Groß – Größer – BMW X7

8. September 2017
Keine Kommentare
4.756 Views
Aktuelles

Jede BMW-Limousine hat ein SUV Pendant. Der 1er hat den X1, der 3er den X3 und für den 5er gibt es den X5. Dazwischen wird die Zahlenreihe mit dem X4, dem X6 und bald auch mit dem X2 komplettiert. Was aber fehlt: eine höhergelegte Variante der Luxuslimousine 7er. Zum Glück jener Personen, denen ein Bentley Bentayga zu opulent und ein Mercedes GLS zu fad ist, ändert sich das. Mit der Studie X7 iPerformance zeigen die Münchner, in welche Richtung die Luxus-SUV-Reise geht.

P90274805-highRes

Besonders die Front ist eindrucksvoll. Ein Kühlergrill wird in Fachmagazinen ja relativ schnell als “Scheunentorgroß” bezeichnet – diese Nieren verdienen diese Charakterisierung aber mehr als alles bisher dagewesene. Seitlich der BMW-Nieren sind schmale Scheinwerfer, die eine blaue X-Signatur haben, platziert. Unter denen befinden sich noch einmal riesige, vertikale Lufteinlässe. Ebenfalls vertikal, aber als Luftauslass konzipiert ist die mit Chrom verschönerte Öffnung hinter den monströsen 23-Zöllern, die auch in Chrom scheinen.

P90275924-highResDas Heck spiegelt zwar das Frontdesign wider, bietet an den Seiten auch Luftauslässe, ist sonst aber frei von Überraschungen. Platz sollte das große X reichlich haben. Im Inneren finden sich sechs Einzelsitze, die es in ähnlicher Form auch in die Serienversion schaffen könnten. Über den mit verschiedenen Lederarten bezogenen Nobelsesseln sorgt ein riesiges Panoramadach für ein luftiges Raumgefühl. Ähnlich luftig geht es, auch dank relativ dünner A-Säulen, im Cockpit zu. Die Armaturen sind standesgemäß volldigital und auch der zweite 12.3 Zoll große Bildschirm ist Fahrerorientiert ausgerichtet. Wer hinter dem geschüsselten Lenkrad Platz nimmt, darf sich auf Fingerschmeichler wie extraweiche Lederarten und offenporiges Holz freuen. Für den notwendigen Glamour sorgt eine ordentliche Ladung Chrom. Gesamt wirkt das Cockpit aber sehr verwandt mit dem des 8er Concepts.

Nur vermuten kann man die Preise, die die Münchner für den Koloss aufrufen werden sowie genauere technischen Details. Sicher ist aber, dass wir den BMW X7 iPerformance auf der IAA (14. bis 24. September) in Frankfurt sehen werden.

Bilder: BMW