Crashtest: Todesfalle 90er-Jahre-Auto?

19. Mai 2017
710 Views
Leben

Sie sind zwar nicht dominant, aber dennoch ein nicht unerheblicher Teil unseres Straßenbildes: Autos in einem gewissen Alter. Nicht wirklich alt, aber eben auch nicht wirklich neu. Die Fahrzeuge aus den 90er-Jahren eben, die mehr oder weniger brav immer noch ihren Dienst verrichten. Dass diese in vielerlei Hinsicht nicht mit heute in den Schauräumen stehenden Autos vergleichbar sind, dürfte niemanden überraschen. Dennoch hat sich der australische NCAP genau daran gemacht:

Zwei Toyota Corolla – einer aus 1998, einer aus 2015 – wurden frontal zum Zusammenstoß gebracht. Beide mit einer Geschwindigkeit von 64 km/h. Das Ergebnis war bei beiden Fahrzeugen ein Totalschaden – beim jüngeren Auto allerdings nur für das Auto. Beim Toyota aus 1998 hätte wohl auch der Fahrer den Aufprall nicht überlebt. Während beim modernen Auto nämlich die Fahrgastzelle intakt blieb und die Airbags den Aufprall abdämpften, schlug der Dummy im alten Auto mit voller Wucht gegen das ihm entgegenkommende Interieur des für seine Zeit ohnehin als recht sicher geltenden Autos.

Egal was ihr also an Kraftfahrzeug euer Eigen nennt, lasst euch von diesem Video folgendes mitgeben: Passt auf euch auf und fahrt vorsichtig.

Profilbild von Johannes Posch

Filme, Videospiele, Technik, Autos, Speis und Trank ... meine Interessen lesen sich wie das 1x1 der Männer-Klischees. Aber so bin ich nun mal. ;) Und das zeigt sich auch in meinem bisherigen Werdegang: Hotelfachschule, dann Videospieljournalist (übrigens bis heute: www.gamers.at), anschließend einige Jährchen bei einer Unternehmensberatung und Digital-Marketing Agentur und nun also hier, bei Alles Auto. Hier darf ich seit Mai 2015 die Geschicke von allem das "online & digital" ist lenken und gestalten ... und "nebenbei" natürlich der Redaktion mit Tests, Fahrberichten und mehr meinen Stempel aufdrücken. Und dabei bin ich natürlich auch immer für Anregungen offen. Fragen und vor allem Anregungen sind also jederzeit willkommen. :)

Kommentar abgeben