Aston Martin: 104-Jahre Geschichte in Bewegung

26. April 2017
1.429 Views
Aktuelles

Woran denken wir, wenn wir den Namen Aston Martin hören? An James Bond, England, sportliche Eleganz und vor allem: Schöne Sportwagen. Diese sind im neuen Video der Briten in voller Bandbreite zu sehen. Cheftechniker Matt Becker entführt mit den beiden Werksfahrern Darren Turner und Nicki Thiim der Reihe nach die wichtigsten Fahrzeuge der 104-Jährigen Markengeschichte – und hat dabei immensen Spaß. Vom Vulcan über den DB4 bis zum LMP-Renner wird alles gedriftet, was gut und schnell ist.

Der wahre Grund für dieses Filmchen sind aber nicht die Autos, es ist der Hangar selbst. Der St. Athan Hangar in Wales wurde nämlich gerade von Aston Martin erworben, um dort den Crossover DBX zu montieren. Eigentlich war er Eigentum des Verteidigungsministeriums und für Lackierungen und Reparaturen von Flugzeugen vorgesehen. 2012 wurde die Arbeit in dem Hangar eingestellt. Jetzt entstehen dort zivile Boden-Boden-Raketen, die uns allen doch viel lieber sind, als Militärflugzeuge.

dbx-concept_01

Das Konzept zum Aston Martin DBX wurde in Genf vor zwei Jahren vorgestellt.

 

Bilder: Aston Martin

Kommentar abgeben