Fiat 500L Facelift enthüllt

22. Mai 2017
3.588 Views
Aktuelles

Der Fiat 500L – Fiats Familienbomber – bekommt für 2017 ein umfangreiches Facelift verpasst. Wie der FCA-Konzern verlautbart, sind 40 Prozent der Komponenten neu. Das sieht man schon außen, wo der 500L nun deutlich offroadiger daherkommt – wohl teilweise auch dem Trend weg vom Van, hin zum SUV Rechnung tragend. Besonders auffällig ist dieser Wandel bei der hemdsärmeligsten der drei verfügbaren Versionen – genannt Cross. Hier wurde nämlich durch 25 mm mehr Bodenfreiheit tatsächlich ein wenig Geländegeängigkeit beigemengt. Allrad gibt’s aber nach wie vor keinen. Stattdessen helfen spezielle Elektronikprogramme dabei, auch auf unwegsamen Untergrund voran zu kommen.

 

Zudem im Angebot sind die Versionen Urban und Wagon, wobei letzterer der Nachfolger des längeren Living darstellt. Dieser misst 4.38 Meter, beherbergt auf Wunsch nach wie vor sieben Menschen und bis zu 1784 Liter Gepäck. Die anderen beiden haben „nur“ fünf Sitze, sind 4.24 bzw. 4,28 (Cross) Meter lang und haben Platz für bis zu 1480 Liter Gepäck.

 

Darüber hinaus warten klassische Facelift-Fortschritte: ein neues Infotainment-System mitsamt Apple CarPlay und Android Auto, neue Sicherheits-Systeme wie ein City-Notstopp-Assistent und aufgefrischte Motoren – übrigens mit besonders breiter Auswahl. Es warten Diesel-, Benzin, Methan- und Erdgas-Antriebe. Um genau zu sein:

Das Benzin-Lineup startet bei einem 1.4-litre 16V mit 95 PS, über einen 0,9 Liter Zweizylinder mit 105 PS bis hinaus zum 1,4 Liter Turbo mit 120 PS. Ebenso stark ist der Bi-Fuel Motor, der mit Erdgas oder Benzin betrieben werden kann. Zudem wartet eine bi-fuel-Version des 0,9 Liter Twinair-Motors für die Verwendung von Benzin oder Methangas mit 85 PS. Diesel-Fans hingegen haben die Wahl zwischen einem 1,3 Liter Multijetmotor mit 95 PS und einem 120 PS starken Multijet-Motor mit 1,6 Litern Hubraum.

 

Soweit die ersten, groben Infos. Welche Motoren und Ausstattungen wann und zu welchen Preisen nach Österreich kommen werden, ist noch unklar, sollte aber spätestens morgen veröffentlicht werden. Wir werden euch auf dem Laufenden halten.

Kommentar abgeben