Alfa GT 1,9 JTDM 16V Q2

23. Juli 2008
Keine Kommentare
3.550 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Alfa Romeo
Klasse:Coupé
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:150 PS
Testverbrauch:7,1 l/100km
Modelljahr:2008
Grundpreis:34.240 Euro

Mit Sperrdifferenzial und allerlei Sport-Zutaten: Klassik-Coupé Alfa GT als Q2

Der Alfa GT trägt nicht nur einen klassischen Namen, er ist auch der Klassiker im Mailänder Programm. Von Bertone für 2004 eingekleidet, ohne Vorgänger und ohne geplanten Nachfolger wird er in ferner Zukunft sicher ein gesuchtes Modell.
Um ihn in der Gegenwart attraktiv zu halten, bekam er jetzt unter dem Label Q2 ein spezielles Sondermodell verpasst, zu kombinieren mit dem 1900er-Diesel. Der leistet wie bei unserem Testwagen 150 oder gegen 900 Euro Aufpreis 170 PS.
Herzstück ist dabei ein Sperrdifferenzial an der angetriebenen Vorderachse, dieses schafft trotz nur” 25-Prozent-Wirkung einen deutlichen Traktions-Gewinn, spürbar vor allem in engen Kurven, besonders bei Nässe. Mit dem serienmäßigen Sportfahrwerk, den feschen 18-Zöllern und der härteren Lenkung lässt das Q2-Paket das schon etwas angegraute Handling des Coupés auf 147er-Basis fast vergessen – zumal auch jede Menge sportlicher Optik-Aufputz, vor allem im Innenraum (Sportsitze, rote Nähte, Alu-Pedale, spezielle Instrumente), dabei ist.

FAHREN & FÜHLEN
Nach Überwinden des Turbolochs legt der durchschnittlich kultivierte Vierventiler ab 2000 Touren sich brav ins Zeug. Schaltung: knackig, etwas zu lange Wege. Lenkung präzise und ausreichend direkt wie leichtgängig. Kräftige, recht fein dosierbare Bremsen. Sportfahrwerk und 18 Zöller lassen nicht viel Spielraum für Komfort, dafür liegt der Q2 sicher und lastwechsel-immun in flotten Kurven. Sehr gute Traktion dank Sperrdifferenzial. 1A-Sportgestühl.

PLATZ & NUTZ
Vorne genug Platz, hinten wird es für groß Gewachsene eng bei Kopf & Knie, dafür ist der Fond-Einstieg halbwegs bequem. Kofferraum für Coupé-Verhältnisse groß, zudem erweiterbar. Beim Einräumen freut die große Heckklappe und stört die hohe Ladekante. Kleine Bedien-Ärgernisse (Tempomat, Sitzheizung, Gurt-Erreichbarkeit) ärgern ebenso wie die schlechte Sicht nach schräg hinten (Einparkhilfe als Option).

DRAN & DRIN
Als Modell Q2 mit genug Komfort- und vielen Sport-Features bestückt, günstige Extras im Angebot. Materialien recht hochwertig, Verarbeitung OK. Styling innen wie außen klassisch-sportlich.

SICHER & GRÜN
Sechs Airbags und alle gängigen Fahrhilfen an Bord, außerdem Isofix-Halterungen sowie fünf Kopfstützen und Dreipunktgurte. Partikelfilter an Bord, Verbrauch absolut in Ordnung.

PREIS & KOSTEN
Keine Okkasion, ein BMW 120d Coupé Ö-Paket mit mehr Leistung und etwas schlechterer Sport-Ausstattung ist rund 1000 Euro günstiger, teurer ist nur der Mercedes CLC. Der GT ist jedenfalls eine interessante Alternative zum schweren Alfa-Bruder Brera. Zwei Jahre Garantie, nur acht gegen Durchrosten. Gute Werthaltung zu erwarten.

FAZIT: :
Fescher Coupé-Klassiker, sportlich fit gemacht, aber nicht ohne Schwächen.

Rote Nähte an Lenkrad, Schalthebel-Manschette, Handbremshebel und Sitzen werten beim Q2 den hübschen GT-Innenraum auf

TECHNIK
R4, 16V, Turbo, 1910 ccm, 110 kW (150 PS) bei 4000/min, max. Drehmoment 305 Nm bei 2000/min, Sechsgang-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4809/1763/1362 mm, Radstand 2596 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,5 m, Reifendimension 225/ 40 R 18, Tankinhalt 63 l, Reichweite (bis Tankreserve) 790 km, Kofferraumvol. 320 l, Leergewicht 1320 kg, zul. Gesamtgewicht 1840 kg, max. Anh.-Last 1300 kg, 0-100 km/h 9,2 sec, 60-100 km/h (im 4./5. Gang) 7,4/11,9 sec, Spitze 209 km/h, Steuer (jährl.) EUR 567,60, Werkstätten in Österreich 91, Inspektion/ Ölwechsel alle 20.000/20.000 km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/ Mix) 4,9/8,5/6,2 l, Testverbrauch 7,1 l Diesel, CO2 (Norm/Test) 165/ 187 g/km
Preis: EUR 34.240,-

Serienausstattung: Front-, vordere Seiten- und durchgehende Kopfairbags, Stabilitätskontrolle, Bremsassistent, fünf Dreipunktgurte und Kopfstützen, Isofix, FB-Zentralsperre, Lederlenkrad, Sportsitze mit Lendenwirbelstütze fahrerseitig, Klimaautomatik, Fondsitze 2:1 geteilt umlegbar, beheizb. E-Außenspiegel, E-Fensterheber, Nebelscheinwerfer, Tempomat, Bordcomputer, CD-Radio mit 8 LS und Lenkrad-FB, 18-Zoll-Aluräder, Sportfahrwerk etc.
Extras: Alarmanlage EUR 428,-, abgedunkelte Scheiben EUR 285,-, Xenon-Licht EUR 855,-, Gepäcknetz Kofferraum EUR 52,-, Metallic-Lack EUR 518,-, Einparkhilfe h EUR 363,-, 10fach-CD-Wechsler EUR 428,-, Bose-Sound EUR 803,-, Navigationssystem inkl. Telefon EUR 2411,-, Sitzheizung EUR 246,-, Lederpolsterung EUR 1542,-, Bluetooth-Freisprecheinr. EUR 363,-, etc.


Fotos: Robert May

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 6/2008