Formel 1 Live Ticker: Monaco GP

28. Mai 2017
3.069 Views
Aktuelles

Wir gratulieren Sebastian Vettel und Ferrari zum Sieg, schütteln aber den Kopf ob der Teamstrategie der Roten. Diese Teamorder wäre nicht notwendig gewesen, besonders da Hamilton nur auf P7 ins Ziel kam. Gratulation auch an Haas F1, die beide Autos in die Punkte gebracht haben. Wir sind natürlich wieder beim GP von Kanada am 11. Juni dabei. Wir wünschen noch einen schönen Sonntag.

1 VET,  2 RAI, 3 RIC, 4 BOT, 5 VER, 6 SAI, 7 HAM, 8 GRO, 9 MAS, 10 MAG, 11 PAL, 12 OCO, 13 PER

Ausgefallen: STR, KVY, VAN, ERI, BUT, WEH, HUL

DA6w1qHWsAEIbZK

78/78 – Sebastian Vettel gewinnt den GP von Monaco als erster Ferrarifahrer seit Schumacher 2001. Räikkönen kommt auf einem unfreiwilligen zweiten Platz ins Ziel, Riccardo komplettiert das Podium.

DA6vTLUXUAEq3OQ

72/78 – Perez und Kvyat berühren sich. Kvyat stellt seinen Wagen ab, Perez muss an die Box. Auch Lance Stroll stellt seinen Williams ab.

DA6tgyPXsAADmXz

69/78 – Die Ferraris haben sich wieder abgesetzt, dahinter fahren Riccardo, Bottas und Verstappen ein eigenes Rennen um P3.

67/78 – Das geringe Gripniveau der abgekühlten Reifen macht das Rennen erstmals spannend. Riccardo verteidigt seinen dritten Platz gegen Bottas, touchiert dabei die Wand und kann aber weiterfahren. Vandoorne fährt gegen die Bande und somit für ein Doppelaus für McLaren sorgt.

66/78 – Das Safetycar kommt rein – Restart.

65/78 – Jetzt ist auch der zweite Sauber aus dem Rennen – allerdings fällt Ericsson nicht so spektakulär wie Wehrlein aus.

64/78 – Viele Fahrer nutzen das Safetycar um noch mal Ultrasoft-Reifen aufzuziehen.

DA6rh0JXYAQTIVb

62/78 – Pascal Wehrlein steigt unverletzt aus seinem Sauber. Gott sei Dank.

60/78 – Pascal Wehrlein verunfallt ganz kurios und Button steigt aus seinem McLaren aus. Wehrlein ist noch im Auto, ist aber bei Bewusstsein.

58/78 – Ein Teil der Strecke löst sich auf und beschädigt die Reifen, momentan aber noch ohne Einfluss auf den Rennverlauf.

DA6oQ6GXsAAQA9V

54/78 – So suboptimal der Rennverlauf auch ist – so schön ist die Kulisse im Fürstentum. Auch das muss mal gesagt werden.

52/78 – Noch immer wird über die Teamstrategie von Ferrari diskutiert, auch andere Fahrer verkunden ihren Unmut darüber. Vier verschiedene Sieger in sechs Rennen wären schon toll gewesen.

50/78 – Vettel ist schon 10 Sekunden vor seinem Teamkollegen.

49/78 – Wenn der McLaren durchhält, werden Punkte für Vandoorne und das Team immer konkreter.

47/78 – Hamilton kommt an die Box und auf P7 wieder auf die Strecke. Somit hat der Brite 6 Positionen seit der Startaufstellung gewonnen.

44/78 – Momentane Top 10: 1.Vet, 2.Rai, 3.Ric, 4.Bot, 5.Ver, 6.Ham, 7.Sai, 8.Gro, 9.Kvy, 10.Van

DA6k8hDW0AEsT5A

41/78 – Hamilton fährt auf P6, aber noch auf dem ersten Reifensatz.

39/78 – Jetzt kommt Vettel an die Box und vor Räikkonen wieder raus. Die „elegante“ Art der Teamorder. Somit wurde dem Finnen der Sieg genommen.

38/78 – Riccardo kommt an die Box – und vor Bottas wieder auf die Strecke.

36/78 – Der Nutznießer dieser Boxenstops ist Riccardo, der den Ultrasoft-Reifen weiter nutzt und länger draußen bleibt.

35/78 – Räikkönen an der Box, kommt auf P3 hinter Riccardo und dem führenden Vettel heraus.

34/78 – Bottas an der Box, kommt auf P5 wieder ins Rennen.

33/78 – Verstappen an der Box, kommt auf P6 wieder auf die Strecke.

DA6gheBXsAEolF5

27/78 – Bottas kommt bis auf 1,8 Sekunden an Vettel ran.

25/78 – Räikkönen und Vettel beginnen mit dem Überrunden, Vettel ist im DRS-Fenster seines Kollegen.

19/78 – Nach dem Ausfall und Boxenstop von Hülkenberg und Perez sind die Top 10: 1. Rai, 2.Vet, 3.Bot, 4.Ver, 5.Ric, 6.Sai, 7.Gro, 8.Mag, 9.Kvy, 10,Ham.

18/78 – Während des virtual-Safetycars hat Perez die Box besucht und neben den Reifen auch den Frontflügel gewechselt. Momentan ist Perez auf P16.

17/78 – Hülkenberg raucht und verliert Öl – Getriebeproblem – erster Ausfall dieses Rennens. Gelbe Flagge.

15/78 – Bisher verläuft das Rennen sehr unspektakulär. Hamilton noch immer auf P12.

11/78 – Perez spürt Beschädigungen am Fahrzeug, fährt aber problemlos weiter.

DA6a1LmXoAAv5dN

9/78 – Schon fünf Sekunden beträgt der Abstand der Roten zum drittplatzierten Bottas.

5/78 – Hamilton momentan noch verhalten. Die Ferraris konnten sich schon absetzen. Räikkönen aber deutlich schneller als Vettel.

2/78 – Beide Sauber starten als einzige mit dem harten Supersoft, Wehlein fährt ebenso wie Button aber in der ersten Runde an die Box. Somit haben beide ihr Soll erfüllt. Die Ultrasoft-Reifen sind so standhaft, dass sie das komplette Rennen durchhalten. Beim Verlassen der Box kamen sich die beiden aber ordentlich nahe.

1/78 – Räikkönen ist super weggekommen, Vettel auch. Bottas bleibt nach dem Start auf P3. Generell recht unspektakulär, keine Unfälle und keine großartigen Überholmanöver. Hamilton gewinnt nur einen Platz.

14:03 – Start.

14:02 – Fernando Alonso meldet sich live aus Indianapolis direkt in den McLaren-Funk: Mach mir mein Auto nicht kaputt. Button darauf: Ich pinkel dir in den Sitz.

14:00 – Einführungsrunde.

13:56 – Kaiserwetter in Monaco, Kaiserwetter in Österreich, Spannende Startaufstellung. Es ist alles für ein wunderbares Rennen angerichtet. In zwei Minuten wird gestartet.

Kimi Räikkönen startet nach zwölf Jahren wieder von der Pole im Fürstentum. Ob Hamilton sein desaströses Qualifyingergebnis zu einem Stockerlplatz wandeln kann, Vettel den Angriff auf seinen Teamkollegen startet und was Button in seiner Pension noch zusammenbringt, erfahren wir am Sonntag um 14 Uhr.

DA1ehXBXUAQ8OSV

 

(Bilder: Formel 1@Twitter)

1 Kommentare

Kommentar abgeben