Bristol ist zurück

18. Juli 2016
2.597 Views
Aktuelles

Eigentlich sollte die Wiedergeburt von Bristol ja schon letztes Jahr über die Bühne gehen. Da feierte die britische Autoschmiede sein 70. Jubiläum – wäre natürlich für ein Revival nett gewesen. Leider wurde daraus aber nichts. Nun soll es also diesen Juli soweit sein.

In Goodwood fuhr der Erlkönig des die Rückkehr besiegelnden Roadsters bereits mit, der ursprünglich den Codenamen „Project Pinnacle“ trug. Nun gab Bristol bekannt, dass der mit Karbon-Chassis und natürlich atmendem 4,8 Liter V8 von BMW bewaffnete Zweisitzer auf den Namen Bullet hören wird.

Auch ein neuer Teaser wurde veröffentlicht. Dieser lässt keine Zweifel daran, dass wir es mit einem Roadster zu tun bekommen werden, der in Sachen Formsprache nicht „klassisch britischer“ sein kann. Lange Haube, winzige Windschutzscheibe, kurzes Heck mitsamt Finnen … interessant sieht der Wagen auf jeden Fall aus. Wie die Teaser-Grafik aber verrät, müssen wir uns noch etwas gedulden um den Wagen tatsächlich in seinem ganzen Glanz bewundern zu können.

Auch, wer einen kaufen möchte, braucht Geduld. Anfang 2017 sollen die ersten Bullet verkauft werden.

1 Kommentare

Kommentar abgeben