwas zu soft: die Sitze und die indirekte Lenkung mit flachem Volant. Kurzwegige, doch mitunter hakelige Schaltung. Zwei Jahre Garantie, […]

124_1998b22

Mercedes C 220 CDI T

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Vierventil-Turbodiesel mit Common-Rail-Technik agiert bullig, drehfreudig und dabei erstaunlich leise. Aber: lange Übersetzung, etwas träges Ansprechverhalten. Exakte, aber indirekte Lenkung, schwergängige Schaltung, fein dosierbare, kräftige Bremsen. Komfortables Fahrwerk mit braven Kurven-Manieren, dank Antriebsschlupf-Regelung brauchbare Traktion. Passagierraum mit ausreichend Platz und straffen, ordentlich dimensionierten Sitzen. Aufgeräumtes Cockpit, solide Verarbeitung, wenig luxuriöse, aber vernünftige Grundausstattung. Der Kombi-Kofferraum: schluckfreudig, glattflächig und variabel erweiterbar. Serienmäßig-sinnvolle Lade-Details. Dachreling, Gepäckraumabdeckung, Verzurrösen. Minus: Mini-Handschuhfach, Lenkrad-Verstellung nur gegen Aufpreis. Vorbildliche Sicherheitsausstattung, auf der Umwelt-Checkliste fehlt nur der Wasserbasis-Decklack. Günstiger Verbrauch. Technik R4, 4-Ventil-Technik, Turbo, 2151 ccm, 92 kW (125 PS) bei 4200/min, max. Drehmoment 300 Nm bei […]

156_testex07

Hyundai Coupé Tiburon 1,6

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Die ellipsenförmige Optik setzt sich auch konsequent im Innenraum fort. Das Cockpit besteht aus ovalen, gut ablesbaren Instrumenten und einer klar gegliederten Mittelkonsole. Die stark konturierten Sitze geben guten Seitenhalt, im Fond geht es coupé-typisch eng zu. Der glattflächige Kofferraum bietet verhältnismäßig viel Platz und ist variabel erweiterbar, einzig die hohe Ladekante stört. Kein Temperamentsbündel, der 1,6-Liter-Vierzylinder mit 114 PS: Zur vollen Leistungsentfaltung braucht er Drehzahlen, wird dann aber relativ laut. Exakte, langwegige Schaltung, leichtgängige, nicht allzu direkte Servo. In Kurven bleibt der Koreaner weitgehend neutral, selbst abrupte Lastwechsel bringen ihn nicht zum Ausbrechen. Trotz sicherem Fahrverhalten manierlich abgestimmte Federung. […]

189_1997b24

Mercedes V 230 Trend

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Indirekte Servolenkung mit flach stehendem (nicht höhenverstellbarem) Lenkrad, großer Wendekreis, schlecht dosierbare, etwas fading-empfindliche Bremsen. Immerhin ist der V dank Luftfederung (hinten) sehr komfortabel, Kurven meistert er leicht untersteuernd und immer kontrollierbar. Der Vierzylinder-Benziner müht sich spürbar mit den knapp zwei Tonnen Leergewicht ab, bei höheren Drehzahlen wird er laut. Übersichtliches Cockpit mit griffgünstigem Schalthebel fürs exakte Getriebe. Die Serien-Ausstattung umfaßt sechs klapp- und herausnehmbare Einzelsitze (Ausbau der 42-Kilo-Sessel mühsam), einen siebenten Sitz gibt´s gegen Aufpreis. Passable Komfort- und moderne Sicherheits-Details, die Klimaanlage kostet aber gut 27 Tausender extra. Durchschnittliche Verarbeitung. Umwelt-Minus: zu hoher Verbrauch. Technik 4-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, 2295 ccm, […]

Opel Astra Cabrio 1,8 16V

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Sogar hinten haben´s zwei Personen einigermaßen bequem, auch der Kofferraum ist durchaus reisetauglich. Weitere Pluspunkte: der verwindungssteife Aufbau und das einfach zu bedienende E-Verdeck. Die Power-Pack-Ausstattung umfaßt jede Menge Komfort-Goodies, die Verarbeitung wirkt solide. Der Ecotec-Vierzylinder hat locker ausreichende Kraftreserven, richtig munter wird er aufgrund langer Übersetzung erst höhertourig. Guter Durchschnitt in Sachen Laufruhe und Verbrauch. Angenehme, nur um die Mittellage unexakte Servolenkung, die Schaltung ist ein wenig teigig. Leicht untersteuernd ausgelegtes, straff abgestimmtes Fahrwerk, langstreckentaugliche Sitze. Auf aktuellem Stand: die Checklisten zu Sicherheits- und Gründetails. Technik 4-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, 1799 ccm, 85 kW (115 PS) bei 5400/min, max. Drehmoment 168 […]

Rover Mini Cooper

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Immerhin: Die jüngste Modellpflege verpaßte dem kleinen Briten Fahrer-Airbag, Seitenaufprallschutz und Gurtstraffer vorne. Der laute 1,3-Liter-Motor hat zeitweilig Aussetzer, ist aber spontan und elastisch. Die servolose Lenkung: relativ direkt, doch schwergängig. Die Schaltung: unpräzise und hakelig. Die Bremsen verlangen nach viel Pedaldruck, verzögern aber brav. Mini-Fahrwerk: hart, aber herzlich. In schnellen Kurven untersteuert der Cooper stark – Spaß macht er trotzdem nach wie vor. Unter jeder Kritik: schwache Lüftung, schlechte Ergonomie, unterdimensioniertes Gestühl, wenig Ablagen, schlecht ablesbare Instrumente, dürftige Komfort-Ausstattung, mäßige Verarbeitung, vergleichsweise hoher Preis. Für viele das größte Handschuhfach der Welt: der Mini-Kofferraum. In Sachen stilvoller Auftritt – Alu, […]

36_1997b44

BMW Z3 2,8

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Vierventiler liefert bereits aus dem Touren-Keller ausreichend Kraft und erreicht tolle Fahrleistungen bei seidenweichem Sound. Tiefergezogene Frontschürze, breiteres Heck und dezenter Chrom-Einsatz im Innenraum demonstrieren den Unterschied zu den Vierzylinder-Modellen. Knackig-exakte Schaltung, die Servo geriet jedoch zu indirekt. Plus: gut dosierbare, fadingfreie Bremsen. Fahrwerk: sportlich straff, dennoch nicht unkomfortabel, im Grenzbereich bleibt der Hecktriebler dank ASC+T fast völlig neutral. Straffe Sitze mit viel Seitenhalt, zwei Insassen wird genügend Raum geboten, das Gepäckabteil ist freilich bescheiden. Einfach zu bedienendes, gut verarbeitetes E-Verdeck. Attraktive Serienausstattung, tadellose Qualität. Beim Sicherheits-Check ernten nur die Kopfstützen Kritik: Sie reichen lediglich bis 1,70 Meter Körpergröße. […]

69_aa1603

Fiat Coupé 1,8 16V

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Nach wie vor aufregend: das flotte Pininfarina-Design. Genauso extravagant, aber dennoch funktionell ist das Cockpit gestylt. Viele Komfort-Annehmlichkeiten sind bereits in der Einstiegs-Version serienmäßig, auch die saubere Verarbeitung fällt positiv auf. Coupé-untypisch: das gute Platzangebot vorne sowie der relativ geräumige und via Umlege-Lehne auch noch erweiterbare Kofferraum. Praxis-Nachteile: enger Fond, kleine Rückspiegel, schlechte Rundumsicht. Sportliche Fahr-und-Fühl-Zutaten: exzellentes Kurvenverhalten, auch bei Lastwechsel gutmütig, harte Federung, nicht zu leichtgängige Servo, kurzwegig-exakte Schaltung, feinfühlige, kräftige ABS-Bremsen sowie die gut konturierten Sitze. Der 1800er klingt kernig, entwickelt sein Temperament erst bei hohen Touren. Dennoch bleibt der Verbrauch im Rahmen. Lobenswert: reichhaltige Sicherheitsausstattung, lückenlos abgehakte […]

103_1998b38

Jeep Grand Cherokee 4,7 V8

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Der neue Jeep Grand Cherokee kommt mit gewachsenen Außenmaßen noch bulliger und natürlich entsprechend geräumiger daher. Lade-Plus: Das Reserverad wanderte unter den Ladeboden, das Kofferraum-Volumen wird dadurch deutlich größer. Umgestaltet wurde auch das Interieur – das Cockpit etwa wirkt nobler und aufgeräumter, die aufgewertete Ausstattung erfüllt nun praktisch alle Wünsche. Völlig neu: der bullige, nicht übermäßig durstige V8 mit 238 PS. Die dazu servierte adaptive Viergang-Automatik wird Gleit- und Sport-Ansprüchen gleichermaßen gerecht. Das Jeep-Flaggschiff ist europäisch-straff abgestimmt, dank direkter Lenkung und effizienter Bremsen hat man es auch sicher im Griff. Optimale Traktion und gute Gelände-Kompetenz garantieren Allradantrieb und automatische Differentialsperren. […]

135_test1602

Ford Mondeo Ghia 2,0

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Akustisch macht er sich nur bei hohen Touren bemerkbar, Wind- und Abrollgeräusche stören nie. Sanftes Schieben über die Vorderräder, milde Lastwechselreaktionen sowie fein dosierbare, kräftige ABS-Bremsen ergeben fast optimale Fahrsicherheit. Schlagloch-Schwächen der Federung mildern die weichen Sitze. Direkte Servo, die Schaltung neigt bei schnellen Gangwechseln zum Hakeln. Großzügiges Platzangebot, der wohnliche Innenraum wartet zudem mit vielen praktischen Ablagen auf, der Kofferraum ist geräumig und gut nutzbar. Ausreichend klein: der Wendekreis. Ausreichend übersichtlich: die Karosserie. Ghia steht bei Ford für gediegenes Ambiente und Top-Ausstattung, von Alufelgen über Tempomat und Lederausstattung bis Klimaanlage ist alles vorhanden. Jede Menge zeitgemäßer Sicherheits-Details, Sidebags sind […]