Alle Beiträge von Johannes Posch

Profilbild von Johannes Posch

Filme, Videospiele, Technik, Autos, Speis und Trank ... meine Interessen lesen sich wie das 1x1 der Männer-Klischees. Aber so bin ich nun mal. ;) Und das zeigt sich auch in meinem bisherigen Werdegang: Hotelfachschule, dann Videospieljournalist (übrigens bis heute: www.gamers.at), anschließend einige Jährchen bei einer Unternehmensberatung und Digital-Marketing Agentur und nun also hier, bei Alles Auto. Hier darf ich seit Mai 2015 die Geschicke von allem das "online & digital" ist lenken und gestalten ... und "nebenbei" natürlich der Redaktion mit Tests, Fahrberichten und mehr meinen Stempel aufdrücken. Und dabei bin ich natürlich auch immer für Anregungen offen. Fragen und vor allem Anregungen sind also jederzeit willkommen. :)

37_1997b43

Caterham Super 7

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Die 150 PS aus dem Opel-Sechzehnventiler haben mit dem Leichtgewicht keine Mühe, die Beschleunigungs- und Elastizitäts-Werte sprechen für sich. Das (Aufpreis-) Sechsgang-Getriebe ist extrem kurz übersetzt, jedoch nicht ganz exakt zu schalten. Harte Federung, in schnellen Kurven klebt der kleine Brite förmlich auf der Straße. Er läßt sich über eine extrem direkte und leichtgängige Lenkung wunderbar dirigieren. Bei höherem Tempo wird´s zugig und laut – wenn man die kleinen Türen einhängt, ist´s ein wenig erträglicher. Das Verdeck ist in knapp fünf Minuten montiert, hält warm und einigermaßen trocken. Platz? Wenn man einmal sitzt, kein Thema mehr. Kofferraum? Hat er, aber […]

36_1997b44

BMW Z3 2,8

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Vierventiler liefert bereits aus dem Touren-Keller ausreichend Kraft und erreicht tolle Fahrleistungen bei seidenweichem Sound. Tiefergezogene Frontschürze, breiteres Heck und dezenter Chrom-Einsatz im Innenraum demonstrieren den Unterschied zu den Vierzylinder-Modellen. Knackig-exakte Schaltung, die Servo geriet jedoch zu indirekt. Plus: gut dosierbare, fadingfreie Bremsen. Fahrwerk: sportlich straff, dennoch nicht unkomfortabel, im Grenzbereich bleibt der Hecktriebler dank ASC+T fast völlig neutral. Straffe Sitze mit viel Seitenhalt, zwei Insassen wird genügend Raum geboten, das Gepäckabteil ist freilich bescheiden. Einfach zu bedienendes, gut verarbeitetes E-Verdeck. Attraktive Serienausstattung, tadellose Qualität. Beim Sicherheits-Check ernten nur die Kopfstützen Kritik: Sie reichen lediglich bis 1,70 Meter Körpergröße. […]

35_aa1002

BMW Z3 Coupé 2,8

02. Jan 2001Keine KommentareTests

An seinem agressiven, extravaganten Styling scheiden sich zwar die Geister, unberührt läßt der geschlossene Z3 aber kaum jemanden. So wie er aussieht, bewegt er sich auch: eine reine Fahrmaschine, gekonnt straff abgestimmt und einfach-präzise zu bedienen. Das Z3 Coupé verbeißt sich geradezu in die Fahrbahn und läßt sich spielerisch um die Ecken werfen – selbst Holper-Pisten bringen dem Zweisitzer nie aus der Ruhe. Gut dosierbare, fading-freie Bremsen. Das schwächere der beiden Sechszylinder-Triebwerke wirkt sogar harmonischer als die 321-PS-Rakete im M-Coupé, tolle Fahrleistungen gibt´s auf jeden Fall. Wie schon im Roadster: Das knapp geschnittene Cockpit paßt perfekt, alle Schalter und Hebel […]

34_test17

BMW 750i

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Fahren im Siebener: angenehm straffe, schluckfreudige Federung, das qicke Handling in flotten Kurven läßt die beachtlichen Außenmaße vergessen. Leichtgängige und zielgenaue Servolenkung, die serienmäßige Fünfgang-Automatik schaltet beinahe ruckfrei – wer will, kann via Steptronic die Gänge selbst sortieren. Im Inneren herrscht noble Atmosphäre, die Ergonomie ist top. Überraschend, daß der 7er kaum mehr Raum als der kleinere 5er bietet, vier Personen finden aber bequem Platz. Ebenfalls kein Wunder an Volumen: das 500-Liter-Gepäckabteil. Opulente Serien-Mitgift, dennoch bleibt noch Spielraum für zusätzliche Extras (Xenon-Licht, Parkdistanz-Kontrolle, Navigations-System, etc.). Qualität und Verarbeitung auf Luxusklasse-Niveau, kompletter Sicherheits-Check inklusive Seitenairbags vorne und hinten. Umwelt-Patzer: Glanzlacke ohne […]

32_1997b45

BMW 525 tds touring

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Das Fahrwerk des auf Sportlichkeit getrimmten Bayern erfüllt die Erwartungen nicht ganz: Vollbeladen schlägt die Federung bei harten Stößen durch, trotz Traktionskontrolle bricht das Heck beim flotten Slalom aus. Die Vorzüge des Fünfer touring: leichtgängig-exakte Servo, wirksame ABS-Bremsen, präzise Schaltung, tolles Handling, gute Ausstattung und hervorragende Qualität. Relativ bescheiden dagegen ist das Gepäck-Volumen: Erst die geteilt umlegbaren Rücksitzlehnen ermöglichen das Verstauen sperriger Güter. Bis zu vier Personen reisen durchaus bequem, den Sandwich-Platz in der Fond-Mitte sollte man schon wegen des beengten Fußraumes besser meiden. Plus: zeitgemäß komplette Sicherheits- und Grün-Checklisten, vor allem als Diesel sehr gute Werthaltung. Technik 6-Zylinder-Reihe, Turbo, […]

30_admin_aa0804

BMW 528i touring

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Die dynamische Karosserie-Form mit dem schrägen Heck läßt es bereits erahnen: Der 5er-Kombi punktet mehr mit Eleganz denn mit Transport-Talent. Wer viel einladen will, kommt am Extra geteilte Rücksitzlehne“ wohl nicht vorbei. Zu viert hat man genügend Platz, auch mit Ablagen wird nicht gegeizt. Der starke Sechszylinder arbeitet drehfreudig, kultiviert und zieht auch schon aus dem Tourenkeller kräftig an. Das Fahrwerk des sportlich abgestimmten Bayern erfüllt die Erwartungen aber nicht ganz: Trotz Traktionskontrolle bricht das Heck beim flotten Slalom aus, vollbeladen kann die Federung durchschlagen. Tadellos dagegen: die leichtgängig-präzise Lenkung, das exakte Getriebe und die wirksamen ABS-Bremsen. Empfehlenswert: das günstig […]

29_1997b47

BMW 328i Cabrio

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Schon bei niedrigsten Drehzahlen hat der bullige 2,8-Liter-Sechszylinder mächtig Biß, er läuft seidig-weich, in jeder Lebenslage kraftvoll und dabei überraschend sparsam. Selbst für Eilige reicht ein Minimum an Gangwechseln – fast schade bei der hervorragenden Schaltung. Leichtgängig-exakte Lenkung, selbst provozierte Heck-Schwenker lassen sich spielend leicht korrigieren. Neutrales, kurvensicheres Fahrwerk, bei Glätte bewährt sich die serienmäßige Traktionskontrolle. Weitere 3er-Meriten: kräftige, fein dosierbare Bremsen, gute Sicherheitsausstattung, intensive Umwelt-Bemühungen. Minus: Relativ kleiner Kofferraum (Skisack gegen Aufpreis), eingeschränktes Platzangebot im Fond. Verdeck-Lösung: sehr einfach manuell zu bedienen, Elektro-Hilfe kostet extra. Technik 6-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, 2793 ccm, 142 kW (193 PS) bei 5300/min, max. Drehmoment 280 […]

28_admin_aa0803

BMW 530d

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Neue, starke Sechszylinder-Version des BMW-Direkteinspritz-Turbodiesels mit Common-Rail-Technik: Der moderne Vierventiler liefert bereits unter 2000 Touren reichlich Power – das Turboloch des bisherigen Wirbelkammer-Diesels ist hier nicht zu spüren. Den sportlich-dezenten Sound kann man innen dank effizienter Geräuschdämmung fast nicht hören. Bekannte Fünfer-Meriten: sportlich-straffes Fahrwerk, leichtgängige, dabei aber direkte Lenkung, exakt geführtes Getriebe, wirksame, gut dosierbare Bremsen. Das Raumangebot ist ausreichend, wenn auch manch kürzere Limousine mehr Platz für Hinterbänkler oder Gepäck bietet. Flott-noble, ergonomisch durchdachte Einrichtung mit reichhaltiger, aber noch lange nicht luxuriöser Grundausstattung. Ohne Tadel: die Verarbeitungs-Qualität des Bayern. Image und Werterhaltung gehören genauso zu den Pluspunkten wie das […]

27_test12

BMW 325 tds

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Seine Kraft-Reserven sind so hoch, daß der Sechszylinder auch in der hauseigenen Nobel-Limo 725 tds werken darf. Im Dreier sorgt er umso mehr für tollen Vortrieb – daß er sich dabei nicht übernimmt, zeigen die günstigen Verbrauchswerte. Viel Fahrspaß garantieren die präzise und kurzwegige Schaltung, die angenehm-direkte Servolenkung und natürlich die Fahrwerks-Abstimmung – ein gelungener Mix aus Komfort und Kurven-Kompetenz. Gegen Traktionsprobleme des Hecktrieblers bei Nässe und Schnee hilft das (Aufpreis-)ASC+T. Passables Raumangebot (hinten zu dritt aber eng), knapper Kofferraum mit zu kleiner Öffnung, Erweiterungs-Optionen kosten extra. Ausstattungsniveau gut, aber nicht üppig, ansprechendes Interieur, hochwertige Materialien, ausgezeichnete Verarbeitungsqualität. Sicherheit auf […]

26_aa0802

BMW 320d

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Der erste Direkteinspritz-Turbodiesel von BMW glänzt mit breitem Leistungs-Band, hervorragender Laufkultur und niedrigem Verbrauch (besonders, wenn man die tollen Fahrleistungen in Betracht zieht). Das Fahrwerk: ein feiner Kompromiß aus Komfort und Sportlichkeit, bei Lastwechseln reagiert das Heck allerdings etwas nervös. Der serienmäßigen Antriebsschlupfregelung fehlt das perfekte Timing: Sie setzt mal zu früh, dann wieder zu spät ein. Exakte, doch etwas zähe Lenkung, butterweiche und präzise Schaltung. Vorne sehr gutes, hinten ordentliches Platzangebot, auch Ablagen sind genügend an Bord. Durchschnittlich geräumiges Gepäckabteil, Variabilität kostet extra. Genauso wie viele andere Goodies, mit denen sich die vernünftige Grundausstattung aufbessern läßt. Der 320d ist […]

25_1997b48

BMW 323ti compact

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Mit Verbrauchswerten um die zehn Liter ist der Vierventiler recht genügsam. Fahrspaß garantiert die Abstimmung des Hecktrieblers: sportlich-straff aber nicht zu hart, beinahe neutral in flotten Kurven, die (abschaltbare) Traktionshilfe ASC+T sorgt für Stabilität auch bei Nässe. Dazu serviert BMW eine direkte, nicht zu leichtgängige Servo und ein knackig-kurzwegiges Getriebe. Die Karosserie bietet akzeptablen Passagier-Raum, ziemlich knapp freilich wird´s bei der Kniefreiheit im Fond. Auch der Kofferraum ist nicht allzu üppig, dazu noch zerklüftet, aber immerhin durch die 50:50-Umlege-Rückbank zu vergrößern. Sportlich-betontes Ambiente im Inneren (Sportsitze, Leder und Aluminium), ordentliche Ausstattung, tadellose Verarbeitung. Recht solide Sicherheitsausrüstung, Seitenairbags sind leider nicht […]

24_test11

Audi A8 2.5 TDI

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Dennoch ermöglicht der niedrige Diesel-Verbrauch Reichweiten über 1000 Kilometer – wohl auch ein Verdienst der leichten Alu-Karosserie. Die ist unerwartet übersichtlich, aber im Oberklasse-Vergleich vor allem bei der Kopffreiheit nur durchschnittlich geräumig. Gut nutzbares und via Serien-Skisack erweiterbares 525-Liter-Gepäckabteil. Das A8-Fahrwerk glänzt mit sicherem Fahrverhalten, guter Traktion sowie bissig-standfesten Bremsen, zeigt aber leichte Filter-Schwächen bei kurzen Stößen. Plus: direkte, präzise Servo, exakt schaltbares, gut abgestuftes Sechsgang-Getriebe. Unaufdringlich-noble Atmosphäre, hochwertige Materialen, perfekte Verarbeitung. Die Ausstattung ist brav, aber nicht üppig, standesgemäße Sicherheits-Details wie ABS, Fahrer- und Beifahrerairbag sowie Seiten-Airbags sogar für die Fond-Passagiere sind aber Serie. Technik V6, 4-Ventil-Technik, Turbo, 2496 […]