Hoch das Bein

28. März 2001
1.249 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:BMW
Klasse:Limousine
Antrieb:Allrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:184 PS
Testverbrauch:9,8 l/100km
Modelljahr:2001
Grundpreis:42.328 Euro

Trotz seines Stufenhecks ist der BMW 330xd eigentlich ein Kombinations-Kraftwagen. Er kombiniert nämlich bulliges Diesel-Drehmoment ideal mit traktionsförderndem Allrad-Antrieb und – im Falle unseres Testautos – auch noch mit einer sanft, schnell und klug schaltenden Automatik. Um etwaiger Verwirrung vorzubeugen: Einen richtigen BMW 3er-Kombi gibt´s mit dem touring nach wie vor, auf Wunsch ist auch der mit Dreiliter-Diesel, Allrad und Automatik erhältlich.
Stichwort Allrad: Weil viele BMW-Fahrer gerade die Heckantriebs-Charakteristik so schätzen, liefert bei den X-Modellen 325xi, 330xi und 330xd ein Verteilergetriebe grundsätzlich 64 Prozent der Power an die Hinterachse. 38 Prozent reichen der Vorderhand, um dem 3er aus Traktionsproblemen zu helfen, sie reichen aber nicht, um sich in Form von Antriebseinflüssen in der Lenkung bemerkbar zu machen.
Sehr wohl bemerkbar, zumindest fürs geschulte Auge: die Anhebung der Karosserie um 17 Millimeter. Laut BMW keine technische Notwendigkeit, sondern ein Zugeständnis an den Allrad-Einsatzbereich (schlechte Straßen etwa). Leider gibt es für die 4×4-Dreier das tiefergelegte Sportfahrwerk nicht einmal als Extra. Wer den zusätzlichen Frontantrieb also nicht für die Fahrt zur Jagdhütte benötigt, sondern ihn bloß als Traktionshilfe und Sicherheits-Polster schätzt, wird somit mit einem Hochbein-Dreier zwangsbeglückt. Allerdings: Dem Fahrverhalten schadet die Höherlegung definitiv nicht. Und ob sie die Optik beeinträchtigt, ist sowieso Geschmackssache.

TECHNIK
6-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, Turbo, 2926 ccm, 135 kW (184 PS) bei 4000/min, max. Drehmoment 390 Nm bei 1750/min, 5-Gang-Automatik mit Steptronic, permanenter Allradantrieb, vorne: Dreiecksquerlenker, Federbeine, Stabilisator, hinten: Längs-, Quer- und Schräglenker, Federbeine, Stabilisator, Scheibenbremsen v/h (bel.), ABS, L/B/H 4471/1739/1434 mm, Radstand 2725 mm, 5 Sitze, Wendekreis 10,9 m, Servo, Reifendimension 205/50 R 17, Tankinhalt 63 l, Reichweite (bis Tankreserve) 560 km, Kofferraumvol. 440 l, Leergew. 1785 kg, zul. Gesamtgew. 2210 kg, 0-100 km/h 8,9 sec, Spitze 221 km/h, CO2-Emission 232 g/km, Normverbr. (Stadt/außerorts/Mix) 12,2/7,0/8,9 l, Testverbr. 9,8 l Diesel
Preis: S 579.841,-

FAHREN & FÜHLEN
Der Direkteinspritzer mit Common-Rail startet allürenfrei und bietet bullig-kräftigen Antritt, bei Akustik und Laufruhe ist er brav, aber nicht Maßstab setzend. Die fein abgestimmte, sanft und zum richtigen Zeitpunkt schaltende (oder – etwa in Kurven – nicht schaltende) Automatik ist das dafür sehr wohl. Handlich-neutrales Fahrverhalten, bei Lastwechsel (und abgeschalteter Stabilitäts-Kontrolle) wird übersteuert. Top-Traktion. Mit kleinerem Sportlenkrad (Extra) direkt-schwergängige, in jedem Fall präzise Lenkung. Kräftige, gut dosierbare und standfeste Bremsen. Ausreichend große, gut konturierte Sitze mit viel Schenkelauflage.

PLATZ & NUTZ
Passabel geräumig vorne wie hinten, mittelgroßer, glattflächiger Kofferraum mit etwas kleiner Öffnung. Geteilt umlegbare Fondlehnen und Skisack nur gegen Aufpreis erhältlich. Viele Ablagen, vier (in der Mittelkonsole platzierte) One-Touch-Fensterheber, kleiner Wendekreis, Kofferraum-Entriegelung per Fernbedienung (mit selbstaufladendem Akku). Leicht eingeschränkte Sicht nach schräg hinten.

DRAN & DRIN
Serie: Klimaanlage, FB-Zentralsperre, vier E-Fensterheber, beheizbare E-Außenspiegel, (Leder-)Lenkrad in Höhe und Reichweite verstellbar, Nebelscheinwerfer, Alufelgen, Bordcomputer etc. Extras: Klimaautomatik, Lederpolsterung, E-Schiebedach, Navigation, vorklappbare Fondlehne (2:1), Skisack, Sportlenkrad, Sportsitze, div. Hifi-Systeme, CD-Wechsler, TV, Einparkhilfe, Alarmanlage, Regensensor, Sportfahrwerk, Holzeinlagen, Xenon-Licht, Metallic etc. Auch mit Sechsgang-Schaltgetriebe erhältlich. Solide Verarbeitung, edle Material-Qualität.

SICHER & GRÜN
Hochwertiges Sicherheitspaket: Front-, Seiten- und Kopfairbags vorne, ABS, elektron. Stabilitätskontrolle, vier Dreipunktgurte (vorne höhenverstellbar, mit Straffern und Gurtkraftbegrenzern), vier höhenverstellbare Kopfstützen (reichen vorne bis 1,90 m, hinten bis 1,75 m Körpergröße). Extras: Seitenairbags hinten, integrierte Kindersitze, Isofix-Befestigung, Dreipunkt-Gurt und Kopfstütze für mittleren Fondplatz. Positiv abgehakte Umwelt-Checkliste, angesichts der Eckdaten braver Verbrauch.

PREIS & WERT
Rund 40.000 Schilling kostet das BMW-Allrad-Paket, insgesamt liegt man um durchaus moderate 20.000 Schilling über dem vorerst einzigen Gegner, dem neuen Audi A4 quattro mit 180-PS-TDI. Top-Qualität, durchschnittlich dichtes Werkstatt-Netz, nicht allzu leichter Wiederverkauf. Ein Jahr Neuwagen-Garantie, unbegrenzter Mobilitäts-Schutz bei Erstbesitz, Service und Ölwechsel verschleißabhängig.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL:
Der 330xd paart Diesel-Drehmoment elegant mit Allrad-Traktion.

Kommentar abgeben