Citroën C4 Coupé 1,6 16V VTR

22. März 2006
1.330 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Citroën
Klasse:Kompaktwagen
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:109 PS
Testverbrauch:7,9 l/100km
Modelljahr:2006
Grundpreis:18.900 Euro

Schnittiges Kompakt-Coupé in mittlerer Benzin-Motorisierung: Citroën C4 1,6 16V

In Gesprächen über den Citroën C4 taucht unweigerlich die Frage auf: Muss man sich erst an das unkonventionelle Volant gewöhnen? Zur Erinnerung: Der Lenkrad-Pralltopf ist fix montiert, beim Einschlagen dreht sich nur der Kranz. Die Antwort darauf: An die neuartige Anordnung gewöhnt man sich innerhalb einer Minute. Etwas mehr Aufmerksamkeit braucht es hingegen, um sich mit den direkt am Pralltopf gruppierten Tasten und Drehreglern für Radio & Co. vertraut zu machen.
Generell verfügt der C4 über allerhand Eigenheiten, wie zum Beispiel einen Parfum-Spender im Innenraum oder den Spurhalte-Assistent mit der Bezeichnung AFIL. Dieser meldet sich ab 80 km/h via vibrierendem Fahrersitz zu Wort, wenn ein Fahrstreifen-Wechsel ohne Blinker stattfindet. Letzterer ist jedoch für die getestete Version – das Dreitür-Coupé mit drehfreudigem Benzinmotor – nicht einmal gegen Aufpreis erhältlich, da AFIL ausschließlich an die Top-Ausstattung VTS gekoppelt und diese für den 1,6-Liter nicht verfügbar ist.
Ein Drittel der C4-Kunden entscheidet sich übrigens für die Coupé-Variante. Dass die Mehrheit zum Fünftürer greift, liegt wohl am ruhigeren Design und dem bequemeren Einstieg in Reihe zwei. Die Kofferraum-Größe dürfte dafür nicht ausschlaggebend sein, denn diese ist beim Coupé mit 314 Liter nur um sechs Liter kleiner als beim Fünftürer.

TECHNIK
R4, 16V, 1587 ccm, 80 kW (109 PS) bei 5800/min, max. Drehmoment 147 Nm bei 4000/min, Fünfgang-Getriebe, Vorderradantrieb, vorne: Dreiecksquerlenker, Stabilisator, Federbeine, hinten: Längslenker, Stabilisator, Torsionsfederstäbe, Schraubenfedern, Teledämpfer, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 4273/1769/1458 mm, Radstand 2608 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,4 m, Servo, Reifendimension 205/55 R 16, Tankinhalt 60 l, Reichweite (bis Tankreserve) 700 km, Kofferraumvolumen 314 l, Leergewicht 1275 kg, zul. Gesamtgewicht 1720 kg, max. Anh.-Last 1511 kg, 0-100 km/h 10,6 sec, 60-100 km/h (im 4. Gang) 10,6 sec, Spitze 194 km/h, Steuer (jährl.) EUR 369,60, Normverbrauch (Stadt/ außerorts/Mix) 9,5/5,7/7,1 l, Testverbrauch 7,9 l ROZ 95
Preis: EUR 18.900,-

FAHREN & FÜHLEN
Der Vierventil-Vierzylinder sorgt für passable Fahrleistungen, verlangt aber nach höheren Drehzahlen und liefert nur durchschnittlichen Durchzug. Lenkung: ausreichend präzise und direkt, keine Antriebseinflüsse. Schaltung: langwegig, mäßig exakt, Getriebe jedoch gut gestuft. Bremsen: standfest, kräftig, ein wenig giftig. Fahrwerk: straff, trotzdem nicht unkomfortabel, leichte Lastwechsel-Anfälligkeit. Sitze: komfortabel, richtig dimensioniert, mittelmäßiger Seitenhalt.

PLATZ & NUTZ
Viel Ellbogenfreiheit vorne, ausreichend Beinraum, der Kopfraum ist nur im Fond eingeschränkt. Durchschnittlich großes Gepäckabteil, gut nutzbar, mit Verzurrösen und Kleinzeugfächern, aber hoher Ladekante. Fondbank 2:1 umlegbar, die Kopfstützen können dranbleiben, es bleibt eine Stufe zum Passagierraum. Plus: zahlreiche Ablagen, kühlbares Handschuhfach, Lenkrad in Höhe und Reichweite verstellbar. Weniger gut: eingeschränkte Sicht nach hinten, großer Wendekreis, viele Knöpfchen am Lenkrad, leicht überladenes Digital-Zentralinstrument.

DRAN & DRIN
Die für das 1600er-Coupé obligate Ausstattungsstufe VTR bietet u.a. Klimaanlage, FB-Zentralsperre, E-Außenspiegel, E-Fensterheber, Tempomat, Sportsitze, Parfumspender, Nebelscheinwerfer. Extras: Klimaautomatik, Leichtmetallfelgen, CD-Radio, Einparkhilfe hinten etc. Automatik nicht erhältlich. Materialien wirken hochwertig, saubere Verarbeitung, futuristisches Design innen, kantig-eigenständiges Erscheinungsbild außen.

SICHER & GRÜN
Serie: Front- (beifahrerseitig abschaltbar) und vordere Seitenairbags, durchgehende Kopfairbag-Vorhänge, ABS, Bremsassistent, fünf Dreipunktgurte, fünf Kopfstützen (reichen vorne bis 1,85, hinten nur bis 1,65 Meter), Isofix. ESP aufpreispflichtig. Spurhalte-Assistent nicht erhältlich. Keine Patzer beim Umwelt-Check, vertretbarer Verbrauch.

PREIS & WERT
Preislich im Mittelfeld der Kompaktklasse angesiedelt, der C4 liegt mit der un-mittelbaren Konkurrenz (Alfa 147, Peugeot 307, Renault Mégane) etwa gleich auf. Zwei Jahre Garantie (inkl. Mobilität), gegen Aufpreis auf fünf Jahre verlängerbar, zwölf Jahre Antidurchrost-Versprechen, Service- und Ölwechsel alle 20.000 Kilometer. Mäßige Werthaltung. Durchschnittlich dichtes Werkstatt-Netz.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL :
Der Coupé-Individualist unter den Kompakten entpuppt sich auch mit Benzinmotor als vernünftige Wahl.


Foto: Len Vincent

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 1-2/2006

Kommentar abgeben