VAS 2016 – Alfa Romeo: die Giulia QV in weiß und rot

13. Januar 2016
2.969 Views
Aktuelles

„La meccanica delle emozioni“ steht in großen Lettern über dem Stand von Alfa Romeo, auf der dieses Jahr nicht lange nach dem Start der Show gesucht werden muss: Die Giulia QV ist gleich in zwei Farben vertreten und wirkt in Natura ein wenig filigraner … ja fast femininer als auf den Bildern. Was zumindest wir definitiv positiv meinen. Natürlich ist der 510 PS Supersportler immer noch eine brutale Erscheinung, aber nicht gar so martialisch wie manche der ersten Bilder vermuten lassen. Emotional ist aber definitiv jeder einzelne Zentimeter des Autos – vor allem innen. Karbon überall, sportliche Details wie der Startknopf am Lenkrad (der übrigens auch im Standardmodell dort sitzen wird) und eine feine Linienführung lassen das Autonarren-Herz sofort höher schlagen.

Sein Herz ist ein 2,9 Turbo-V6 Motor aus der Feder von Ferrari. Dieses beschleunigt den Wagen in 3,9 Sekunden auf 100 und treibt ihn bis zu einem Top-Speed von 307 km/h. Dabei liegt der kombinierte CO²-Ausstoß des 1524 kg schweren Wagens bei gerade – für diese Leistungsklasse „gerade mal“ – 198 Gramm. Das ist unter anderem der elektronischen Zylinderabschaltung zu verdanken.

Kostenpunkt der Giulia QV in Österreich: 85.900 Euro

Kommentar abgeben