101_1997b29

Fiat Ulysse 1,8

2. Januar 2001
873 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Fiat
Klasse:Van
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:99 PS
Testverbrauch:10,4 l/100km
Modelljahr:1997
Grundpreis:20.075 Euro

Beim Billig-Ulysse ist die zweite Sitzreihe als Bank ausgeführt, deren Lehne sich nur im ganzen umlegen läßt. Immerhin kann man das Gestühl ausbauen, was bis zu 2100 Liter Stauraum bringt. Minus: Eine dritte Sitzreihe ist für die Einstiegs-Version nicht zu haben. Ausreichend kräftig: der 1800er mit angenehmer Drehmoment-Charakteristik – nur bei Vollbesetzung wünscht man sich mehr Punch. Die Servo vermittelt viel Fahrbahnkontakt, die optimal plazierte Schaltung ist etwas hakelig. Kräftige Bremsen, jedoch schwammiges Pedalgefühl. Plus: sinnvoll gegliedertes Cockpit. Federung: komfortabel, kurze Stöße kommen aber durch. Gutmütiges Fahrverhalten, wenig Karosserie-Bewegungen. Vorne wie hinten üppige Platzverhältnisse (einzig die Kopffreiheit ist nicht überragend), bequemer Fond-Zustieg dank großer Schiebetüren. Riesiger, gut nutzbarer Kofferraum mit ebenem Boden und tiefer Ladekante, befriedigende Verarbeitung. Minus: nicht ausreichend verstellbare Kopfstützen, ABS und Beifahrer-Airbag kosten Aufpreis.

Technik

4-Zylinder-Reihe, 1761 ccm, 72,5 kW (99 PS) bei 5750/min, max. Drehmoment 147 Nm bei 2600/min, Fünfgang-Getr., Vorderradantr., Scheibenbremsen v (bel.), Trommeln h, L/B/H 4454/ 1834/1714 mm, Wendekreis 12,4 m, Servo, Reifendimension 195/70 TR 14, Tankinhalt 80 l, Kofferraumvol. 1150-2100 l, Leergewicht 1445 kg, zul. Ges.gew. 2085 kg, 0-100 km/h 14,3 sec, 60-100 km/h (im 4. Gang) 13,8 sec, Spitze 165 km/h, Normverbr. (Stadt/außerorts/ Mix) 13,2/8,6/10,3 l, Testverbr. 10,4 l ROZ 95
Preis: 275.000,-

Profilbild von Johannes Posch

Filme, Videospiele, Technik, Autos, Speis und Trank ... meine Interessen lesen sich wie das 1x1 der Männer-Klischees. Aber so bin ich nun mal. ;) Und das zeigt sich auch in meinem bisherigen Werdegang: Hotelfachschule, dann Videospieljournalist (übrigens bis heute: www.gamers.at), anschließend einige Jährchen bei einer Unternehmensberatung und Digital-Marketing Agentur und nun also hier, bei Alles Auto. Hier darf ich seit Mai 2015 die Geschicke von allem das "online & digital" ist lenken und gestalten ... und "nebenbei" natürlich der Redaktion mit Tests, Fahrberichten und mehr meinen Stempel aufdrücken. Und dabei bin ich natürlich auch immer für Anregungen offen. Fragen und vor allem Anregungen sind also jederzeit willkommen. :)

Kommentar abgeben