Audi allroad quattro 2,5 TDI

9. Juli 2001
1.247 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Audi
Klasse:Kombi
Antrieb:Allrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:180 PS
Testverbrauch:8,8 l/100km
Modelljahr:2000
Grundpreis:48.665 Euro

Abseits boomender Nischen-Produkte (vom praktischen Mikrovan bis zum feschen Cabrio-Coupé) erfreuen sich auch ausgewiesene Allrounder – man kennt sie als Sports Utility Vehicles (SUV) – zunehmender Beliebtheit. Ein Paradebeispiel für diese Klasse: der Audi allroad quattro TDI – der ist nämlich fast überall zu Hause.
Bei Familien – weil er auf dem Audi A6 Avant basiert und damit ein ausgewachsener 4,8-Meter-Kombi mit allen dazugehörenden Variabilitäts-Features ist. Bei Eis & Schnee, Matsch & Regen – dank permanentem Allradantrieb, Traktionskontrolle und Serien-ESP. Im (leichten) Gelände – dank in vier Stufen verstellbarer Bodenfreiheit, Getriebe-Untersetzung (gegen Aufpreis) und Bremsdifferenzialen an allen vier Rädern. Als Komfort-Fahrzeug – dank aufwändiger Luftfederung, guter Serien- und beliebig aufrüstbarer Extra-Ausstattung. Und schließlich ist er (in Maßen) sogar ein Vernunftauto. Denn der nicht sonderlich samtige, aber gut gedämmte V6-TDI hat abseits seiner bulligen 180-PS-Power noch ein hochgradiges Verbrauchs-As im Ärmel: Den 1800-Kilo-Kombi mit Allradantrieb kann man nämlich ohne große Mühe mit neun Liter Diesel bewegen.
Einzig nicht zu Hause ist der allroad TDI dort, wo man aufs Geld schauen muss – schließlich kostet er 666.650 Schilling. Da nützt es auch gar nichts, sich einzureden, dass dieser Top-Allrounder locker mehrere Autos ersetzt.

TECHNIK
V6, 4-Ventil-Technik, Turbo, 2496 ccm, 132 kW (180 PS) bei 4000/min, max. Drehmoment 370 Nm bei 1500/min, Sechsgang-Getriebe, perm. Allradantrieb, vorne: obere und untere Querlenker, Stabilisator, Luftfeder-Dämpferbeine, hinten: Doppelquerlenker, Hilfsrahmen, Stabilisator, Luftfeder-Dämpferbeine, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 4810/1852/1551 mm, Radstand 2757 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,7 m, Servo, Reifendim. 225/55 R 17, Tankinhalt 70 l, Reichweite (bis Tankres.) 710 km, Kofferraumvol. 455-1590 l, Leergew. 1790 kg, zul. Gesamtgew. 2420 kg, 0-100 km/h 9,5 sec, 60-100 (im 4./5. Gang) 7,2/9,4 sec, Spitze 207 km/h, CO2-Emission 240 g/km, Normverbr. (Stadt/außerorts/Mix) 12,3/7,0/8,9 l, Testverbr. 8,8 l Diesel
Preis: S 666.650,-

FAHREN & FÜHLEN
Der V6-TDI springt praktisch immer ohne Vorglühen an, seinen rauen Kaltlauf hat die Motordämmung leidlich gut im Griff. Unter 2000 Touren kämpft der Vierventiler mit dem Wagengewicht, dann geht´s kraftvoll und elastisch zur Sache. Direkt-präzise, nicht zu leichtgängige Lenkung, bissige Bremsen ohne Fading, kurzwegig-exakte Schaltung. Straffes, höhenverstellbares Fahrwerk mit gutem Schluckvermögen (Luftfederung). Sicher untersteuerndes Fahrverhalten, feine Traktion, passable Kraxel-Eigenschaften. Straff gepolsterte, erwachsen dimensionierte Sitze mit genügend Seitenhalt, aber etwas mühsamer Lehnen-Verstellung.

PLATZ & NUTZ
Jede Menge Passagier-Raum, durchschnittlich großes, glattflächiges und gut nutzbares Koffer-Abteil mit zahlreichen Lade-Features (Trenn-Netz, 12V-Steckdose, Verzurrösen und Gepäcknetz). Klappt man die Fondlehne (2:1 geteilt) vor, müssen die Kopfstützen nicht runter, der Gepäckraum-Boden bleibt eben. Plus: zahlreiche Ablagen, vier One-Touch-Fensterheber, Lenkrad höhen- und reichweiten-verstellbar, Top-Ergonomie. Mäßig hohe Ladekante, gute Über- und Rundumsicht.

DRAN & DRIN
Die Serienausstattung: Klimaautomatik, FB-Zentralsperre, vier E-Fensterheber, beheizbare E-Außenspiegel, E-Sitzhöhenverstellung, Lederlenkrad, Alufelgen, Radiovorbereitung mit 8 LS, Nebelscheinwerfer, Niveauregulierung, Dachreling. Extras: Automatik, Leder, Schiebedach, Alarm, Einparkhilfe, Reifendruck-Kontrolle, Navigation, div. Radios, TV, Freisprech-Telefon, Sportsitze, Sitzheizung, Tempomat, Skisack, Xenon, Metallic etc. Gediegene Verarbeitung, sehr gute Material-Qualität.

SICHER & GRÜN
Das Sicherheitspaket: Front- und Seitenairbags vorne, ESP, ABS, Traktionskontrolle, fünf Kopfstützen (reichen bis 1,80 Meter Körpergröße) und Dreipunktgurte mit Straffern (vorne auch mit Gurtkraftbegrenzern). Extra: Seitenairbags hinten, Kopfairbag-Vorhang vorne und hinten, Isofix-Vorbereitung, integrierte Kindersitze, Beifahrerairbag-Abschaltung. Plus: OK beim Grün-Check, geringer Verbrauch.

PREIS & WERT
Unter den Kraxel-Kombis (BMW X5, Volvo V70 XC) derzeit der einzige Diesel, mit fast 700.000 Schilling Kaufpreis aber kein Billig-Bieter. Zwölf Jahre Antirost-Versprechen, nur ein Jahr Neuwagen-Garantie (inkl. Mobilität). Plus: dichtes Werkstatt-Netz, Service- und Ölwechsel-Intervalle verschleiß-abhängig (max. 35.000 km oder zwei Jahre), gute Wiederverkaufs-Chancen.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL:
Sparsame TDI-Power, viel Platz, Allradantrieb plus passable Gelände-Tauglichkeit machen den allroad zum Allrounder.

Kommentar abgeben