Erste Infos und Bilder: Neuer Toyota GR 86

7. April 2021
1.431 Views
Aktuelles

Wie aktuell coronabedingt üblich, wurde der neue Sportler von Toyota bei einer Online-Veranstaltung (gemeinsam mit Projekt-Partner Subaru) vorgestellt. Neben dem Toyota GR Supra und dem Toyota GR Yaris ist der GR 86 das dritte und nun quasi mittlere Modell im Toyota GR-Programm. Toyota sagt jedoch gleich dazu: Aktuell ist das neue Sport-Coupé weder bestellbaren und noch homologiert.

 

Allerdings steht nun endgültig fest: Der 2012 eingeführte und nicht mehr erhältliche Toyota GT86, von dem weltweit rund 200.000 Einheiten verkauft wurden, wird einen Nachfolger bekommen – und dieser soll genauso fahrspaßorientiert sein. Toyota erwartet sogar, dass der neue GR 86 das leichteste 2+2-Sitzer-Coupé seiner Klasse wird. Grund dafür sind umfassende Maßnahmen zur Gewichtseinsparung wie etwa der Einsatz von Aluminium für Dach und Karosserieteile. Detaillierte technischen Daten gibt es noch keine, aktuell muss man sich mit folgenden Infos begnügen: 2,4-Liter Vierzylinder-Boxer, Heckantrieb, Handschaltung, 1270 Kilogramm Leergewicht, 18-Zöller gehören zur Serienausstattung. An dieser Stelle sei jedoch erwähnt, dass für das quasi baugleiche Schwester-Auto Subaru BRZ eine Leistung von 230 PS sowie 250 Newtonmeter Drehmoment bekanntgegeben wurden, einhundert Stundenkilometer sollen beim bei ihm in 5,7 Sekunden erreicht sein.

Zurück zum Toyota: Die Abmessungen des GR 86 bleiben im Vergleich zum Vorgänger weitgehend identisch. Damit bewahrt das Fahrzeug auch seinen niedrigen Schwerpunkt – ein wichtiger Faktor für Agilität und Fahrstabilität. Die um rund 50 Prozent erhöhte Verwindungssteifigkeit soll für dynamischere Handling- und Lenkeigenschaften sorgen. Aerodynamische Elemente wie die vorderen Luftkanäle und die Seitenschweller-Verkleidungen sollen ebenfalls dazu beitragen, dass der GR 86 in Sachen Fahreigenschaften und Stabilität brilliert. Die Vorgaben für Handling & Co. wurden übrigens auf Basis der Erfahrungen definiert, die Gazoo Racing bei Motorsporteinsätzen des Toyota GT86 gesammelt hat.

Infos zu Preisen, Markstart und endgültige technischen Daten gibt es wie erwähnt noch keine. Bis dato muss man sich also alleine am Umstand erfreuen, dass Toyota weiterhin ein vergleichsweise leistbares, handgerissenes sowie von einem Boxer-Saugmotor angetriebenes Sport-Coupé mit Hinterradantrieb anbieten wird.

Kommentar abgeben