Downsizing: Audi wird W12-Motoren fallen lassen

19. März 2018
1.567 Views
Aktuelles

Bald schon wird eine der vielen, geplanten Motorisierungen für den neuen Audi A8 der massige W12-Motor sein, den der VW-Konzern seit seiner Vorstellung im Phaeton vor allem bei Bentley und eben Audi zum Einsatz gebracht hat. Nun meinte Peter Mertens in einem Gespräch mit Car & Driver auf der Genfer Autoshow, dass dies aber sicherlich der letzte Auftritt des W12-Motors in einem Audi sein wird.

Gleichzeitig stellte er schon 2017 in einem Interview die Frage ob wir (Audi) wirklich W12 und V10-Motoren brauchen. Auch beim nächsten R8 könnte es also einen Zylinderschwund geben.

Und es wäre wohl auch nicht wirklich verwunderlich. Auch andere Supersportler wie die aus dem Hause McLaren setzen bereits länger auf V8-Motoren, Ford beim aktuellen GT gar auf einen Sechsender. Bentley will sich diesem Trend dennoch nicht anschließen. Wie man hört, werden die Briten auf absehbare Zeit nicht vom W12 ablassen. Ihre Kundschaft verlangt schlicht nach dem opulentesten, das es gibt – und was passt da besser als ein echter Exot von einem Motor.

Sei der Erste der abstimmt.

Kommentar abgeben