Alfa Romeo kehrt zur Formel 1 zurück [Update]

4. Dezember 2017
779 Views
Aktuelles

Lange hat es gedauert, jetzt ist es besiegelt: der Name Alfa Romeo darf wieder in einem Atemzug mit der Königsklasse genannt werden. Im Zuge der Partnerschaft von Sauber F1 und Motorenlieferant Ferrari einigten sich der Schweizer Rennstall und die FCA. Ab nun wird das Team unter dem Namen Alfa Romeo Sauber F1 bekannt sein. Oberboss Sergio Marchionne selbst war es, der den legendären Namen unbedingt in die Formel 1 zurückbringen wollte. Darum war der Namensdeal auch ein wichtiger Teil der Partnerschaftsverhandlungen zwischen Sauber und Ferrari.

“ Diese Vereinbarung mit dem Sauber F1 Team ist ein bedeutender Schritt in der Umgestaltung der Marke Alfa Romeo, die nach mehr als 30 Jahren Abwesenheit wieder in die Formel 1 zurückkehren wird „, sagte Marchionne dazu.“ Diese berühmte Marke, die selbst zur Geschichte des Motorsports beigetragen hat, wird nun anderen großen Marken zurück in die Formel 1 folgen. Alfa Romeo selbst wird vom Austausch von Technologie und strategischem Know-How der unbestrittenen Erfahrung des Sauber F1 Teams profitieren. „

Das untermauert die Behauptung, dass es weit mehr als ein herkömmliches Titelsponsoring ist – auch zugunsten der Schweizer. Denn die fuhren schon in der letzten Saison mit Ferrari-Motoren, bekommen im Gegensatz dazu aber aktuelle Aggregate aus Maranello. 2017 war man ja bekanntlich mit abgelaufener Ware abgespeist worden und ist darum auch performancemäßig ins Hintertreffen abgedriftet. 2018 soll nun alles besser werden. Vermutlich wird der Italienisch-Schweizer-Rennstall nicht ganz an die Erfolge von Alfa Romeo anknüpfen können, immerhin waren die Italiener die ersten, die jemals eine Konstrukteurs-WM gewinnen konnten, dennoch ist eine deutliche Verbesserung zu erwarten.

Update vom 04.12.2017

Mittlerweile gibt es sogar schon eine mögliche Lackierung für den Italoschweizer. Weiß und Dunkelrot, mit großen Alfa Romeo-Emblemen auf der Motorabdeckung – das siegt gut und frisch aus. Wir würden uns über so ein Design in der nächsten Saison freuen.

Bilder: Alfa Romeo Sauber

3 Kommentare

  1. Profilbild von Mozl

    Das ist ein Scherz, oder?

  2. Profilbild von Oliver Zoffi

    Muss man dann erwarten, dass die sexy aussehenden F1 Boliden wegen Rost auseinander fallen (quasi ein Striptease auf der Piste)?

Kommentar abgeben