Honda Civic 3d 1,6i ES

2. November 2001
994 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Honda
Klasse:Kompaktwagen
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:110 PS
Testverbrauch:7,1 l/100km
Modelljahr:2001
Grundpreis:20.712 Euro

Erstaunen war da, als Honda den neue Civic vorstellte. Diese Mischung aus Kompakt & Van brachte viel Raum und gute Übersicht, nur so richtig sportlich sah der 1,5 Meter hohe Japaner nicht aus. Doch Sportlichkeit liegt nicht nur in den Wurzeln der Marke, Civic-Anhänger waren es seit Generationen gewohnt, die lange Formel-I-Tradition des Hauses auch stets optisch & technisch zu erfahren. Das bald nachgereichte Coupé (siehe Test im letzten Heft)macht mit knapp 1,4 Meter Höhe ziemlich konsequent auf Flachmann, die brandneue Dreitür-Version orientiert sich dagegen eher am Konzept des Fünftürers und liegt mit einer Höhe von 1,44 Meter schön zwischen den beiden Civic-Extremen.
Optisch gelang es Honda viel besser als beim Fünftürer, an die dynamische Tradition der Marke anzuschließen, die Linie wirkt durch die langen Seitentüren schön gestreckt. Jetzt gehört der Wagen nur noch etwas tiefer gelegt, schon ist man wieder beim vertrauten Civic-Charme. Aber bei dieser Art der nachträglichen Wurzel-Behandlung sind die Fans ohnehin nicht zimperlich.
Unmissverständliches Indiz für die Rückkehr zu den sportlichen Civic-Wurzeln: Neben dem Einstiegs-Motor mit 90 PS und dem getesteten 1600er ist für den Dreitürer auch eine heiße Type R-Variante mit 200 PS im Angebot. Etwas länger warten muss man auf Diesel-Versionen -dieses Problem wird erst Anfang nächsten Jahres mit einem 100 PS starken Common-Rail-1700er an der Wurzel gepackt.

TECHNIK
4-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, 1590 ccm, 81 kW (110 PS) bei 5600/min, max. Drehmoment 152 Nm bei 4300/min, Fünfgang-Getriebe, Vorderradantrieb, vorne: Dreiecksquerlenker, Stabilisator, McPherson-Federbeine, hinten: Schräglenker, Querlenker Stabilisator, Schraubenfedern, Teledämpfer, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 4140/1695/1440 mm, Radstand 2575 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,4 m, Servo, Reifendimension 195/60 R 15, Tankinhalt 50 l, Reichweite (bis Tankreserve) 625 km, Kofferraumvolumen 315-610 l, Leergewicht 1162 kg, zul. Gesamtgewicht 1605 kg, 0-100 km/h 10,2 sec, 60-100 km/h (im 4. Gang) 10,3 sec, Spitze 187 km/h, CO2-Emission 159 g/km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 8,7/5,5/6,7 l, Testverbrauch 7,1 l ROZ 95
Preis: S 285.000,- (EUR 20.711,76)

FAHREN & FÜHLEN
Der 16V-1600er ist laufruhig und bis auf hohe Touren auch recht leise, außerdem recht drehfreudig, aber erst ab mittleren Drehzahlen kräftig. Super-Schaltung: gut gestuft, leichtgängig und präzise, perfekt platzierter Knüppel. Leichtgängig-präzise Lenkung, aber nicht sonderlich direkt und mit zu dünnem Volant-Kranz. Fein dosierbare, kräftige und standfeste Bremsen. Das Civic-Fahrwerk: durchaus kommod beim Stöße-Filtern, sehr neutral und lastwechsel-immun, gute Traktion. Die Sitze: relativ straff, ordentlicher Seitenhalt, einfache Verstellung.

PLATZ & NUTZ
Innen viel Ellbogenfreiheit, beim Knieraum im Mittelmaß, in Sachen Innenhöhe trotz Schiebedach nicht schlecht. Kofferraum-Volumen durchschnittlich, keine Verzurrösen. Plus: Beim Lehnen-Umlegen können die Kopfstützen dranbleiben. Weiters: viele Ablagen, Top-Ergonomie, intelligenter Heckscheibenwischer, Übersicht OK. Weniger gut: Lenkrad nur in der Höhe verstellbar, Einstiegshilfe nur beim Beifahrersitz (ohne Memory), Fensterheber-One-Touch nur fürs fahrerseitige Scheiben-Senken.

DRAN & DRIN
Feine Top-Version ES: Klimaautomatik, beheizbare E-Außenspiegel, FB-Zentralsperre, CD-Radio inkl. 4 LS, E-Schiebedach, E-Fensterheber, Aluräder, Scheinwerfer-Waschanlage, Alarm etc. Gegen Aufpreis: Metallic, Holz- oder Alu-Dekor, div. Hifi-Aufrüstung, Navigation etc. Automatik-Option gibt´s nur für die billigere LS-Variante. Sehr gute Verarbeitung, angenehme Materialien, unauffälliger Look.

SICHER & GRÜN
Serie: Front- und Seitenairbags vorne, ABS mit Bremsassistent, fünf Dreipunktgurte (vorne mit Starmmern und Gurtkraftbegrenzern), vier Kopfstützen (reichen bis 1,80 m Körpergröße), Isofix-Kindersitz-Halterungen. Dritte Fond-Kopfstütze im Zubehör erhältlich. Gute Noten im Umwelt-Zeugnis, braver Sprit-Verbrauch.

PREIS & WERT
Teurer, aber auch besser ausgestattet als die meisten Kompakt-Konkurrenten. Honda-Plus: drei Jahre Neuwagen- und Mobilitäts-Garantie (aber nur sechs Jahre auf Rost-Freiheit), ordentliche Zuverlässigkeit. Beim Wiederverkauf durchschnittlich, ausreichend dichtes Werkstatt-Netz, Service & Ölwechsel fix alle 20.000 km.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL:
Schicker & qualitativ hochwertiger Kompakter mit glaubwürdigem Dynamik-Anspruch.

Kommentar abgeben