BMW 130i Ö-Paket

29. Dezember 2005
1.206 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:BMW
Klasse:Kompaktwagen
Antrieb:Hinterrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:265 PS
Testverbrauch:11,3 l/100km
Modelljahr:2005
Grundpreis:40.290 Euro

Auch wenn man es ihm nicht ansieht: Der BMW 130i ist ein reinrassiger Sportwagen

Der 1er-BMW war von Beginn an ein ganz spezieller Kompaktklasse- Beitrag, nicht nur wegen seiner ungewöhnlich langen Motorhaube und der kombihaften Silhouette. Heckantrieb gehörte ebenso wenig zum Repertoire der Golf-Gegner wie längs eingebaute Motoren.
Mit dem 265 PS starken Top-Modell 130i entfernt sich BMW nun gänzlich von gängigen Vernunftargumenten: Der Motorraum ist prall gefüllt mit einem drehfreudigen Dreiliter-Reihensechszylinder, der Fahrleistungen auf reinrassigem Sportwagen-Niveau ermöglicht. Von 0 auf 100 sprintet man in 6,1 Sekunden, da hat sogar der neue VW Golf R32 (siehe auch Seite 22) das Nachsehen, und zwar – mit DSG – um zwei Zehntel. Das im Österreich-Paket enthaltene Sportfahrwerk ist der Leistung voll gewachsen und sorgt für souveränes Kurven-Talent.
Sympathisch macht den Einser-Kandidaten der dezente Auftritt: Neben einem kleinen Dachspoiler und einem Doppelauspuff deutet absolut nichts auf die Muskeln des Spitzenmodells hin. Dasselbe gilt fürs Cockpit – der 130i bleibt auch hier ein Tiefstapler: Während der Konkurrent aus Wolfsburg mit einer Tachoskala bis 300 km/h auf den Tisch haut, steht im BMW die Zahl 260, obwohl in beiden Fällen bei 250 abgeriegelt wird. Schluss mit Tiefstapelei ist jedoch beim Preis: Rund 40.000 Euro bedeuten einen absoluten Höhepunkt in der Kompaktklasse.

TECHNIK
R6, 24V, 2996 ccm, 195 kW (265 PS) bei 6600/min, max. Drehmoment 315 Nm bei 2500/min, Sechsgang-Getriebe, Hinterradantrieb, vorne: Doppelquerlenker, Stabilisator, Federbeine, hinten: Mehrlenkerachse, Stabilisator, Schraubenfedern, Stoßdämpfer, Scheibenbremsen v/h (bel.), ABS, L/B/H 4227/1751/1430 mm, Radstand 2660 mm, 5 Sitze, Wendekreis 10,7 m, Servo, Reifendimension 205/50 R 17, Tankinhalt 53 l, Reichweite (bis Tankreserve) 400 km, Kofferraumvolumen 330-1150 l, Leergewicht 1450 kg, zul. Gesamtgewicht 1875 kg, max. Anh.-Last 1200 kg, 0-100 km/h 6,1 sec, 60-100 km/h (im 4./5. Gang) 5,7/7,0 sec, Spitze 250 km/h, Steuer (jährl.) EUR 1128,60, Normverbrauch (Stadt/ außerorts/Mix) 13,7/6,6/9,2 l, Testverbrauch 11,3 l ROZ 95
Preis: EUR 40.290,-

FAHREN & FÜHLEN
Der laufruhige Reihensechszylinder klingt kernig-heiser, wird aber nie aufdringlich laut. Extrem spontanes Ansprechverhalten, Durchzugswerte auf Sportwagen-Niveau, konstante Leistungsabgabe über das komplette Drehzahlband. Sehr straffes (Sport-)Fahrwerk, dennoch komfortabel genug, wenig Seitenneigung in zügig angegangenen Kurven, sicheres Eigenlenkverhalten, Stabilitätskontrolle zweistufig abschaltbar. Präzise und direkte Lenkung, exakte, weit geführte und schwergängige Schaltung, kurz gestuftes Getriebe. Fein dosierbare Bremsen, wirkungsvolle Verzögerung. Angenehme Sitze mit Top-Seitenhalt und reichlich Schenkelauflage.

PLATZ & NUTZ
Passables Raumangebot vorne, im Fond jedoch geringe Knie- und Kopffreiheit. Im Klassen-Vergleich kleiner Kofferraum, nach Umlegen der Fondlehnen bleibt der Boden eben. Plus: Vordersitze in Höhe, Lenkrad auch in Reichweite verstellbar, kleiner Wendekreis, tadellose Cockpit-Ergonomie. Weniger gut: kleine Außenspiegel, relativ schmale Türöffnungen, hohe Ladekante, schlechte Übersicht nach schräg hinten.

DRAN & DRIN
Im relativ dürftigen Serienumfang sind u.a. vier E-Fensterheber, Lederlenkrad, Nebelscheinwerfer, Alu-Felgen und eine FB-Zentralsperre enthalten. Das beim Testwagen inkludierte Österreich-Paket bietet um 2190 Euro darüber hinaus unter anderem Klimaautomatik, Regensensor, Einparkhilfe hinten, Sport-Fahrwerk, CD-Radio. Viel Extra-Auswahl: Bi-Xenon, M-Styling-Paket, Navigation, Lederpolsterung, Sportsitze, Aktivlenkung etc. Keine Automatik erhältlich. Grundsolide Verarbeitung, Materialien nicht überall dem Preis entsprechend, unverwechselbares Design.

SICHER & GRÜN
Front-, Seitenairbags vorne, durchgehende Kopfairbag-Vorhänge, ABS, Bremsassistent mit Trockenbrems-Funktion, Stabilitätskontrolle, fünf Dreipunktgurte und ebenso viele Kopfstützen (reichen vorne bis 1,90 m, hinten bis 1,85 m), Reifendruckkontrolle. Optional: Isofix, Lichtautomatik. Keine Patzer beim Umwelt-Check, relativ hoher Praxis-Verbrauch.

PREIS & WERT
Die Alternativen in der Kompaktklasse wie Golf R32, Opel Astra OPC oder Alfa 147 GTA sind (zumal ausstattungsbereinigt) allesamt günstiger, dazu sind die Limousine BMW 330i (258 PS, 42.100 Euro) oder das Zweisitzer-Coupé Nissan 350 Z (280 PS, 40.600 Euro) in Griffweite. Zwei Jahre Gewährleistung, lebenslanger Mobilitäts-Schutz bei Service-Treue, zwölf Jahre Antidurchrost-Versprechen. Voraussichtlich gute Werthaltung, dünnes Werkstatt-Netz, Service und Ölwechsel verschleißabhängig.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL :
Hochwertiger & hochpreisiger Kompakt-Sportler, mit Heckantrieb und Reihen-Sechszylinder einzigartig (agil) in seiner Klasse.


Foto: Len Vincent

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 11/2005

Kommentar abgeben