Audi A4 2,0 TDI

5. Mai 2005
1.287 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Audi
Klasse:Limousine
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:140 PS
Testverbrauch:5,9 l/100km
Modelljahr:2004
Grundpreis:31.100 Euro

Jetzt auch mit dem neuen markanten Familien-Gesicht: Audi A4

Konsequent verpasst Audi einem Modell nach dem anderen das neue Familiengesicht mit dem so genannten Single Frame“-Grill. Nach Zwölfzylinder-A8, A6 und A3 Sportback war als nächster der A4 dran. Was die Ingolstädter ihrer Mittelklasse-Limousine angedeihen ließen, ist zwar keine echte Neu-Konstruktion, aber doch mehr als nur ein Facelift. Neben dem erwähnten Kühlergrill stechen die Scheinwerfer mit ihrer geschwungenen Unterkante, das flachere Heck samt neu geformten Leuchten sowie die komplett in Wagenfarbe lackierten Stoßfänger ins Auge. Die Außenlänge wuchs um 38 Millimeter. Das kam dem Kofferraum zu- gute – der steht nun mit 460 Liter sehr gut da -, nicht jedoch den Passagieren. So offeriert etwa der kompakte A3 Sportback mehr Fond-Beinfreiheit als der neue A4.
Technisch widmete man sich in erster Linie Lenkung und Fahrwerk. Mit dem Erfolg, dass der A4 nun noch agiler einlenkt, was im ersten Moment fast schon nervös wirkt. Auch findet man erstmals bei Audi ein zweistufig deaktivierbares ESP, das bei Bedarf alle vier Räder gleichzeitig gezielt abbremst. Der nun auch im A4 erhältliche Zweiliter-TDI mit 140 PS stellt einen vernünftigen Kompromiss dar. Einerseits verhilft er der Limousine zu ausgesprochen guten Fahrleistungen, andererseits belastet er das Budget des Käufers nicht allzu sehr. Und mit dem ab Anfang 2005 erhältlichen Rußpartikelfilter auch nicht die Umwelt.

TECHNIK
R4, 16V, Turbo, 1968 ccm, 103 kW (140 PS) bei 4000/min, max. Drehmoment 320 Nm bei 1750/min, Sechsgang-Getriebe, Vorderradantrieb, vorne: Doppelquerlenker, Stabilisator, Schraubenfedern, Te-leskopdämpfer, hinten: Trapezlenkerhinterachse, Stabilisator, Schraubenfedern, Teleskopdämpfer, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 4586/1772/1427 mm, Radstand 2648 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,1 m, Servo, Reifendimension 205/55 R 16, Tankinhalt 70 l, Reichweite (bis Tankreserve) 1070 km, Kofferraumvol. 460-720 l, Leergewicht 1430 kg, zul. Gesamtgewicht 1980 kg, max. Anh.-Last 1800 kg, 0-100 km/h 9,7 sec, 60-100 km/h (im 4./5. Gang) 6,5/9,2 sec, Spitze 212 km/h, Steuer (jährl.) EUR 521,40, Normverbr. (Stadt/ außerorts/Mix) 7,8/4,5/5,7 l, Testverbrauch 5,9 l Diesel
Preis: EUR 31.100,-

FAHREN & FÜHLEN
Der bei niedrigen Drehzahlen raue Pumpe-Düse-Vierventiler spricht nach kurzer Verzögerung an, toller Durchzug bis über 4000 Touren. Komfortable Federung und straffe Dämpfung ergeben sehr gutes Schluckvermögen. Im Grenzbereich neutral, leichte Lastwechsel-Reaktion. Souveränes, zweistufig deaktivierbares ESP. Lenkung direkt (fast schon nervös bei niedrigem Speed) und äußerst präzise, angenehme Rückstellkräfte. Leichte Antriebseinflüsse auf welligem Untergrund. Schaltung exakt, leichtgängig und kurzwegig. Gleichmäßige Getriebe-Abstufung mit langem sechsten Gang. Bremsen kräftig und standfest, aber ziemlich giftig. Sitze straff-komfortabel, gut konturiert und mit großzügiger Schenkelauflage und einfacher Verstellung.

PLATZ & NUTZ
Viel Platz in der ersten Reihe, Breite und Höhe im Fond ausreichend, allerdings knappe Beinfreiheit. Großer, glattflächiger Kofferraum, 2:1 vorklappbare Rücksitzlehnen, die Kopfstützen bleiben dabei dran und der Boden fast eben – für einen Viertürer große Durchlade-Öffnung. Nicht allzu viele, aber gut nutzbare Ablagen. Erstklassige Cockpit-Ergonomie, große und gut ablesbare Rundinstrumente. Lenkrad in Höhe und Reichweite verstellbar. Praktisch: Rücksitz-Umlegefunktion mit Schlüssel sperrbar, eigene Leseleuchten im Fond. Störend: die schlechte Übersicht nach hinten.

DRAN & DRIN
Magere Serienausstattung: Klimaautomatik, FB-Zentralsperre, elektrisch verstellbare Außenspiegel, E-Fensterheber vorne, Nebelscheinwerfer. Dafür üppige Extra-Liste mit Schmankerln wie Einparkhilfe, Licht- und Regensensor, diverse Audio-, TV- und Navigationssysteme, Leder, Sitzheizung, E-Sitzverstellung mit Memory, Sportfahrwerk, div. Aluräder, Xenon- und Kurven-Licht. Auch mit stufenloser Automatik (Multitronic) zu haben. Saubere, klapperfreie Verarbeitung. Hochwertige Kunststoffe, Polsterung adrett & strapazfähig. Innen-Design funktionell & ansprechend.

SICHER & GRÜN
Serien-Sicherheit: Front-, vordere Seiten- und durchgehende Kopfairbags, ABS, Bremsassistent, ESP, fünf Dreipunktgurte und Kopfstützen (reichen vorne bis 1,90, hinten bis 1,75 Meter). Extra zu bezahlen: hintere Seitenairbags, Reifendruck-Kontrolle und Isofix. Motor schafft Euro IV, gegen Aufpreis gibt´s demnächst dennoch einen Rußpartikelfilter. Ausgesprochen günstiger Verbrauch.

PREIS & WERT
Preislich am oberen Ende der Mittelklasse, nur der Mercedes C rangiert noch deutlich darüber. Zwei Jahre Gewährleistung, zwölf Jahre Garantie gegen Durchrosten, lebenslängliche Mobilität bei Service-Treue. Wartungs-Intervalle verschleißabhängig, sehr dichtes Werkstatt-Netz. Werthaltung traditionell sehr gut.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL :
Schon mit Zweiliter-Diesel eine sportliche, aber nicht billige Mittelklasse-Limousine.

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 12/2004

Fotos: Alois Rottensteiner „

Kommentar abgeben