TEST: VW Golf Variant Rabbit 1,6 TDI DSG

8. August 2017
331 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Volkswagen
Klasse:Kombi
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:115 PS
Testverbrauch:4,7 l/100km
Modelljahr:2017
Grundpreis:28.370 Euro

Es gibt nicht viel, was wir Österreicher so lieben wie Kottan im Fernseher, das Schnitzel am Tisch, das Reihenhaus im Grünen und den Golf vor der Tür. Gerne sparen wir uns ein paar Euro, also greifen wir zum Sondermodell-Dauerbrenner Rabbit. Und da wir oft etwas transportieren, ist der 1900 Euro teurere Variant die noch bessere Wahl. Fertig ist ein Auto, dem man vielleicht sein biederes Auftreten oder die ewige Masche vom kleinsten gemeinsamen Nenner vorwerfen kann. Nicht aber sein durchdachtes Konzept, das alle Bedürfnisse mit erschreckender Präzi­sion abdeckt: von allem genug, von nichts zu wenig. Wie wenn am Ende der Preisel­beeren kein Schnitzel übrig bleibt.

Schließlich hat der „Hase“ mit Klimaautomatik, Bluetooth-Freisprecheinrichtung und Komfortsitzen alles an Bord, was wir ohnehin ordern würden – dem Händler dafür aber rund 1700 Euro Rabatt rausschlagen müssten. Zu dieser Art des Nicht-übertreibens gehört auch der richtige Antrieb: 115 Diesel-PS ergeben in Verbin­dung mit der nagelneuen Siebengang-DSG eine entspannte Kombination, die nicht zu laut und nicht zu lahm agiert, dabei nicht zu viel verbraucht. Und die Power reicht auch locker für die klassischen „10 km/h drüber“ – noch so etwas, was wir Österreicher irgendwie gern haben.

Motor & Getriebe – Der 1600er-Diesel arbeitet leise und vibrationsarm, hängt spontan am Gas und bietet ausreichende Fahrleistungen. Das Doppelkupplungs-Getriebe ge­­fällt mit schnellen und weichen Schaltvorgängen.

Fahrwerk & Traktion – Angenehm komfortabel abgestimmt, ohne schwam­­mig zu wirken. Sicheres Eigenlenkverhalten frei von Lastwechsel-Tücken, langer Kombi-Radstand sorgt für guten Geradeauslauf. Bremsen ausreichend, Traktion meist problemlos.

Cockpit & Bedienung – Ergonomie und Handhabung fehlerfrei, Aufpreis-Infotainmentsystem mit größerem Touchscreen bringt deutliche Vorteile. Sitze: bequem, groß, aus­­reichend konturiert. Übersicht tadellos.

Innen- & Kofferraum – Ausreichend Platz in beiden Reihen. Üppiger Kofferraum, dank großer Öffnung und niedriger Ladekante leicht zu beladen. Fein: Boden bleibt auch nach Umlegen der 2:1-Fondlehnen so gut wie eben. Clever: seitliche Fächer oder Schubladen unter den Vordersitzen, viele Ablagen im Innenraum.

Dran & Drin – Als Rabbit mit den wichtigsten Extras ab Werk bestückt, dazu sogar Radar-Tem­pomat. Viele Extras. Verarbeitung und Materialgüte auf hohem Niveau, DSG-Verzicht spart 2000 Euro.

Schutz & Sicherheit – Mit sieben Airbags und allen gängigen E-Fahrhilfen bestückt, ebenso mit Müdig­keits-Erkennung und Radar-Tempomat. Gegen Aufpreis: Fond-Seitenairbags und weitere Assistenzsysteme.

Sauber & Grün – Nahe dran am Normverbrauch. Hilfreich, manchmal aber nervig: Das Stopp/Start-System aktiviert sich bereits im Ausrollen – damit fällt auch die Servolenkung aus.

Preis & Kosten – Opel Astra Sports Tourer und Ford Focus Traveller kosten weit weniger, sind aber nur mit deutlich mehr PS mit Automatik zu haben. Zwei Jahre Neuwagen-Garantie, immerhin lebenslanger Mobilitätsschutz. Top-Wiederverkaufs-Chancen.

vw_golf_variant_07_May

Innenraum ergonomisch top wie eh und je, großes Navi kostet Aufpreis. Serien-LED-Heckleuchten und schärfer gezeichnete Schürze kennzeichnen den neuen Jahrgang von hinten/außen.

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Es gibt nicht viel, was wir Österreicher so lieben wie Kottan im Fernseher, das Schnitzel am Tisch, das Reihenhaus im Grünen und den Golf vor der Tür. Gerne sparen wir uns ein paar Euro, also greifen wir zum Sondermodell-Dauerbrenner Rabbit. Und da wir oft etwas transportieren, ist der 1900 Euro teurere Variant die noch bessere Wahl. Fertig ist ein Auto, dem man vielleicht sein biederes Auftreten oder die ewige Masche vom kleinsten gemeinsamen Nenner vorwerfen kann. Nicht aber sein durchdachtes Konzept, das alle Bedürfnisse mit erschreckender Präzi­sion abdeckt: von allem genug, von nichts zu wenig. Wie wenn am Ende der Preisel­beeren kein Schnitzel übrig bleibt. Schließlich hat der „Hase“ mit Klimaautomatik, Bluetooth-Freisprecheinrichtung und Komfortsitzen alles an Bord, was wir ohnehin ordern würden – dem Händler dafür aber rund 1700 Euro Rabatt rausschlagen müssten. Zu dieser Art des Nicht-übertreibens gehört auch der richtige Antrieb: 115 Diesel-PS ergeben in Verbin­dung mit der nagelneuen Siebengang-DSG eine entspannte Kombination, die nicht zu laut und nicht zu lahm agiert, dabei nicht zu viel verbraucht. Und die Power reicht auch locker für die klassischen „10 km/h drüber“ – noch so etwas, was wir Österreicher irgendwie gern haben.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/2" css=".vc_custom_1446571503268{padding-top: 5px !important;}"][vc_column_text el_class="testkategorien"]Motor & Getriebe - Der 1600er-Diesel arbeitet leise und vibrationsarm, hängt spontan am Gas und bietet ausreichende Fahrleistungen. Das Doppelkupplungs-Getriebe ge­­fällt mit schnellen und weichen Schaltvorgängen. Fahrwerk & Traktion - Angenehm komfortabel abgestimmt, ohne schwam­­mig zu wirken. Sicheres Eigenlenkverhalten frei von Lastwechsel-Tücken, langer Kombi-Radstand sorgt für guten Geradeauslauf. Bremsen ausreichend, Traktion meist problemlos. Cockpit & Bedienung - Ergonomie und Handhabung fehlerfrei, Aufpreis-Infotainmentsystem mit größerem Touchscreen bringt deutliche Vorteile. Sitze: bequem, groß, aus­­reichend konturiert. Übersicht tadellos. Innen- & Kofferraum - Ausreichend Platz in beiden Reihen. Üppiger Kofferraum, dank großer Öffnung und niedriger Ladekante leicht zu beladen. Fein: Boden bleibt auch nach Umlegen der 2:1-Fondlehnen so gut wie eben. Clever: seitliche Fächer oder Schubladen unter den Vordersitzen, viele Ablagen im Innenraum. Dran & Drin - Als Rabbit mit den wichtigsten Extras ab Werk bestückt, dazu sogar Radar-Tem­pomat. Viele Extras. Verarbeitung und Materialgüte auf hohem Niveau, DSG-Verzicht spart 2000 Euro. Schutz & Sicherheit - Mit sieben Airbags und allen gängigen E-Fahrhilfen bestückt, ebenso mit Müdig­keits-Erkennung und Radar-Tempomat. Gegen Aufpreis: Fond-Seitenairbags und weitere Assistenzsysteme. Sauber & Grün - Nahe dran am Normverbrauch. Hilfreich, manchmal aber nervig: Das Stopp/Start-System aktiviert sich bereits im Ausrollen – damit fällt auch die Servolenkung aus. Preis & Kosten - Opel Astra Sports Tourer und Ford Focus Traveller kosten weit weniger, sind aber nur mit deutlich mehr PS mit Automatik zu haben. Zwei Jahre Neuwagen-Garantie, immerhin lebenslanger Mobilitätsschutz. Top-Wiederverkaufs-Chancen.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/2"][vc_column_text css=".vc_custom_1502203028603{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 0px !important;}"][/vc_column_text][vc_column_text css=".vc_custom_1502202681908{margin-top: 0px !important;padding-top: 10px !important;padding-right: 10px !important;padding-bottom: 10px !important;padding-left: 10px !important;background-color: #f2f2f2 !important;}"]Innenraum ergonomisch top wie eh und je, großes Navi kostet Aufpreis. Serien-LED-Heckleuchten und schärfer gezeichnete Schürze kennzeichnen den neuen Jahrgang von hinten/außen.[/vc_column_text][vc_empty_space height="5px"][vc_column_text][taq_review][/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row css=".vc_custom_1446570885481{padding-top: 15px !important;}"][vc_column][vc_tabs][vc_tab title="Technik" tab_id="ed3d3eb5-217d-33e84-32475293-fb433584-b55b"][vc_column_text]R4, 16V, Turbo, 1598 ccm, 115 PS (85 kW) bei 3250/min, max. Drehmoment 250 Nm bei 1500–3200/min, Siebengang-Direktschaltgetriebe, Vorderradantrieb, Scheiben­bremsen v/h (v bel.), L/B/H 4567/1799/1496 mm, Radstand 2620 mm, 5 Sitze,…

7.3

FAZIT

Teurer, aber auch äußerst harmonischer Kompakt-Kombi.

Motor & Getriebe
Fahrwerk & Traktion
Cockpit & Bedienung
Innen- & Kofferraum
Dran & Drin
Schutz & Sicherheit
Sauber & Grün
Preis & Kosten
User-Wertung : Sei der Erste !
7

R4, 16V, Turbo, 1598 ccm, 115 PS (85 kW) bei 3250/min, max. Drehmoment 250 Nm bei 1500–3200/min, Siebengang-Direktschaltgetriebe, Vorderradantrieb, Scheiben­bremsen v/h (v bel.), L/B/H 4567/1799/1496 mm, Radstand 2620 mm, 5 Sitze, Wende­kreis 10,9 m, Reifendimension 195/65 R 15 (Testwagen-Bereifung Hankook Ventus V12 225/45 R 17), Tankinhalt 50 l, Reichweite 1060 km, Kofferraumvolumen 605–1620 l, Leergewicht 1395 kg, zul. Gesamtgewicht 1940 kg, max. Anh.-Last 1500 kg, 0–100 km/h 10,7 sec, Spitze 200 km/h, Steuer (jährl.) € 453,84, Werkstätten in Österreich 272, Service alle 30.000 km (mind. 1x/Jahr), Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 4,3/3,9/4,2 l, Testverbrauch 4,7 l Diesel, CO2 (Norm/Test) 103/124 g/km

Front- und vordere Seitenairbags, durchgehende Kopfairbag-Vorhänge, Fahrerknie-Airbag, Abstandsregel-Tempomat, City-Notbremsfunktion, 15 Zoll-Aluräder, LED-Heckleuchten, E-Außenspiegel, vier E-Fensterheber, Klimaautomatik, Mittelarmlehne v, Bordcomputer, Multifunktions-Lederlenkrad, Nebelscheinwerfer inkl. Abbiegelicht, höhenverst. Vordersitze, FB-Zentralsperre, Touchscreen-Radio, Bluetooth für Telefon und Audio, SD-Kartenschacht und 8 LS etc.

proaktives Insassenschutzsystem € 157,–,Fond-Seitenairbags € 347,–, Toterwinkel-Warner, Spurhalte-Assistent inkl. Spurverlassens-Warner, LED-Scheinwerfer ab € 1556,–, Cargo-Paket (anklappb. Anhängerkupplung, Rückfahrkamera) € 763,–, Sky-Paket (Panorama-Schiebedach, schlüsselloser Zugang, anklappb. E-Außenspiegel etc.) € 1310,–, Infotainment-Paket (20,3 cm-Touchscreen, AUX- und USB-Slot, 80 Watt-Sound etc.) € 231,–, Komfort-Paket (Einparkhilfe v+h, beheizb. Waschdüsen, Sitzheizung v etc.) € 753,–, Premium-Paket (Navigation, WLAN-Hotspot, Voll-LED-Scheinwerfer, autom. abblendb. Innen­spiegel, Regensensor, Active Info Display etc.) € 1937,–, 17 Zoll-Aluräder € 849,–, Active Info Display € 641,–, Ergo-Active-Sitze € 519,–, Fernlicht-Assistent € 154,–, Netztrennwand € 226,–, Rückfahrkamera € 226,–, abgedunkelte Fond-Scheiben € 304,–, Metallic-Lack € 539,– etc.

Sei der Erste der abstimmt.

Kommentar abgeben