Fiat erweitert das Tipo-Portfolio

1. März 2016
4.265 Views
Aktuelles

Auf der Istanbul Motor Show im vergangenen Jahr feierte der Tipo als Stufenheck-Limo seine große Weltpremiere. Damit war ein spannendes, gerade für den österreichischen Markt aber recht uninteressantes Auto enthüllt. Mit dem heutigen Tag hat sich das Potenzial des Tipo aber gerade schlagartig verbessert: Fiat feiert mit dem Tipo die Rückkehr ins C-Segment und bietet den Kompakten auch als fünftürige Schrägheck-Limousine und als Kombi an. Der fünftürige Fiat Tipo mit Schrägheck ist 4,37 Meter lang, 1,79 Meter breit und 1,50 Meter hoch. Der Kombi ist 20 cm länger (4,57 m) und 1,51 Meter hoch – der eine Zentimeter plus ergibt sich durch die serienmäßige Dachreling. Das Kofferraumvolumen – gemessen bis zur Fensterunterkante – liegt bei 440 Liter (Schrägheck) beziehungsweise 550 Liter (Kombi). Nicht schlecht …

Die Motorenplatte von Schrägheck- und Kombi-Version des Fiat Tipo umfasst zwei Turbodiesel und drei Benziner. Bei den Diesel liefert ein 1.3 MultiJet II mit 70 kW (95 PS) die Einstiegsmotorisierung. Darüber rangiert die 1,6-Liter-Version mit 88 kW (120 PS). Dieser Motor ist auch in einer ECO-Variante verfügbar. Bei den Benzinern wartet hingegen ein 1,4-Liter-Vierzylinder aus der FIRE-Motorenfamilie mit 70 kW (95 PS), sowie eine turbogeladene Version des selben Motors mit 88 kW (120 PS). Dazu gibt es noch den  1.6 E.torQ-Benziner, der aus 1,6 Liter Hubraum 80 kW (110 PS) generiert. Die Bandbreite der Getriebe reicht vom manuellen Schaltgetriebe mit sechs Gängen – fünf Gänge beim Fiat Tipo 1.3 MultiJet II – über ein Sechsgang-Automatikgetriebe beim Motor 1.6 E.torQ bis zum automatisierten Schaltgetriebe mit Doppelkupplung beim Fiat Tipo 1.6 MultiJet II.

Preise stehen noch keine fest.

Der Fünftürer:

Der Kombi:

1 Kommentare

  1. Enttäuschenes, ziemlich beliebiges Design… vorne das Freemont-Gesicht, da wirkt der Kompakte ziemlich wuchtig, Seitenansicht irgendwie pummelig, hinten verwechselbar… was ist mit den Design-Künsten der Italiener los?
    Immerhin scheint das Raumangebot zu passen. Aber auch keine Kunst bei den Außenmaßen.

Kommentar abgeben