BMW X1 xDrive20d xLine

12. November 2015
9.443 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:BMW
Klasse:Geländewagen/SUV
Antrieb:Allrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:190 PS
Testverbrauch:5,4 l/100km
Modelljahr:2015
Grundpreis:46.495 Euro

In der Automobilbranche wird das Wort „neu“ recht inflationär und oft zu Unrecht benutzt. Beim neuen X1 ist das definitiv nicht der Fall. Das zeigt sich schon bei der verwendeten Plattform, bei der die Triebwerke nun quer eingebaut werden. Dadurch konnte man die Motorhaube im Vergleich zum (längeren) Vorgänger deutlich kürzen, was vor allem dem ebenfalls komplett neuen Innenraum zu Gute kommt. Der ist nicht nur deutlich hübscher und hochwertiger als zuvor, sondern vor allem geräumiger.

Insbesondere in der zweiten Reihe geht es ein ganzes Stück luftiger zu, was auch der um fünf Zentimeter gewachsenen Höhe des X1 zu verdanken ist. Der Koffer­raum hat ebenfalles massiv dazugewonnen. Er fasst nun mindestens 505 Liter und lässt sich auf bis zu 1550 Liter erweitern – nur 50 Liter weniger als beim großen Bruder X3. Für einen solchen könnte man den X1 beim schnellen Vorbeifahren ohnehin fast halten, steht der kleinste Bayern-Kraxler jetzt doch deutlich „SUV-iger“ da. Wie schon sein Vorgänger fühlt er sich aber auf festem Asphalt noch immer am wohlsten. Dort sorgt die Kombination aus kräftigem Motor, präziser Lenkung, toller Automatik und cleverem Allrad (Wandler und xDrive sind beim 20d Serie) auch in Generation zwei des X1 für eine Menge Fahrspaß.

Motor &Getriebe – Der kräftige, durchzugsstarke Selbstzünder arbeitet kultiviert und relativ ruhig. Die serienmäßige Wandler-Automatik sorgt für ruckfreien Vortrieb, nur beim Zurück­schalten kommt sie ab und an leicht aus dem Tritt.

Fahrwerk & Traktion – BMW-typisch knackiges Fahrwerk, mit gerade ausreichend Restkomfort. Fein­füh­li­ge und präzise Lenkung. Im Grenzbereich gutmütig. Bissige und standfeste Brem­sen.

Stock & Stein – Dank (beim Zweiliter-Diesel serienmäßigen) Allrad 1A-Traktion. Für echte Offroad-Passagen fehlen aber Sperren, passende Übersetzung und etwas mehr Bodenfreiheit.

Cockpit & Bedienung – Tadellose Ergonomie, gute Sitzposition, sportlich geschnittenes, vielfach verstell­bares Gestühl. Instrumente gut ablesbar. Das funktionsreiche Multimedia-System ist intuitiv zu bedienen. Übersicht mittelmäßig, Einparkhilfe hinten zum Glück Serie.

Innen- & Kofferraum – In beiden Sitzreihen geng Platz. Die hintere Sitzreihe ist 3:2 längs verschiebbar und verfügt über verstellbare und 2:1:2-umlegbare Lehnen. Gegen Aufpreis auch Beifahrersitz-Lehne umlegbar. Stets ebene Ladefläche im großen Kofferraum. Durchschnitt: Ladekanten-Höhe und Ablagen-Aufkommen.

Dran & Drin – Als xLine schon recht gut bestückt. In der Extraliste warten interessante Pakete, das Preisniveau ist BMW-typisch hoch. Materialqualität und Verarbeitung ausgezeichnet.

Schutz & Sicherheit – Übliches Airbag-Aufkommen. City-Notbrems-Assistent Serie, andere aktuelle Sicherheits-Systeme gegen Aufpreis.

Sauber & Grün – Tadelloser Testverbrauch erfreulich nahe an der Hersteller-Angabe. Start/Stopp funktioniert sehr gut.

Preis & Kosten – Mercedes GLA und Range Rover Evoque sind ausstattungsbereinigt etwas teurer, Audi Q3 und Lexus NX kosten ungefähr gleich viel. Nur zwei Jahre garantie-ähnliche Gewährleistung, dafür lange Service-Intervalle und gute Werthaltung.

#1

Große Teile des hochwertigen und ergonomischen Cockpits sowie die verschiebbare Rückbank mit umlegbaren Lehnen stammen aus dem BMW-Van namens 2er.

[vc_row][vc_column][vc_column_text]In der Automobilbranche wird das Wort „neu“ recht inflationär und oft zu Unrecht benutzt. Beim neuen X1 ist das definitiv nicht der Fall. Das zeigt sich schon bei der verwendeten Plattform, bei der die Triebwerke nun quer eingebaut werden. Dadurch konnte man die Motorhaube im Vergleich zum (längeren) Vorgänger deutlich kürzen, was vor allem dem ebenfalls komplett neuen Innenraum zu Gute kommt. Der ist nicht nur deutlich hübscher und hochwertiger als zuvor, sondern vor allem geräumiger. Insbesondere in der zweiten Reihe geht es ein ganzes Stück luftiger zu, was auch der um fünf Zentimeter gewachsenen Höhe des X1 zu verdanken ist. Der Koffer­raum hat ebenfalles massiv dazugewonnen. Er fasst nun mindestens 505 Liter und lässt sich auf bis zu 1550 Liter erweitern – nur 50 Liter weniger als beim großen Bruder X3. Für einen solchen könnte man den X1 beim schnellen Vorbeifahren ohnehin fast halten, steht der kleinste Bayern-Kraxler jetzt doch deutlich „SUV-iger“ da. Wie schon sein Vorgänger fühlt er sich aber auf festem Asphalt noch immer am wohlsten. Dort sorgt die Kombination aus kräftigem Motor, präziser Lenkung, toller Automatik und cleverem Allrad (Wandler und xDrive sind beim 20d Serie) auch in Generation zwei des X1 für eine Menge Fahrspaß.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/2" css=".vc_custom_1446571503268{padding-top: 5px !important;}"][vc_column_text el_class="testkategorien"]Motor &Getriebe - Der kräftige, durchzugsstarke Selbstzünder arbeitet kultiviert und relativ ruhig. Die serienmäßige Wandler-Automatik sorgt für ruckfreien Vortrieb, nur beim Zurück­schalten kommt sie ab und an leicht aus dem Tritt. Fahrwerk & Traktion - BMW-typisch knackiges Fahrwerk, mit gerade ausreichend Restkomfort. Fein­füh­li­ge und präzise Lenkung. Im Grenzbereich gutmütig. Bissige und standfeste Brem­sen. Stock & Stein - Dank (beim Zweiliter-Diesel serienmäßigen) Allrad 1A-Traktion. Für echte Offroad-Passagen fehlen aber Sperren, passende Übersetzung und etwas mehr Bodenfreiheit. Cockpit & Bedienung - Tadellose Ergonomie, gute Sitzposition, sportlich geschnittenes, vielfach verstell­bares Gestühl. Instrumente gut ablesbar. Das funktionsreiche Multimedia-System ist intuitiv zu bedienen. Übersicht mittelmäßig, Einparkhilfe hinten zum Glück Serie. Innen- & Kofferraum - In beiden Sitzreihen geng Platz. Die hintere Sitzreihe ist 3:2 längs verschiebbar und verfügt über verstellbare und 2:1:2-umlegbare Lehnen. Gegen Aufpreis auch Beifahrersitz-Lehne umlegbar. Stets ebene Ladefläche im großen Kofferraum. Durchschnitt: Ladekanten-Höhe und Ablagen-Aufkommen. Dran & Drin - Als xLine schon recht gut bestückt. In der Extraliste warten interessante Pakete, das Preisniveau ist BMW-typisch hoch. Materialqualität und Verarbeitung ausgezeichnet. Schutz & Sicherheit - Übliches Airbag-Aufkommen. City-Notbrems-Assistent Serie, andere aktuelle Sicherheits-Systeme gegen Aufpreis. Sauber & Grün - Tadelloser Testverbrauch erfreulich nahe an der Hersteller-Angabe. Start/Stopp funktioniert sehr gut. Preis & Kosten - Mercedes GLA und Range Rover Evoque sind ausstattungsbereinigt etwas teurer, Audi Q3 und Lexus NX kosten ungefähr gleich viel. Nur zwei Jahre garantie-ähnliche Gewährleistung, dafür lange Service-Intervalle und gute Werthaltung.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/2"][vc_column_text css=".vc_custom_1447759074265{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 0px !important;}"][/vc_column_text][vc_column_text css=".vc_custom_1447324910942{margin-top: 0px !important;padding-top: 10px !important;padding-right: 10px !important;padding-bottom: 10px !important;padding-left: 10px !important;background-color: #f2f2f2 !important;}"]Große Teile des hochwertigen und ergonomischen Cockpits sowie die verschiebbare Rückbank mit umlegbaren Lehnen stammen aus dem BMW-Van namens 2er.[/vc_column_text][vc_empty_space height="5px"][vc_column_text][taq_review][/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row css=".vc_custom_1446570885481{padding-top: 15px !important;}"][vc_column][vc_tabs][vc_tab title="Technik" tab_id="ed3d3eb5-217d-33e84-3247ffa9-5131"][vc_column_text]R4, 16V, Turbo, 1995 ccm, 190 PS (140 kW) bei 4000/min, max. Drehmoment 400 Nm bei 1750–2500/min, Achtgang-Automatik, Allradantrieb, Scheibenbremsen v/h (bel.), L/B/H 4439/1821/1598…

7.8

Fazit

Rundum gelungene Neuinterpretation des kleinsten BMW-SUV.

Motor & Getriebe
Fahrwerk & Traktion
Stock & Stein
Cockpit & Bedienung
Innen- & Kofferraum
Dran & Drin
Schutz & Sicherheit
Sauber & Grün
Preis & Kosten
User-Wertung : 1.27 ( 36 Stimmen)
8

R4, 16V, Turbo, 1995 ccm, 190 PS (140 kW) bei 4000/min, max. Drehmoment 400 Nm bei 1750–2500/min, Achtgang-Automatik, Allradantrieb, Scheibenbremsen v/h (bel.), L/B/H 4439/1821/1598 mm, Radstand 2670 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,4 m, Reifen­dimension 225/55 R 17 (Testwagen-Bereifung Bridgestone Turanza T001 225/50 R 18), Tankinhalt 61 l, Reichweite 1129 km, Kofferraumvolumen 505–1550 l, Leergewicht 1550 kg, zul. Gesamtgewicht 2145 kg, max. Anh.-Last 2000 kg, 0–100 km/h 7,6 sec, Spitze 219 km/h, Steuer (jährl.) € 919,44, Werkstätten in Österreich 65, Service alle 30.000 km (mind. alle 2 Jahre), Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 5,6/4,4/4,9 l, Testverbrauch 5,4 l Diesel, CO2 (Norm/Test) 128/142 g/km

Offroad-Daten: elektron. geregelter Allradantrieb mit automatischer Kraftverteilung v/h; Böschungswinkel v/h 17,7°/20,6°, Rampenwinkel 16,7°, Bodenfreiheit 183 mm, Wattiefe 250 mm

Front-, Seiten- und Kopfairbags vorne, ESP, Auffahr-Warnung inkl. City-Notbrems-Assistent, Isofix, Klimaautomatik, E-Au­ßenspiegel, vier E-Fensterheber, CD-Radio mit 6 LS und 6,5 Zoll-Farbmonitor sowie AUX- und USB-An­schluss, Bluetooth für Telefon und Audio, Einparkhilfe h, Bordcomputer, Skisack, Multifunktions-Lederlenkrad, Teillederpolste­rung, Sitzheizung v,  Tempomat, Licht- und Regensensor, Aluräder 18 Zoll, FB-Zen­tralsperre, LED-Tagfahrlicht, E-Hecklappe, E-Parkbremse, Nebel­schein­werfer etc.

Driving Assistant (Spurhalte- und Fernlicht-Assistent plus Fußgänger- und Auffahr-Warnung) € 806,−, Radar-Tempomat mit Stop & Go-Funktion ab € 806,−, dynamische Dämpfer-Re­gelung € 544,−, Rück­fahrkamera € 461,−, Sportsitze € 538,−, Lenkrad-Heizung € 218,−, Business-Paket Plus (Navi mit 8,8 Zoll-Monitor, Internet-Dienste etc.) € 3328,−, Ös­ter­reich-Paket Plus (variable Sportlenkung, Park-Assistent, LED-Scheinwer­fer) € 1280,−, Komfort-Paket (Keyless-Go, E-Sitze v mit Memory fahrerseitig) € 1280,−, Keyless-Go € 422,−, Außenspiegel autom. abblend. und klapp­bar € 531,−, Beifahrersitzlehne klappbar € 205,−, Sportfahrwerk € 378,−, Harman/Kardon-Laut­sprecher € 870,−, Alu­räder 19 Zoll € 544,−, Panoramadach € 1370,−, Navigation ab € 1024,−, Metallic-Lack € 768,− , Lederpolsterung € 1088,− etc.

Kommentar abgeben