241_aa4202

Suzuki Grand Vitara V6

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Groß genug für mittlere Familien, klein genug fürs Stadt-Gewurl. Gegenüber dem nach wie vor erhältlichen Vorgänger gewachsen: der leicht belad- und beachtlich vergrößerbare Kofferraum. Praxis-Plus: zahlreiche brauchbare Ablagen, gute Übersicht. Minus: Die seitlich angeschlagene Hecktüre nervt bei knappem Parkraum. Ambiente: fesche Optik, tadellose Verarbeitung und gute, praxisgerechte Ausstattung. Ebenfalls neu: der elastische, durchzugsstarke und kräftige 2,5-Liter-V6-Motor. Seine bullige Charakteristik, aber auch die Getriebe-Untersetzung, der zuschaltbare Allrad und der stabile Rahmen schaffen Offroad-Kompetenz. Vitara im Alltag: komfortabel, deutlich untersteuernd, leichtgängig-präzises Lenk- und Brems-Gefühl, mitunter hakelige Schaltung. Passable passive Sicherheit, ABS kostet Aufpreis. Bis auf fehlende Wasserbasis-Lacke grün-bewußt. Attraktiv: Anschaffungspreis und Garantie-Umfang. […]

257_test3901

Saab 900 2,0i

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Zweiliter-16V werkt im Drehzahlkeller etwas brustschwach, spricht dann aber gut aufs Gas an und dreht spontan hoch. Er läuft angenehm kultiviert, doch nicht besonders sparsam. Sehr direkte Lenkung mit relativ geringer Servo-Unterstützung, fallweise hakelige Schaltung. Leicht kontrollierbares Eigenlenkverhalten, die an sich schluckfreudige Federung ist jedoch auf Querfugen überfordert. Passables Raumangebot, geräumiger, gut nutz- und erweiterbarer Gepäckraum. Der Armaturenträger ist aufgeräumt, aber wenig schwungvoll gestaltet. Gewöhnungsbedürftig: das Zündschloß in der Mittelkonsole. Minus: schwache Heizung, laute Windgeräusche. Nicht übermäßig reichhaltig ausgestattet, alles Notwendige ist aber da. Bei Saab schon Tradition: viel passive Sicherheit, auch die Umwelt-Checklist erfüllt alle modernen Anforderungen. Technik […]

12_1997b55

Alfa 156 1.6 T.Spark 16V

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Der frische Mittelklasse-Alfa hat nicht nur optisch eine Menge drauf, sondern bietet auch technisch ein absolut konkurrenzfähiges Paket. Sein Vierventil-Vierzylinder mit Doppelzündung etwa arbeitet wunderbar kultiviert und stellt ab mittleren Touren genügend Punch zur Verfügung. Wirklich gelungen: leichtgängige, zielgenaue Servolenkung, exakte, optimal plazierte Schaltung, kräftig zupackende Bremsen. Das 156er-Fahrwerk: sportlich-agil mit einer ordentlichen Dosis Komfort. Nur Mittelmaß: das Innenraum-Angebot. Deutlich unterm Klassenschnitt: das 378-Liter-Gepäckabteil – es läßt sich außerdem nur via Durchladeluke erweitern. Schon in der Basis-Version bietet Alfa attraktive Ausstattung inklusive der wichtigsten Elektro-Helfer, die Aufpreis-Extras sind zudem günstig kalkuliert. Verarbeitung bis auf Detail-Schwächen vertrauenerweckend, der Sicherheits-Check ebenso (Seitenairbags […]

28_admin_aa0803

BMW 530d

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Neue, starke Sechszylinder-Version des BMW-Direkteinspritz-Turbodiesels mit Common-Rail-Technik: Der moderne Vierventiler liefert bereits unter 2000 Touren reichlich Power – das Turboloch des bisherigen Wirbelkammer-Diesels ist hier nicht zu spüren. Den sportlich-dezenten Sound kann man innen dank effizienter Geräuschdämmung fast nicht hören. Bekannte Fünfer-Meriten: sportlich-straffes Fahrwerk, leichtgängige, dabei aber direkte Lenkung, exakt geführtes Getriebe, wirksame, gut dosierbare Bremsen. Das Raumangebot ist ausreichend, wenn auch manch kürzere Limousine mehr Platz für Hinterbänkler oder Gepäck bietet. Flott-noble, ergonomisch durchdachte Einrichtung mit reichhaltiger, aber noch lange nicht luxuriöser Grundausstattung. Ohne Tadel: die Verarbeitungs-Qualität des Bayern. Image und Werterhaltung gehören genauso zu den Pluspunkten wie das […]

45_test22

Chrysler Viper GTS

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Acht Liter Hubraum, zehn Zylinder und dazu ein Optik-Auftritt, der keinen kalt läßt. Daß die Viper in Österreich nur“ 384 statt der in USA üblichen 455 PS leistet, stört nicht wirklich. Das imposante Drehmoment (unglaubliche 615 Nm) sorgt für ordentlich Dampf. An den Trink-Manieren des rülpsenden und blubbernden Triebwerks ändert die PS-Abspeckung wenig. Das harte Fahrwerk gehört zur elitären Sportwagenklasse, es ermöglicht enorm hohe Kurven-Geschwindigkeiten. Die präzise Lenkung könnte allerdings einen Hauch direkter sein. Das exakte Getriebe ist lang übersetzt – kein Problem bei derartigem Drehmoment-Überschuß. Problematischer jedoch ist, daß die Bremsen bei harter Beanspruchung zu starkem Fading neigen. Knapp: […]

62_aa1404

Daihatsu Terios 4WD

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Das Platzangebot des kleinen Kraxlers geht mit den Außenabmessungen konform: viel Kopf-, aber wenig Knie- und noch weniger Ellbogenfreiheit. Knapper, aber variabler und leicht zu beladender Kofferraum. Wenig Pfiff im Inneren, die Ergonomie paßt, die Verarbeitung auch. Plus: gute Ausstattung – ABS plus Klima gibt´s um 30 Tausender Aufpreis. Minus: unbefriedigende Sitze, keine Verstellung von Lenkrad- oder Sitz-Höhe, kaum Ablagen. Der Mini-Jeep ist angenehm wendig, die schmale Spur bewirkt aber kräftige Karosserie-Neigung, deutliches Untersteuern und Aufschaukel-Tendenz. Dank Dauer-4×4 optimale Traktion, bei Offroad-Ausflügen sollte man aber die fehlende Geländeuntersetzung und den drehmomentschwachen Motor einkalkulieren. Der 16V wird erst höhertourig munter, aber […]

78_aa1801

Ford Galaxy 2,3 GLX

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Ford/VW-Gemeinschafts-Van bietet als Fünfsitzer durchwegs gute Raumverhältnisse, ein oder zwei zusätzliche Sitze in der dritten Reihe kosten Aufpreis und Kofferraumvolumen. Immerhin können die hinteren Sessel umgelegt oder sogar ausgebaut werden, die Vordersitze sind ab der GLX-Ausstattung drehbar. Erstaunlich leichtfüßiges Handling, komfortables, kurvensicheres Fahrwerk, angenehm direkte Lenkung, mittelpräzise Schaltung. Der schon vom Scorpio bekannte Vierventiler dreht relativ harmonisch hoch, klingt gut und verhilft dem schweren Van zu ausreichenden Kraftreserven. Wohnliches und ergonomisch durchdachtes Innenleben mit vielen Ablagen und befriedigender Verarbeitung. Attraktiv ausgestattet inklusive Radio und Klimaanlage, auch bei den Sicherheits-Features wurde nicht gespart – nur auf Seitenairbags muß man verzichten. […]

Hyundai Galloper Wagon 2,5 TD

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Galloper baut auf der ersten Pajero-Generation auf, optisch bietet er aber – zumindest außen – zeitgemäße Züge. Nicht ganz zeitgemäß: Airbag nur fahrerseitig, mäßige Komfort-Qualitäten des Fahrwerks, stark fading-anfällige Bremsen, Antriebs-Verwindungen im Allrad-Modus, schwammige Lenkung, hakelige und langwegige Schaltung. Was dagegen paßt, ist der Ausstattungs-Umfang des günstig kalkulierten Offroaders: Von allerlei Elektro-Helfern über Klimaanlage und Fond-Heizung bis hin zu Alufelgen ist vieles aufpreisfrei, dazu gibt´s reichlich Zubehör. Der Mitsubishi-Turbodiesel arbeitet überraschend laufruhig und leise, ist bullig und drehfreudig, aber nicht besonders sparsam. Der Innenraum: ordentliche Sitze, aber unterdurchschnittliches Platzangebot, dafür begeistert der große und gut nutzbare Laderaum (zur Erweiterung […]

112_test1601

Ford Escort Trav. Flair 1,6 16V

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Variabilität für Groß-Transporte bringen die geteilt umlegbaren Fondlehnen, eine Dachreling ist ebenfalls serienmäßig. Auch sonst kann sich die Flair“-Ausstattung sehen lassen – u. a. Serie: Klimaanlage, Zentralverriegelung, Stereo-Radio, Elektro-Helfer für Fensterheber und Fahrersitz-Höhenverstellung. Interessantes Extra: die beheizbare Windschutzscheibe. Darüberhinaus ist der Escort mit ordentlichen Materialien wohnlich eingerichtet und durchwegs sauber verarbeitet. Der 90-PS-Vierventiler arbeitet nicht besonders elastisch, aber ausreichend kultiviert und kraftvoll. Ebenfalls Durchschnitt: der Verbrauch. Escort-Meriten: flink und gutmütig in der Kurve, komfortabel sogar auf Kopfsteinpflaster, zielgenaue, exakte Lenkung, fein dosierbare Bremsen sowie straff-bequeme Sitze. Tadellos beim Grün-Check, einziger Sicherheits-Patzer: ABS nur gegen Aufpreis. Technik 4-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, 1597 ccm, […]

128_1998b18

Mercedes CLK 200 Cabrio

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Viersitziges Cabrio mit verwindungssteifer Karosserie und flottem Elektro-Verdeck: Nach nur 21 Sekunden ist es im Kofferraum verschwunden. Der verkleinert sich dadurch um 113 Liter, Erweiterungs-Absichten scheitern an der starren hinteren Sitzbank. Easy-Entry-Vordersitze, allerdings ohne Positions-Memo, erleichtern den Fond-Zugang. Dort ist für zwei Erwachsene ausreichend Platz, vorne sowieso. Wind & Wetter: Offen gibt´s wenig Verwirbelungen (außer im Fond), geschlossen kein störendes Pfeifen, das hochwertige Verdeck, aber auch die Antriebsschlupfregelung machen das CLK-Cabrio absolut winterfest. Das Fahrwerk ist perfekt ausbalanciert und filtert trotz straffer Abstimmung Unebenheiten recht geschmeidig. 136 PS machen aus dem Schwergewicht keinen Renner, Verbrauch und Laufruhe des Vierventilers passen […]

144_1998b10

Nissan Primera Touring 2,0 TD GX-t

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Das Passagier-Raumangebot liegt auf Konkurrenz-Niveau, der durchschnittlich große Kofferraum ist dank großer Luke, ebenem Boden und hohem Maximal-Volumen ordentlich nutzbar. Praxis-Plus: Verzurrösen, Laderaumabdeckung, Dachreling. Der konventionelle Selbstzünder plagt sich etwas mit dem schweren Kombi, er arbeitet aber ausreichend leise und nach Überwindung des Turbolochs auch relativ munter. Komfortable Federung ohne grobe Filter-Schwächen, neutrales, leicht untersteuerndes Fahrverhalten. Direkte, etwas schwergängige Lenkung, mitunter hakelige Schaltung, durchschnittlich wirksame Bremsen. Nüchtern, sachlich, aber funktionell: das Cockpit. Weitere Primera-Stärken: solide Verarbeitung, fairer Preis, sinnvolle Ausstattung – besonders bei der Serien-Sicherheit muß man auf nichts verzichten. Tadelloser Umwelt-Check, aber zu hoher Verbrauch. Technik R4, Turbo, 1974 […]

160_testex08

Jaguar XJR 4.0 Kompressor

02. Jan 2001Keine KommentareTests

363 PS Kompressor-Power und satte 505 Newtonmeter Maximal-Schub ergeben den bisher stärksten Serien-Jag. Tolle Fahrleistungen, schöne Akustik, quicke Fünfstufen-Automatik: Sie schaltet spontan, sanft und zur richtigen Zeit. Mit bestem Lenk-Feeling und kompetentem Fahrwerk geht´s flott und agil um die Ecken. Kraft-Überschuß an den Hinterrädern wird von der Antischlupfregelung entschärft. Unverändert enttäuschend angesichts der stattlichen Außenlänge: die Platzverhältnisse – besonders im Fond mangelt es an Kopf- und Kniefreiheit, auch der 430-Liter-Kofferraum ist keine Sensation. Wohlfühl-Plus: Die Vordersitze haben viel Verstell-Spielraum. Frisches, schwungvolles und ergonomisches Cockpit. Hell und freundlich: das dezente, hochwertige Interieur. Klassenüblich gute passive Sicherheit. Grün-Kritik: fehlende Wasserbasis bei Grund- […]

176_admin_aa3501

Peugeot 406 Coupé V6

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Der V6 überzeugt mit feinem Klang und beachtlicher Agilität, er taugt für entspanntes Gleiten genauso wie für temperamentvolle Reiseschnitte. Dazu paßt das perfekte Handling: Das Peugeot-Coupé durchfährt Kurven höchst spurstabil, das gut abgestufte Getriebe läßt sich knackig und exakt schalten. Nicht weich, doch im richtigen Maß komfortabel: die Federung des agilen Franzosen. Das geräumige Innere – selbst im Fond sitzt man verhältnismäßig bequem – und der voll reisetaugliche, zudem variable Kofferraum machen den zweitürigen 406 zum echten Gran Turismo. Minus-Punkte: schlechte Karosserie-Übersicht, großer Wendekreis. Die elegante, wohnliche Einrichtung vermittlet gleichermaßen Luxus-Flair wie Sportlichkeit, auf hohem Niveau bewegen sich Verarbeitungs- und […]

193_aa3603

Renault Mégane Coupé 1,9 dT

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Paßt überraschend gut zum flott gestylten Coupé: der Direkteinspritz-Diesel mit satter Power und tollen Verbrauchswerten. Er werkt jedoch im Kaltlauf rauh, höhertourig laut und im Drehzahlkeller etwas verhalten. Straffes, relativ komfortables Fahrwerk, im Grenzbereich neutral bis leicht untersteuernd. Exakte Schaltung, etwas indirekte Lenkung, standfeste, aber mäßig fein dosierbare Bremsen. Vorne hat man es luftig, im Fond geht´s nach mühsamem Zustieg sehr eng zu. Sitze: gut konturiert, doch klein dimensioniert und etwas zu weich. Ausreichend großer, variabler Kofferraum mit kleiner Ladeluke. Plus: übersichtliches Cockpit, große Reichweite, viele Ablagen. Nicht so gut: kleine, tief gelegene Schalter für Lüftung und Heizung. Ansprechende Verarbeitung, […]

Opel Omega CD 2.5 TD

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Als CD ist der Omega reichhaltig bestückt, der Kaufpreis bleibt im fairen Rahmen. Mit dem von BMW zugekauften, laufruhigen und durchzugsstarken Sechszylinder-Diesel hat man einen weiteren Trumpf unter der Haube. Er verhilft dem schweren Opel zu tollen Fahrleistungen – beim Verbrauch ist er gegen Direkteinspritzer aber chancenlos. Tadellose Schaltung, der Lenkung mangelt es um die Mittellage an Präzision. Omega-Plus: Das ausgewogene Fahrwerk befriedigt Gleit- wie auch Sport-Ambitionen. Heimelige, doch wenig noble Einrichtung, an Funktionalität und Verarbeitung gibt´s nichts zu bekritteln. Beruhigende Sicherheits-Accessoires, auch die Umwelt-Bemühungen sind auf dem letzten Stand. Kein Top-Image – der dadurch höhere Wertverlust läßt sich durch […]

242_aa4201

Toyota Corolla 1,4i G6

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Nette Sport-Accessoires unterscheiden den G6 vom Normal-Corolla: dezenter Spoiler-Aufputz, Nebelscheinwerfer, Alu-Schaltknauf, Sportsitze, schicke Instrumenten-Untermalung sowie ein knackiges, kurz gestuftes Sechsgang-Getriebe. Es holt das Maximum aus dem relativ laufruhigen, doch im Drehzahlkeller brustschwachen 1,4-Liter-Motor. Wenig sportlich, aber fahrsicher: das komfortable Fahrwerk. Gut dimensioniertes Gestühl, problemlose Bedienung, angenehme Servolenkung. Vorne hat man´s halbwegs luftig, der Fond dagegen ist ziemlich eng. Kleiner, via (geteilter) Umlege-Lehne erweiterbarer Kofferraum mit niedriger Kante und ebenem Boden. Nutz-Plus: zahlreiche Ablagen, Fernbedienung für Zentralsperre, Tank- und Heckklappe. Spendable Komfort-Mitgift, sehr solide Verarbeitung, sportliches Ambiente. ABS, Doppelairbag und fünf Dreipunktgurte sind Serie, Sidebags stehen auf der Extra-Liste. Einziges Umwelt-Manko: […]

258_test3902

Saab 9-5 2,0t

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Mild aufgeladen, erstaunlich kultiviert und ausreichend sparsam: der durchzugsstarke 150 PS-Vierzylinder. Ausgewogen-komfortable Federung. Fahrwerk: gutmütig untersteuernd, kaum lastwechselanfällig. Direkte, zielgenaue Lenkung, etwas knochige aber exakte Schaltung. Gediegenes Innenleben mit zahlreichen wohlüberlegten Details: Night-Panel Taste gegen Reizüberflutung bei Nachtfahrten, weite Tacho-Skalierung bis 140 km/h, Ablagenetze in den B-Säulen, Startschlüssel nur bei eingelegtem Retourgang abziehbar. Innenraum mit Oberklasse-Format, großer, vorbildlich variabler Kofferraum. Hervorragende Ausstattung, lediglich eine Serien-Klimaanlage vermißt man. Aktive Kopfstützen“ und Sidebags vorne ergänzen das hohe Sicherheitsniveau. Kleiner Grün-Patzer: Recyclierte Materialien sind tabu. Günstige Anschaffung, eher hoher Wertverlust. Technik 4-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, Turbo, 1985 ccm, 110 kW (150 PS) bei 5500/min, max. […]

13_aa0603

Audi A6 Avant 2,5 TDI

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Als Avant ist der Audi A6 eine gelungene Gratwanderung zwischen Eleganz und Nutzwert: Zwar nur durchschnittlich groß, aber gut nutzbar und variabel zu erweitern: der 455-Liter-Laderaum. Kombi-Features wie Dachreling, Trenn-Netz, Laderaum-Abdeckung etc. sind mit an Bord. Für die Passagiere gibt es jede Menge Platz sowie haufenweise Ablagen und Fächer. Der bullige 2,5-Liter-TDI werkt durchzugskräftig, drehfreudig und angesichts der tollen Fahrleistungen erfreulich sparsam. Dank zielgenauer, exakter Servo und kurzwegigem Sechsgang-Getriebe ausgesprochen handlich zu fahren. Weitere Meriten: übersichtliches Cockpit, hervorragende Bremsen, extrem gutmütiges Fahrverhalten. Allerdings ist das Fahrwerk recht straff abgestimmt, kurze Stöße kommen deutlich durch. Der A6 Avant ist nicht billig, […]

29_1997b47

BMW 328i Cabrio

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Schon bei niedrigsten Drehzahlen hat der bullige 2,8-Liter-Sechszylinder mächtig Biß, er läuft seidig-weich, in jeder Lebenslage kraftvoll und dabei überraschend sparsam. Selbst für Eilige reicht ein Minimum an Gangwechseln – fast schade bei der hervorragenden Schaltung. Leichtgängig-exakte Lenkung, selbst provozierte Heck-Schwenker lassen sich spielend leicht korrigieren. Neutrales, kurvensicheres Fahrwerk, bei Glätte bewährt sich die serienmäßige Traktionskontrolle. Weitere 3er-Meriten: kräftige, fein dosierbare Bremsen, gute Sicherheitsausstattung, intensive Umwelt-Bemühungen. Minus: Relativ kleiner Kofferraum (Skisack gegen Aufpreis), eingeschränktes Platzangebot im Fond. Verdeck-Lösung: sehr einfach manuell zu bedienen, Elektro-Hilfe kostet extra. Technik 6-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, 2793 ccm, 142 kW (193 PS) bei 5300/min, max. Drehmoment 280 […]

46_aa1102

Chrysler 300 M 3,5 24V

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Alu-V6 agiert drehfreudig, laufruhig und bis zu hohen Touren leise, die Fahrleistungen werden durch die lang übersetzte Viergang-Automatik aber gedämpft. Immerhin wird selbst beim Kickdown sanft geschaltet, der Autostick-Modus ermöglicht manuelle Gangwahl per Antippen. Europäisch-quick: das Handling des Fünf-Meter-Wagens – die zielgenaue, im richtigen Maß leichtgängige Lenkung und die straff-komfortable Abstimmung räumen mit dem schwammigen Ami-Image gründlich auf. Typisch USA dagegen: die opulente Ausstattung, Extras gibt´s gar keine. Gediegene Innen-Atmosphäre, bis auf gelegentliches Knistern ist der große Chrysler auch sauber verarbeitet. Mit Ausnahme der mittelmäßigen Kopffreiheit bei allen Innenmaßen über dem Klassenschnitt. Ebenfalls großzügig bemessen, doch etwas mühsam zu […]

63_aa1501

Ferrari F355 F1 Spider

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Für Formel-I-Kick sorgen die beiden hinterm Lenkrad sitzenden Wippen fürs Rauf- und Runterschalten der sechs Gänge, Kuppeln übernimmt die Elektronik, und zwar blitzschnell (in weniger als 200 Millisekunden). Wem das auf Dauer nicht behagt, kann aber auch vollautomatisch schalten lassen. Anstatt des herkömmlichen Schaltknüppels sitzt zwischen den Vordersitzen ein zierliches Hebelchen für den Retourgang. Das elektronisch einstellbare Sportfahrwerk hält kompetent die Spur, arbeitet dabei aber überraschend komfortabel. Adäquate Zutaten: die direkte, feinfühlige Lenkung und ein racing-tauglicher Motor: Der Fünfventil-V8 agiert extrem drehfreudig, mit mechanisch-schrillem Sound und Power pur. Natürlich kommt in dieser Preisklasse auch die Ausstattung nicht zu kurz, von […]

79_aa1802

Ford Puma

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Aggressive Optik, unter der kessen Front steckt aber ein zahmer Motor. Der kleine Sechzehnventiler werkt zwar agil und kultiviert, für volle Leistung heißt´s aber fleißig schalten – kein Problem mit dem ungemein kurzwegigen und exakten Getriebe. Generell vom Feinsten: Handling und Bedienung, man lenkt mit der richtigen Dosis Servo und fährt auch bei hohem Tempo wie auf Schienen. Weitere Meriten: gut konturierte Sportsitze, fein dosierbare, kräftige Bremsen. Da darf das straffe Fahrwerk schon mal ein paar härtere Schläge austeilen. Passables Platzangebot, auch der Kofferraum ist größer als erwartet und überdies erweiterbar. Unpraktisch: hohe Ladekante und schlechte Sicht nach hinten. Angemessene […]

Fiat Marea TD 125 HLX

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Weniger passend: die lange Vorglühzeit, der rauhkehlige Klang und das deutliche Turboloch. Ansonst ordentliche Fahr-Qualitäten: sehr gute Geräuschdämmung bei Reisetempo, recht komfortable Abstimmung, verläßliches Kurvenverhalten. Weitere Meriten: die leichtgängige Lenkung, das exakte Getriebe sowie die wirksamen und feinfühligen ABS-Bremsen. Vorne bietet der Marea reichlich, hinten durchschnittlich viel Platz. Zahlreich praktische Innen-Ablagen, glattflächiger, variabel erweiterbarer Kofferraum. Minus: Deckel-Scharniere drücken aufs Gepäck. Die einzige mit diesem Motor kombinierbare Ausstattungs-Version spielt alle Stückerl: Alu-Felgen, diverse Elektro-Helfer, Klima, Stereoanlage, etc. – alles ohne Aufpreis. Die hellen Stoffe wirken freundlich, die tadellose Verarbeitung läßt bessere Werthaltung erwarten als beim Vorgänger Croma. Außerdem: zeitgemäße Sicherheits- und […]