Hoch die Schürzen! Der neue Audi A4 Allroad

12. Januar 2016
2.554 Views
Aktuelles

Eigentlich hat das höherlegen eines Kombis nur Vorteile. Angenehmeres Ein- und Aussteigen, etwas höhere Sitzposition, ein sichereres Gefühl im „Gelände“ und auch tatsächlich höher liegende Grenzen, wenn man sich mal wirklich abseits aller Straßen bewegt. Da wundert es wenig, dass sich die Allroad-Modelle von Audi nicht nur gut verkaufen, sondern deren Familienkreis auch ständig erweitert wird. Nun eben um den A4.

Der A4 allroad quattro kommt, wie der Name unschwer erkennen lässt, serienmäßig mit Allradantrieb auf den Markt und kann mit Motoren zwischen 150 und 272 PS bestückt werden – wobei der 150PS Einstiegsdiesel mit erst etwas nach dem Marktstart nachgereicht wird. Zu diesem stehen erst einmal „nur“ zwei 2.0 TDIs mit 163 PS / 400 NM oder 190 PS / 400 Nm, zwei 3,0 TDIs mit 218 PS / 400 NM oder 272 PS / 600 Nm, sowie ein 2.0 TFSI Benzinmotor mit 252 PS und 370 Nm Drehmoment zur Verfügung. Geschalten werden darf entweder manuell oder mittels 7-Gang S tronic sowie 8-Gang Tip tronic. Für Benziner und den schwächeren 3.0 TDI ist dabei aber die Doppelkupplungs-Automatik (S tronic) bereits Serie. Der Achtstufen-Wandler (tip tronic) ist dagegen dem Top-Diesel vorbehalten.

Richtig spannend wird es aber natürlich beim Rest des Autos: Das eigens für den allroad entwickelte Fahrwerk bietet eine um 23 Millimeter erhöhte Trimmlage, was zusammen mit den größeren Rädern um eine um insgesamt 23 Millimeter höhere Bodenfreiheit in Relation zum Standard-A4 sorgt. Optional kann zudem erstmals ein Fahrwerk mit Dämpferregellung geordert werden. Standard ist hingegen natürlich die auf martialisch getrimmte Optik mit schwarzen Planken und neuen Schürzen. Der Rest ist klassische A4-Kost … und damit wie gewohnt toll: Geräumiges, modernes Interieur samt coolem Virtual Cockpit und vielen anderen Komfort- und Design-Schmankerln.

Sei der Erste der abstimmt.

Kommentar abgeben