Der Urus soll auch auf der „Renne“ ein richtiger Lambo bleiben

22. November 2017
1.281 Views
Aktuelles

Lange dauert es nicht Mehr, bis die Italiener ihren lang erwarteten SUV vorstellen. Es soll der sportlichste SUV überhaupt werden – nichts anderes wird von ihm erwartet. Dazu spendiert ihm Lamborghini sechs Fahrmodi: „Strada“ für Straße, „Sport“ ist international, „Sabbia“ für Wüste, „Terra“ für Matsch, „Neve“ für Schnee und eben „Corsa“ für Rennstrecke. Das könnte spannend werden, wenn beim nächsten Trackday in den Spiegeln der M3-, RS4- und Porsche Cayman-Fahrer plötzlich dieses Ungetüm von Auto auftaucht und immer größer wird.

Kommentar abgeben