BMW X5 3,0sd Ö-Paket

23. April 2008
1.422 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:BMW
Klasse:Geländewagen/SUV
Antrieb:Allrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:286 PS
Testverbrauch:9,9 l/100km
Modelljahr:2008
Grundpreis:68.279 Euro

BMW X5 3,0sd: feine Mischung aus Vernunft & Vergnügen

Geht es nach der ab Juli 2008 gültigen neuen NoVA-Regelung, zählt BMWs X5-Baureihe definitiv nicht zu den Gewinnern. Das Top-Modell, der 4,8is mit V8-Benziner, 355 PS und 12 Litern (Norm-)Verbrauch, verteuert sich zum Beispiel gleich um 3180 Euro. Selbst für die beliebteste Version, den Dreiliter-Diesel mit 235 PS, muss man um über 1000 Euro tiefer in die Tasche greifen.
So gesehen ist der Dreiliter-Selbstzünder mit Register-Aufladung (im BMW-Jargon 3,0sd genannt) mehr als ein guter Kompromiss. Denn der Verbrauch liegt nur minimal über jenem des normalen (6000 Euro billigeren) 3,0d womit ihn die neue Besteuerung kaum härter trifft. Gleichzeitig liefert er aber um 100 Nm mehr ab als der V8-Benziner, der dazu um knapp 16 Tausender teurer ist.
Somit ist der 3,0sd auf dem Papier der derzeit smarteste X5 – was sich auf der Straße nur noch bestätigt. Neben dem Drehmoment-Massiv bei niedrigen Touren ist es vor allem die Drehfreude, die den Register-Turbo auszeichnet. Die 2,2 Tonnen Leergewicht bemerkt man beim Gasgeben also nicht wirklich. Nicht unwahrscheinlich also, dass dieser X5 zumindest bei den Kunden zu den Gewinnern zählen wird.

FAHREN & FÜHLEN
Der Reihen-Sechszylinder mit Register-Turboaufladung bietet ein Übermaß an Kraftreserven und hohe Drehfreude. Die Automatik schaltet weich & flott, aber manchmal zu hektisch und zu früh zurück. Top-Traktion. Aufhängung ziemlich hart abgestimmt, dafür agiles Fahrverhalten. Lenkung: zu schwergängig und indirekt ausgelegt. Ohne Tadel: Bremsen und Sitze.

STOCK & STEIN
X-Drive“ regelt die Vorne/Hinten-Kraftverteilung flexibel, nur die Achse mit Traktion wird mit Antriebskraft versorgt. Bergabfahrhilfe ab Werk, manuelle Differenzial-Sperren oder Getriebe-Untersetzungen sucht man vergeblich.

PLATZ & NUTZ
Luftige Platzverhältnisse. Großer Kofferraum, hohe Ladekante, horizontal geteilte Heckklappe erleichtert das Einladen. Erweiterbar mittels 2:1 Umlege-Lehnen, dritte Sitzreihe gegen Aufpreis. Viele, geräumige Ablagen. Schlechte Übersicht, großer Wendekreis.

DRAN & DRIN
Die wichtigsten Komfort-Features gibt´s ab Werk, wahre Luxus-Güter in der Aufpreisliste. Makellose Verarbeitung, sehr gute Material-Wahl.

SICHER & GRÜN
Übliche Airbag-Bestückung, gleiches gilt für die E-Fahrhilfen. Optional: Fond-Seitenairbags. Verbrauch OK.

PREIS & KOSTEN
Kaum weniger bullig als Mercedes ML und Audi Q7 mit V8-Diesel, dabei deutlich billiger. Zwei Jahre garantie-ähnliche Gewährleistung, zwölf Jahre Antidurchrost-Versprechen, lebenslanger Mobilitäts-Schutz bei Service-Treue. Absolut gesehen hoher Wertverlust.

FAZIT: :
Großer, sportlicher SUV mit ganz gutem CO2-Gewissen.

Ergonomie und Material-Wahl im feinen Bereich, die Klimaautomatik ist erst im Ö-Paket dabei

TECHNIK
R6, 24V, Doppel-Turbo, 2993 ccm, 210 kW (286 PS) bei 4400/min, max. Drehmoment 580 Nm bei 1750-2250/min, Sechsgang-Automatik, Allradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4854/1933/1776 mm, Radstand 2933 mm, 5 Sitze, Wendekreis 12,8 m, Reifendimension 255/ 55 R 18, Tankinhalt 85 l, Reichweite (bis Tankres.) 790 km, Kofferraumvol. 620-1750 l, Leergewicht 2185 kg, zul. Gesamtgewicht 2790 kg, max. Anh.-Last 2700 kg, 0-100 km/h 7,0 sec, Spitze 235 km/h, Steuer (jährl.) EUR 1227,60, Werkstätten in Österreich 66, Inspektion/Ölwechsel verschleißabhängig, Normverbr. (Stadt/außerorts/Mix) 10,3/7,0/8,2 l, Testverbr. 9,9 l Diesel (entspricht 261 g/km CO2)
Offroad-Daten: elektron. geregelter Allradantrieb mit autom. Kraftverteilung v/h, Böschungswinkel v/h 25°/ 23°, Rampenwinkel 20°, Bodenfreiheit 212 mm, Wattiefe 500 mm
Preis: EUR 68.279,-

Serienausstattung: Frontairbags, Seitenairbags v, durchgehende Kopfairbags, Stabilitätskontrolle, Bremsassistent, Isofix, Klimaautomatik, Bi-Xenon-Licht, Einparkhilfe v+h, CD-Radio mit 6 LS, Bordcomputer, vier E-Fensterheber, FB-Zentralsperre, Tempomat, Multifunktions-Lederlenkrad, Regensensor etc.
Extras: M-Paket (Alu-Intarsien, 19 Zoll-Aluräder, Sportfahrwerk, Sportsitze etc.) EUR 5779,-, Adaptive Drive EUR 3709,-, Kurvenlicht EUR 511,-, Aktivlenkung EUR 1465,-, Bluetooth-Freisprecheinr. EUR 1048,-, Fernlicht-Automatik EUR 148,-, Glas-Panoramadach EUR 1922,-, Head-Up- Display EUR 1505,-, Metallic-Lack EUR 1102,-, autom. abblend. Innen- und Außenspiegel EUR 363,-, DVD-Navi EUR 3091,-, Niveauregulierung Hinterachse EUR 894,-, Lederausstattung inkl. Sitzheizung v EUR 2863,-, dritte Sitzreihe EUR 2238,-, Sitzheizung v EUR 417,-, E-Vordersitze EUR 1243,- etc.


Foto: Robert May

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 3/2008

Kommentar abgeben