Ford Fusion 1,6 16V Trend

30. November 2002
1.392 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Ford
Klasse:Kleinwagen
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:100 PS
Testverbrauch:6,3 l/100km
Modelljahr:2002
Grundpreis:18.557 Euro

An Kürzel wie ABS, ESP oder TCS hat man sich mittlerweile gewöhnt, Segment-Bezeichnungen wie SUV oder MPV verwirren Autofreunde noch ab und zu – ist es doch nicht immer leicht, ein Fahrzeug einer bestimmten Gattung zuzuordnen. Ford setzt jetzt noch eins drauf und bringt mit dem Fusion ein so gennantes MAV (Multi Activity Vehicle), der wilde Konzept-Mix ist kurz umschrieben ein Kleinwagen mit hochbeiniger Offroad-Optik und praktischem Kombi-Rucksack.
Die anfängliche Verwirrung hält sich bei genauerer Betrachtung aber in Grenzen, der Fusion ist eine durchaus interessante (und relativ günstige) Alternative zu teureren Kompakt-Kombis.
Die kubisch-kantige Karosserie ummantelt einen übersichtlichen, gut nutzbaren und recht großzügig dimensionierten Innenraum, die steil abfallende Heckklappe öffnet weit, und dank niedriger Ladekante kann schweres oder unpraktisches Gut rückenfreundlich in den nur knapp mehr als vier Meter kurzen Ford gewuchtet werden.
Die getestete Benziner-Variante mit 100 PS macht in Verbindung mit dem marken-typisch dynamischen Fahrwerk zwar Spaß, die vernünftigste Lösung ist das Aggregat aber nicht – interessanter ist der aus der Kooperation mit dem französischen PSA-Konzern stammende 1,4-Liter-Turbodiesel mit 68 PS. Der hat mit knapp viereinhalb Litern Normverbrauch weniger Durst, dazu die besseren Wiederverkaufs-Chancen – und macht somit das Misch-Konzept auch fürs Geldbörsel attraktiv.

TECHNIK
4-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, 1596 ccm, 74 kW (100 PS) bei 6000/min, max. Drehmoment 147 Nm bei 4000/min, Fünfgang-Getriebe, Vorderradantrieb, vorne: Federbeine, Schraubenfedern, Stabilisator, hinten: Verbundlenkerachse, Schraubenfedern, Stabilisator, Scheibenbremsen v (bel.), Trommeln h, ABS, L/B/H 4018/ 1720/1529 mm, Radstand 2486 mm, 5 Sitze, Wendekreis 9,9 m, Servo, Reifendimension 195/60 R 15, Tankinhalt 45 l, Reichweite (bis Tankreserve) 600 km, Kofferraumvolumen 337-1175 l, Leergewicht 1151 kg, zul. Gesamtgewicht 1605 kg, 0-100 km/h 10,9 sec, 60-100 km/h (im 4. Gang) 12,2 sec, Spitze 178 km/h, Steuer (jährl.) EUR 330,-, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 9,0/5,3/6,6 I, Testverbrauch 6,3 l ROZ 95
Preis: EUR 18.557,-

FAHREN & FÜHLEN
Der 1,6 Liter große 16V-Benziner springt fallweise unwillig an, reagiert aber prompt auf Gaspedal-Befehle und dreht gleichmäßig kräftig durchs Drehzahlband. Sportlich-kerniger, etwas lauter Motor-Sound. Straff-komfortables, spaßiges und absolut neutrales Fahrwerk, mäßige Traktion bei Nässe. Direkt-präzise Lenkung ohne Antriebseinflüsse. Schaltung: knackig-leichtgängig, perfekt abgestuft, griffgünstig platzierter Hebel. Gut dosierbare, standfeste Bremsen ohne Fading-Neigung. Einfach verstellbare, großzügig dimensionierte Sitze mit ausreichend Seitenhalt.

PLATZ & NUTZ
Trotz Kleinwagen-Abmessungen viel Platz in beiden Reihen, großzügig bemessener Kofferraum, gut nutzbar. Große Öffnung, sehr niedrige Ladekante, bei umgelegter 2:1 Fondbank (die Kopfstützen müssen nicht entfernt werden) bleibt eine kleine Stufe im Boden. Fahrersitz und Lenkrad höhenverstellbar, die Lehne des Beifahrersitzes kann umgeklappt als Tisch verwendet werden. Fein: Verzurrösen, viele praktische Ablagen, tolle Übersicht. Minus: E-Fensterheber nur vorne und ohne One-Touch-Funktion, die Heckklappe kann von außen nur mittels Schlüssel-Fernbedienung geöffnet werden.

DRAN & DRIN
Serie im Topmodell „Trend“: Klimaanlage, FB-Zentralsperre, E-Fensterheber vorne, beheizbare E-Außenspiegel, beheizbare Frontscheibe, CD-Radio inkl. 6 LS und Lenkrad-FB, Lederlenkrad und -Schaltknauf, Aluräder, Nebelscheinwerfer. Gegen Aufpreis: E-Schiebedach, Navigation, Sitzheizung, Anhängevorrichtung, Einparkhilfe, CD-Wechsler etc. Als schwächerer Benziner oder Diesel auch mit Automatik kombinierbar. Solide verarbeitete und strapazfähige Materialien, aber viel graues Plastik.

SICHER & GRÜN
Fusion-Sicherheit: Front- und Seitenairbags vorne (gegen Aufpreis auch Kopf/Schulter-Luftsäcke), ABS, fünf verstellbare Kopfstützen (reichen vorne bis 1,80, hinten nur bis 1,70 Meter), fünf Dreipunktgurte, Isofix. Nicht zu haben: Stabilitätsprogramm, Traktionskontrolle. Verbrauch nicht überzogen, auch sonst brav beim Grün-Check.

PREIS & WERT
Günstiger als Audi A2 und Mercedes A, aber deutlich teurer als Hochbau-Fernost-Kollegen à la Daihatsu Gran Move. Dichtes Werkstätten-Netz, als relativ starker Benziner mäßige Werthaltung. Vier Jahre Neuwagen- und Mobilitäts-Garantie, zwölf gegen Durchrostung. Service und Ölwechsel alle 20.000 Kilometer.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL
Pfiffiger Hochbau-Kleinwagen, der stärkste Benziner ist aber nicht die beste Fusion-Lösung.

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 11/2002

Kommentar abgeben