BMW 320si

24. Juli 2006
Keine Kommentare
3.130 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:BMW
Klasse:Limousine
Antrieb:Hinterrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:173 PS
Testverbrauch:10,6 l/100km
Modelljahr:2006
Grundpreis:37.350 Euro

Auf 2600 Stück limitiertes Basis-Modell für den Motorsport: BMW 320si

FAHREN & FÜHLEN
Der Vierzylinder-Benziner läuft rau und klingt kernig, ordentlich Vortrieb gibt´s erst bei hohen Drehzahlen. Das eng abgestufte und kurz übersetzte Getriebe lässt sich knackig schalten. Die bissigen Bremsen und das sportlich-straffe Fahrwerk sind mit der gebotenen Leistung eindeutig unterfordert. Eigenlenkverhalten: lange neutral, im Grenzbereich harmlos untersteuernd – das Heck bleibt auch bei Lastwechseln stoisch ruhig. Minus: Die breiten Reifen laufen Spurrillen nach. Die Lenkung arbeitet direkt-präzise, die serienmäßigen Sportsitze bieten viel Seitenhalt.

PLATZ & NUTZ
Genug Bewegungsfreiheit in Reihe eins, der Knieraum im Fond ist ausreichend, doch kämpft man dort mit der knappen Ellenbogenfreiheit. Kofferraum: durchschnittlich groß, etwas zerklüftet, mittels Umlege-Lehnen erweiterbar. Sitzposition und Bedienfreundlichkeit ohne Tadel, eingeschränkte Übersicht nach hinten – das Rangieren fällt aber dank kleinem Wendekreis und (optionaler) Einparkhilfe leicht. Ärgerlich: geringes Ablagen-Angebot, kleines Handschuhfach.

DRAN & DRIN
Die si”-Ausstattung verfügt bereits ab Werk über sämtliches M-Zubehör inklusive 18-Zöller. Dennoch bleibt die Extra-Liste lang, exklusiv für diesen Sport-3er gibt es die Aufpreis-Farbe Carbonschwarz-Metallic. Die Verarbeitung macht einen soliden Eindruck, die verwendeten Materialien wirken hochwertig. Bullig-dynamische Optik, das Interieur-Design unterscheidet sich von normalen Dreiern nur durch spezielles Alu-Zierrat.

SICHER & GRÜN
Die Anzahl an Airbags und elektronischen Fahrhilfen entspricht dem Klassen-Standard, dazu zählen Isofix-Halterungen und Run-Flat-Pneus mit Reifendruckkontrolle zum Serienumfang. Der Verbrauch ist OK. Trotz Hochdrehzahl-Konzept muss kein teures Super Plus gezapft werden.

PREIS & KOSTEN
Der sportlichste, mit Abstand aber auch der teuerste in dieser Leistungsklasse. Alfa 159 2,2 (185 PS) und Audi A4 1,8 T als quattro (163 PS) rangieren rund 3000 Euro drunter. Nur zwei Jahre Gewährleistung, dafür lebenslange Mobilitäts-Garantie bei Service-Treue, zwölf Jahre gegen Durchrostung. Werthaltungs-Prognose dank limitierter Auflage und leistbarer Motorisierung durchaus positiv.

FAZIT: :
Der M3 des kleinen Mannes: in Sachen Optik & Handling sportlich, beim Punsch bescheiden.

TECHNIK
R4, 16V, 1997 ccm, 127 kW (173 PS) bei 7000/min, max. Drehmoment 200 Nm bei 4250/min, Sechsgang-Getriebe, Hinterradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4520/1817/1409 mm, Radstand 2760 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,0 m, Reifendimension 225/40 R 18 (v), 255/35 R 18 (h), Tankinhalt 63 l, Reichweite (bis Tankreserve) 530 km, Kofferraumvolumen 460 l, Leergew. 1425 kg, zul. Gesamtgewicht 1870 kg, max. Anh.-Last -, 0-100 km/h 8,1 sec, 60-100 km/h (im 4./5. Gang) 7,0/9,2 sec, Spitze 225 km/h, Steuer (jährl.) EUR 679,80, Werkstätten in Österreich 66, Inspektion/ Ölwechsel verschleißabhängig, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 12,8/ 6,6/8,9 l, Testverbrauch 10,6 l ROZ 95
Preis: EUR 37.350,-

Serienausstattung: Front- und vordere Seitenairbags, durchgehende Kopfairbag-Vorhänge, ESP, Bremsassistent, Isofix, Reifendruckkontrolle, vier E-Fensterheber, beh. E-Außenspiegel, Klimaanlage, CD-Radio, FB-Zentralsperre, M-Lederlenkrad, Sportsitze, Sport-Fahrwerk inkl. 18-Zoll-Räder, Nebelscheinwerfer, Bordcomputer etc.
Extras: Bi-Xenon-Licht EUR 1384,- (Kurvenlicht dazu EUR 464,-), Xenon-Licht EUR 1021,-, Lenkrad-FB EUR 174,-, Navigationssystem ab EUR 2621,-, Ablagenpaket EUR 228,-, Lichtpaket EUR 175,-, E-Glas-Schiebedach EUR 1102,-, Ö-Paket (enthält u. a. Tempomat, Klimaautomatik, Einparkhilfe h, Regensensor, autom. abblend. Innenspiegel) EUR 2513,-, klappbare Fond-Kopfstützen EUR 35,-, Klimaautomatik EUR 874,-, Metallic-Lackierung EUR 1102,-, Sonnenschutz-Rollo h EUR 316,- etc.


Foto: Len Vincent

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 5/2006