BMW 4er Facelift vorgestellt

17. Januar 2017
5.044 Views
Aktuelles

BMW hat die gesamt 4er-Familie einem Facelift unterzogen. Coupé, Cabrio, Gran Coupé und die M-Varianten bekamen gleichermaßen ein feines Lifting verpasst.

Im Rahmen dessen mussten die bisherigen Xenon-Scheinwerfer neu gestalteten LED-Varianten weichen. Die selbe Leuchttechnik wird nun für die Nebenscheinwerfer und die Heckleuchten verwendet. Zudem sorgen überarbeitete Lufteinlässe, Line-spezifische Applikationen und die neue Heckschürze für zusätzliche, neue Optik-Impulse. Zudem dürfen 4er-Käufer nun neue Farben und Felgen-Kombinationen wählen.

Auch innen wurde nachgebessert: Neue Galvanikelemente, Chromapplikationen und die Mittelkonsole in Schwarz Hochglanz sind ebenso neu wie eine doppelte Ziernaht auf der Instrumententafel. Zudem sorgen drei neue Polsterfarben und drei neue Interieurleisten für mehr Auswahl bei der individuellen Gestaltung des Interieurs. Ebenfalls aufgefrischt wurde die Infotainment-Einheit und die Armaturen. Dort kann nun nämlich ein neues Display hingeordert werden.

Rein technisch blieb das meiste unberührt – die Motoren zum Beispiel, die nach wie vor ein Leistungsspektrum von 150 bis 431 PS (im M4), aufgeteilt auf 3 Diesel und 4 Benzinmotoren, wenn man den M mitrechnet. Insgesamt schafft es der Vierer somit übrigens auf 31 Antriebs- und Modell-Varianten.

Bzgl. der Änderungen im Detail war BMW so nett, das ganze noch einmal auf drei Infografiken zusammenzufassen:

 

Kommentar abgeben