Der Škoda VisionS zeigt, wo es mit den SUV-Ambitionen der Tschechen hingeht

2. Februar 2016
1.547 Views
Aktuelles

2015 war das erste Jahr, in dem SUVs das bestverkaufte Autosegment darstellten und es damit zustande brachten, die Kompaktwagen hinter sich zu lassen. Mehr als jeder vierte in Österreich gekaufte Wagen war voriges Jahr also ein SUV. Klar, dass man da als einer der erfolgreichsten Autohersteller aufrüsten muss, wenn man „nur einen“ im Sortiment hat. Dass der Yeti also bald Verstärkung bekommt, war schon länger klar. Wie diese allerdings genau aussehen wird, ist nach wie vor ein Geheimnis. Zumindest wissen wir nun aber, dass wir auf dem Autosalon in Genf damit rechnen dürfen, einen ersten Vorgeschmack darauf zu bekommen, was uns SUV-technisch von Skoda noch so erwartet.

Dort wird nämlich der VisionS hergezeigt – oben in der Galerie findet ihr die ersten drei Teaser-Bilder. Das Konzeptauto wird 4,70 Meter lang, 1,91 Meter breit und 1,68 Meter hoch sein. Die Front wird von Skoda-typischen Kühlergrill-Formen geprägt, die von LED-bestückten Scheinwerfern eingerahmt werden. Diese werden, ebenso wie die vertikalen Streben im Grill, durch kristalline Elemente charakterisiert – so schreibt Skoda. Das sei eine Hommage des ŠKODA Design an die tschechische Glaskristallkunst.

Klingt auf jeden Fall irgendwie „fancy“ … und im Grunde lassen die Konzeptzeichnungen auch auf ein insgesamt überaus sehenswertes Auto tippen. Wir hoffen jedenfalls bald echte Bilder nachreichen zu können.

Kommentar abgeben