Donald Trumps Autos – damals und heute

19. Januar 2017
3.447 Views
Feature

Der „President Elect“ der USA weißt einige Verbindungen zum Thema Auto auf. Und damit meinen wir nicht, dass er so manchen Hersteller unter Druck setzen möchte um den heimischen Markt zu stärken (von wegen „wehe Ford produziert in Mexiko“). Auch er selbst kann auf eine durchaus beachtliche Fahrzeugsammlung zurückblicken. Von folgenden Fahrzeugen weiß man:

  • Mercedes Benz SLR McLaren
    der SLR ist nur ein Beispiel für diverse Karossen mit Stern, die Trump sein Eigen nennt oder nannte. So weiß man zudem noch von einem S600 und einem Maybach.
  • Rolls-Royce Silver Cloud
    auch aus dem nun BMW-geführten Hause RR hat Trump so manches Fahrzeug besessen – unter anderem den Silver Cloud auf dem Bild unten. Dieser ist übrigens vermeintlich eines der ersten Autos, das Trump überhaupt besessen hat. Letztens wurde er ab und an zudem am Steuer eines Phantom gesehen.
  • Lamborghini Diablo
    der konkrete, blaue Diablo ist schon eine Weile nicht mehr im Besitz des zukünftigen US-Presidenten. Er wechselte in der Tat bereits zahlreiche Male den Besitzer, wobei fast immer explizit darauf hingewiesen wurde, wer den Wagen einst besaß. Zuletzt fand man ihn auf eBay, wo er um 460.000 den Besitzer wechselte.
  • Tesla Roadster
    Sonderlich „grün“ ist Trump ja nicht, einen extravaganten Tesla Roadster hat er sich dennoch angelacht. Wie der große Mann da allerdings hineingepasst hat, ist uns ein Rätsel … ebenso, wie dabei wohl seine Haartolle in Zaum gehalten wurde.
  • 24 Karat Chopper
    OK, es ist kein Auto, aber dennoch unbedingt eine Erwähnung wert: Sucht man nach einem Gegenteil von „Understatement“, könnte man einfach ein Bild dieses Motorrads (das übrigens von Paul Teutal Sr., bekannt aus der TV Serie American Chopper, gebaut wurde) herzeigen. Ob er jemals damit gefahren ist wissen wir nicht, aber es passt zu ihm.

 

Zukünftig wird Trump allerdings reichlich anders reisen: mit „The Biest“ nämlich – dem US-Presidenten-Fahrzeug. Die neuste Version der gepanzerten SUV-Limo wird bei seiner Angelobung vorgestellt und ist mit Blutkonserven, Tränengaskanonen und so schwer gepanzerten Türen ausgestattet, dass diese nicht von innen geöffnet werden können. Aussehen soll das von General Motors konzipierte Fahrzeug wie ein Escalade, allerdings mit etwas modifiziertem Grill. Entwicklungskosten: 15 Millionen Dollar.

 

Sei der Erste der abstimmt.

Kommentar abgeben