Apple sichert sich „Apple.car“

12. Januar 2016
5.369 Views
Aktuelles

Das „iCar“ bzw. Apple-Auto geistert als Gerücht schon lange durch den digitalen Äther. Wobei, eigentlich ist es ja schon mehr als nur ein Gerücht. Dass es bei Apple ein „electric car project“ mit Codename „Titan“ gibt, gilt als relativ sicher. 2014 soll Tim Cook, CEO von Apple, das Forschungsprojekt freigegeben haben, was ebenso den Startschuss für die Verschiebung einer Menge Manpower innerhalb von Apple zu dem Projekt zur Folge hatte, als auch diverse Recruitings aus der Autobranche nach sich zog. Darunter sollen unter anderem sein:

  • Johann Jungwirth, ehemals Präsident der Forschungs und Entwicklungs-Abteilung von Mercedes-Benz North America
  • Jamie Carlson, ein Techniker aus Tesla’s Autopilot self-driving car program
  • Megan McClain, eine ehemalige Volkswagen AG Ingenieurin mit Erfahrung im Bereich automated driving

Zudem verkündete Jeff Williams, Vize-Chef bei Apple, erst kürzlich, dass ein Auto ja eigentlich „das ultimative Wearable“ – also mobile Gerät sei. Auch Elon Musk, CEO von Tesla meinte in einem Interview mit der BBC, dass es ja eigentlich ein „offenes Geheimnis“ sei, dass Apple an einem Auto-Projekt arbeite. Die vielen Neuanstellungen von Leuten aus den entsprechenden Kenntnisfeldern ließen sich branchenintern immerhin schwer verheimlichen. Unter anderem deswegen vermuten somit auch einige hinter der neu vorgestellten Marke Faraday Future nichts Anderes als eine „Tarnfirma“ für Apples Auto-Ambitionen.

Offiziell ist aber trotzdem nichts. Außer einer neuen Tatsache: Apple sicherte sich letzte Woche gleich drei neue Domains: Apple.car, Apple.cars und Apple.auto. Das ist schon ziemlich unmissverständlich.

Sei der Erste der abstimmt.

Kommentar abgeben