Alfa 147 GTA

6. Juli 2003
1.778 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Alfa Romeo
Klasse:Kompaktwagen
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:250 PS
Testverbrauch:12,9 l/100km
Modelljahr:2003
Grundpreis:37.900 Euro

Stärkster Kompaktklassler auf dem Markt: Alfa 147 GTA

Während die Verkäufe der Turiner Traditionsmarke Fiat in den Keller stürzen, mausert sich das ehemalige Sorgenkind Alfa mit feschen und in der Qualität deutlich verbesserten Produkten zum Vorzeige-Athleten im Konzern. Aktuellstes Beispiel: der Kompakt-Sportler Alfa 147 GTA. Gut ein Jahr nach der Vorstellung des größeren 156 GTA verpflanzten die Mailänder die straßentaugliche Renn-Technik nahezu unverändert in den 147er, aus dem Baukasten wurden etwa Motor – der 3,2-Liter-V6 passt bis auf einen leicht veränderten Bremskraftverstärker haarscharf unter die Haube -, Sechsgang-Getriebe, Fahrwerk und Bremsen übernommen. Und mit 250 PS darf sich der 147 GTA als stärkster Kompaktklassler feiern lassen.
Grund zum Jubeln gibt es aber auch unterwegs, der kleine GTA macht nämlich sehr viel Spaß. Und trotz brutaler Leistung und sportlichem Auftritt wirkt der kleine Alfa keinesfalls pubertär. Die mächtigen Lufteinlass-Öffnungen in der Frontschürze sorgen für die nötige Kühlluft, im wuchtigen Heck-Stoßfänger sitzt ein Saug-Diffusor zur Abtriebs-Optimierung, und unter den ausgestellten Kotflügeln lauern fesche 17-Zöller mit 225er-Breitreifen. Wer giftiges Fahrverhalten erwartet, wird glücklicherweise enttäuscht, denn der agile Italiener ist mit seiner harmonischen Kraftentfaltung trotz straffer Abstimmung auch für den Alltag bestens geeignet. Vergiftungs-Gefahr liefert der kleine GTA also keine – höchstens Sucht-Gefahr.

TECHNIK
V6, 4-Ventil-Technik, 3179 ccm, 184 kW (250 PS) bei 6200/min, max. Drehmoment 300 Nm bei 4800/min, Sechsgang-Getriebe, Vorderradantrieb, vorne: doppelte Dreiecksquerlenker, Stabilisator, Federbeine, hinten: Doppelquerlenker, Längslenker, Stabilisator, Schraubenfedern, Stoßdämpfer, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 4213/1764/1412 mm, Radstand 2546 mm, 5 Sitze, Wendekreis 12,1 m, Servo, Reifendimension 225/45 R 17, Tankinhalt 63 l, Reichweite (bis Tankres.) 435 km, Kofferraumvol. 280-1030 l, Leergewicht 1360 kg, zul. Gesamtgewicht 1880 kg, 0-100 km/h 6,3 sec, 60-100 km/h (im 4./5. Gang) 6,6/7,8 sec, Spitze 246 km/h, Steuer (jährl.) EUR 1056,-, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 18,1/ 8,6/12,1 l, Testverbrauch 12,9 l ROZ 95
Preis: EUR 37.900,-

FAHREN & FÜHLEN
Der bullige, sonor blubbernde 3,2-Liter-V6 legt nach Mini-Anfahrschwäche fulminant los, dreht gleichmäßig hoch und liefert tollen Durchzug. Sehr straffes, aber durchaus alltagstaugliches Fahrwerk, neutral bis untersteuernd ausgelegtes Eigenlenkverhalten, zart lastwechsel-anfällig, ordentliche Traktion, nur mäßige Spurstabilität. Sehr direkte, durchschnittlich präzise und extrem leichtgängige Lenkung, griffiges Volant, spürbare Antriebseinflüsse. Exakte, gut abgestufte, aber etwas lang geführte Schaltung. Bremsen: wirkungsvoll und gut dosierbar, enge Pedalerie. Großzügig dimensionierte Sitze mit ausreichend Schenkelauflage und feinem Seitenhalt.

PLATZ & NUTZ
Im Klassen-Vergleich bei allen Innenmaßen durchschnittlich geräumig, gleiches gilt für den knapp geschnittenen – via geteilt umlegbarer Rücksitze immerhin erweiterbaren – Kofferraum. Plus: Fahrersitz höhenverstellbar, Lenkrad auch in Reichweite, Easy-Entry-Vordersitze. Mankos: großer Wendekreis, wenige Ablagen, überladene Lenkstockhebel, kleine Außenspiegel, Tankdeckel extra zu sperren.

DRAN & DRIN
GTA-Mitgift: Klimaautomatik, Alarmanlage, FB-Zentralsperre, beheizbare E-Außenspiegel, Alufelgen, Nebelscheinwerfer, Lederpolsterung, beheizbare Vordersitze, Scheinwerfer-Waschanlage, CD-Radio inkl. Lenkrad-FB und 8 LS, Tempomat, Sportsitze etc. Extras: Metallic, Navigation mit Sprachsteuerung, E-Schiebedach, CD-Wechsler etc. Nicht mit Automatik kombinierbar, kein Xenon lieferbar. Ansprechend bei Verarbeitung & Material-Qualität, dynamisches Design innen wie außen.

SICHER & GRÜN
Sicherheit: Front- und Seitenairbags vorne, durchgehender Kopfairbag-Vorhang, ABS, Bremsassistent, elektron. Stabilitätskontrolle, vier Dreipunktgurte, vier höhenverstellbare Kopfstützen (reichen vorne bis 1,85 m, hinten bis 1,75 m Körpergröße). Extra: dritte Fond-Kopfstütze samt Dreipunktgurt. Isofix-Verankerungen gibt´s leider nicht. Bis auf fehlende Wasserbasis-Lacke brav abgehakter Umwelt-Check, trotz hoher Leistung zu hoher Verbrauch.

PREIS & WERT
Einziger Konkurrent ist der unwesentlich schwächere, nahezu gleich teure und fast ident ausgestattete Allradler VW Golf R32, der deutlich billigere & schwächere Ford Focus RS ist bereits ausverkauft. Zwei Jahre Neuwagen-Garantie (gegen Aufpreis auf vier Jahre verlängerbar) inklusive Mobilität, acht Jahre Antidurchrost-Versprechen. Sportliches Prestige, durchschnittlich bei Werthaltung und Zuverlässigkeit, mäßig dichtes Werkstatt-Netz, Service und Ölwechsel alle 20.000 km.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL :
Glaubwürdiger Alltags-Sportler mit dynamischem Auf- und Antritt.

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 5/2003

Kommentar abgeben