30 Jahre Mazda MX-5: Jubiläumsmodell vorgestellt

8. Februar 2019
788 Views
Aktuelles

Seit seinem Marktstart im Jahr 1989 hat sich der sportliche Mazda zum meistverkauften Roadster aller Zeiten entwickelt und konnte auf der ganzen Welt Fans für sich gewinnen. Nun wird er also 30 Jahre alt. Passend zu diesem besonderen Geburtstag präsentiert Mazda jetzt ein exklusives Jubiläumsmodell des Nippon-Sportlers: den MX-5 30th Anniversary, lackiert ausnahmslos in knalligem „Racing Orange“.

Dabei findet der exklusive Farbton nicht nur auf der Karosserie Verwendung, sondern kommt auch beim Innenraum-Design und den Recaro-Sportsitzen zum Einsatz. Brembo Bremssättel in Racing Orange und spezielle Alufelgen mit eigenem Jubiläumsschriftzug runden das Geburtstags-Outfit des MX-5 ab. Zusätzlich erhält jedes Exemplar des auf 3.000 Stück limitierten Sondermodells eine eigene Plakette mit seiner Seriennummer.

In puncto Ausstattung basiert der MX-5 30th Anniversary, der sowohl mit Softtop als auch als RF zu haben ist, auf der Version Revolution. An Ausstattung mangelt es ihm also nicht: Klima, Navi, LED-Matrixscheinwerfer, Ledersitze – alles mit an Bord.  Unter der Motorhaube werkt ein der 2-Liter-Skyactiv-Benzinmotor mit 184 PS. Ob manuell geschaltet werden soll oder doch die Automatik verbaut wird, darf sich jeder Käufer selbst aussuchen.

Der MX-5 30th Anniversary kommt ab Sommer nach Österreich. Hierzulande werden insgesamt nur 50 Fahrzeuge erhältlich sein. Preise sind noch keine bekannt.

Profilbild von Johannes Posch

Filme, Videospiele, Technik, Autos, Speis und Trank ... meine Interessen lesen sich wie das 1x1 der Männer-Klischees. Aber so bin ich nun mal. ;) Und das zeigt sich auch in meinem bisherigen Werdegang: Hotelfachschule, dann Videospieljournalist (übrigens bis heute: www.gamers.at), anschließend einige Jährchen bei einer Unternehmensberatung und Digital-Marketing Agentur und nun also hier, bei Alles Auto. Hier darf ich seit Mai 2015 die Geschicke von allem das "online & digital" ist lenken und gestalten ... und "nebenbei" natürlich der Redaktion mit Tests, Fahrberichten und mehr meinen Stempel aufdrücken. Und dabei bin ich natürlich auch immer für Anregungen offen. Fragen und vor allem Anregungen sind also jederzeit willkommen. :)

Kommentar abgeben