Frühjahr 2021: neues Gesicht für den Hyundai Kona Elektro

11. November 2020
428 Views
Aktuelles

Seit dem Start im Jahr 2018 hat die Nachfrage nach dem Hyundai Kona Elektro alle Erwartungen übertroffen. In nur zwei Jahren wurden weltweit über 120.000 Einheiten verkauft, davon mehr als 53.000 in Europa. Eine kleine technische Modellpflege gab es bereits im Sommer 2020 mit dreiphasiger Wechselstrom-Lademöglichkeit (10,5 statt nur 3,6 kW), einem größeren Touchscreen, einem Headup-Display und mehr Ausstattungs-Auswahl – siehe dazu den ALLES AUTO-Test.

Im Frühjahr 2021 folgt nun eine optische Auffrischung, also ein Facelift im Wortsinn: Die Front mit dem neuen geschlossenen Kühlergrill verfügt über ein klares Design. Dies wird durch
die neue LED-Tagfahrlichtarchitektur weiter verstärkt. Die gut erkennbare Ladeanschlussabdeckung ist eine Besonderheit des neuen Kona Elektro und gibt ein Statement zur Elektromobilität ab. Die Scheinwerfer wurden weiter nach außen gezogen und scheinen eine Einheit mit den in Wagenfarbe lackierten Kotflügelverkleidungen zu bilden. Vertikale Lufteinlässe vor den Radkastenverkleidungen verbessern die Aerodynamik und reduzieren Luftturbulenzen. Darüber hinaus wird ein funktionaler Lufteinlass im unteren Stoßfänger durch horizontale Chrom-Akzente optisch aufgewertet.

Die Stoßfängereinheit hinten behält diese Chromakzente bei, um so das Gesamtbild des Kona EV aufzuwerten, während die neue und horizontal gestreckte Heckleuchteneinheit das Design der Front aufnimmt und so das Gesamtbild harmonisch abrundet. Der neue Kona Elektro ist außerdem um 25 Millimeter länger als sein Vorgänger. Neue Außenfarben, alle auf Wunsch mit einer scharzen Kontrastlackierung für das Dach erhältlich, runden das äußere Erscheinungsbild ab.

Innen gibt es zusätzlich zum bereits bei der vorigen Modellpflege auf 10,25 Zoll vergrößerten Navigations-Touchscreen erstmals auch volldigitalisierte Armaturen. Das Navigationsgerät verfügt über Multimedia- und Komfortfunktionen wie Bluelink, Hyundai LIVE Services sowie Apple CarPlay und Android Auto. In Verbindung mit dem 8 Zoll Audiosystem können Smartphones kabellos mit Apple CarPlay und Android Auto verbunden werden.

Wie bisher ist der Hyundai Kona Elektro mit 100 kW (136 PS) und 39,2 kWh-Batterie oder 150 kW (204 PS) und 64 kWh-Batterie erhältlich, was eine Reichweite von 305 bzw. 484 Kilometern nach WLTP ermöglicht.

Der Adaptive Tempomat (inkl. Abstandsregelung, SCC) wurde um die Stop-and-Go-Funktion erweitert. Der Tote-Winkel-Assistent (BCA) wurde ebenfalls aufgewertet und bietet eine automatische Bremsfunktion, um eine Kollision zu verhindern, sollte ein anderes Fahrzeug im toten Winkel erkannt werden und der Fahrer versucht, die Spur wechseln. Ebenfalls neu ist der Wegfahrhinweis (LVDA), der den Fahrer benachrichtigt, wenn er nicht reagiert, sobald sich das vorausfahrende Fahrzeug in Bewegung setzt.

Der aufgewertete Hyundai Kona Elektro wird im Frühjahr 2021 sein Debüt in Österreich feiern.

Kommentar abgeben