Audi tritt mit Werksteam in die Formel E ein

2. September 2016
3.220 Views
Aktuelles

Nach Jaguar treibt es jetzt mit Audi den nächsten großen Automobil-Konzern in die Formel E. Dort ist man durch das Engagement beim ABT Schaeffler Audi Sport-Team ja ohnehin kein unbekannter mehr, doch ab der nächsten Saison – also 2017/2018 – wollen die Ingolstädter mit einem eigenen Werksteam antreten. Bis dahin wird die Zusammenarbeit mit dem ABT-Team noch einmal intensiviert – für alle Welt sichtbar durch die großen Audi-Ringe auf dem Auto.

„Elektromobilität ist eines der Schlüsselthemen unserer Branche“, sagt Dr. Stefan Knirsch, Mitglied des Vorstands der AUDI AG, Technische Entwicklung. „Wir wollen uns zum führenden Premiumanbieter auf diesem Gebiet entwickeln. 2025 soll jeder vierte Audi ein Elektroauto sein. Das erste Modell dafür soll ein SUV sein, den wir 2018 präsentieren (Anm. der Red.: siehe diese Meldung). Da ist es nur konsequent, dass wir unser Motorsport-Programm anpassen und uns in einer rein elektrischen Rennserie engagieren.“

Audi-Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich: „Audi nutzt den Motorsport immer konsequent dazu, neue Technologien für den späteren Serieneinsatz zu erproben und weiterzuentwickeln. Mit dem quattro-Antrieb haben wir den Rallyesport revolutioniert und später auch auf der Rundstrecke Maßstäbe gesetzt. Bei den 24 Stunden von Le Mans war Audi der erste Hersteller, dem Siege mit einem TFSI-Motor, einem TDI und einem Hybrid-Rennwagen gelungen sind und der damit mehrfach Motorsport-Geschichte geschrieben hat. Das wollen wir nun beim rein elektrischen Fahren wiederholen. Die Formel E ist mit ihren Rennen im Herzen von Metropolen eine ideale Bühne dafür und das Team ABT Schaeffler Audi Sport für uns ein logischer Partner.“

Kommentar abgeben