Hyundai Accent CRDi Flair World Cup

12. November 2002
1.229 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Hyundai
Klasse:Kompaktwagen
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:82 PS
Testverbrauch:6,2 l/100km
Modelljahr:2002
Grundpreis:14.999 Euro

Für preisbewusste Fußball-Fans stellt Hyundai rechtzeitig zur Weltmeisterschafts-Endrunde in Südkorea das Sondermodell World Cup“ vor, lieferbar zu allen Ausstattungsversionen. Passend zum sportlichen Groß-Event schickt man den Kompakt-Koreaner mit feschen Alufelgen und griffigem Ledervolant aufs Spielfeld.
Äußerlich erkennt man den 2002er-Modelljahrgang des Accent übrigens an Klarglas-Scheinwerfern und einem zart überarbeitetem Kühlergrill. Die wichtigste Neuerung spielt sich aber unter der Haube ab. Dort sorgt jetzt der aus dem Kompakt-Van Matrix bekannte Dreizylinder-Common-Rail-Diesel für den nötigen Offensiv-Druck. Der wuchtet aus 1.500 Kubik 82 PS auf die Kurbelwelle und wirkt dank des gerin-geren Eigengewichtes im Vergleich zum größeren Bruder spürbar flinker -und bietet zudem den günstigeren Verbrauch. Hier zu Lande erwartet man beim Accent einen Selbstzünder-Anteil von rund 60 Prozent -das scheint plausibel, schließlich wirkt der parallel angebotene 1,3-Liter-Benziner mit 75 PS vergleichsweise schlapp und bringt neben der schlechteren Performance auch Nachteile beim Sprit-Konsum. Allerdings: Der Diesel ist um satte 3.000,- Euro teurer.
Nur 349,- Euro lautet der Aufpreis für das Fußball-Sondermodell -wer sich dafür interessiert, sollte sich jedoch rasch entscheiden, der „World Cup“ ist nämlich auf 200 Stück limitiert. Mit dem Accent hat man aber natürlich nicht nur Fans des runden Leders im Visier, sondern alle, die um einen Kleinwagen-Tarif Kompaktklasse fahren wollen.

TECHNIK
3-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, Turbo, 1493 ccm, 60 kW (82 PS) bei 4000/min, max. Drehmoment 184 Nm bei 1900/ min, Fünfgang-Getriebe, Vorderradantrieb, vorne: Dreiecksquerlenker, Stabilisator, Federbeine, hinten: doppelte Querlenker, Längslenker, Schraubenfedern, Stoßdämpfer, Scheibenbremsen v (bel.), Trommeln h, ABS, L/B/H 4200/1670/1395 mm, Radstand 2440 mm, 5 Sitze, Wendekreis 9,9 m, Servo, Reifendimension 185/60 R 14, Tankinhalt 45 l, Reichweite (bis Tankres.) ca. 645 km, Kofferraumvol. 321-1020 l, Leergewicht 1125 kg, zul. Gesamtgew. 1570 kg, 0-100 km/h 14,0 sec, 60-100 km/h (im 4. Gang) 8,2 sec, Spitze 170 km/h, Steuer (jährl.) EUR 237,60, Normverbr. (Stadt/außerorts/ Mix) 7,2/4,5/5,5 l, Testverbr. 6,2 l Diesel
Preis: EUR 14.999,-

FAHREN & FÜHLEN
Der quirlige Dreizylinder-Diesel springt zäh an und läuft erst nach einer längeren Warmlauf-Phase kultiviert. Dafür liefert er tadellose Fahrleistungen sowie ordentlichen Durchzug. Weich abgestimmtes Fahrwerk mit durchaus passablem Filtervermögen (außer bei Querfugen), neutral bis leicht untersteuerndes Eigenlenkverhalten, feine Traktion. Indirekte, um die Mittellage schwammige Lenkung mit zarten Antriebseinflüssen, leichtgängige, teilweise hakelige, aber gut abgestufte Schaltung. Mäßig fein dosierbare, jedoch wirkungsvolle und standfeste Bremsen. Sitze mit bescheidenem Seitenhalt und ausreichender Schenkelauflage sowie einfacher Verstellung.

PLATZ & NUTZ
Bestenfalls durchschnittliche Bewegungsfreiheit auf allen fünf Plätzen, das Grundkofferraum-Volumen ist durchaus üppig und dank geteilt umlegbaren Rücksitzlehnen ordentlich erweiterbar. Accent-Plus: brauchbare Ablagen, kleiner Wendekreis, Fahrersitz höhenverstellbar. Praxis-Mängel: Lenkrad nur in der Höhe verstellbar, Fensterheber ohne One-Touch und ohne Tasten-Beleuchtung, schlechte Übersicht nach schräg hinten, langsame Heizung.

DRAN & DRIN
Serie beim Flair „World Cup“: Klimaanlage, FB-Zentralsperre, vier E-Fensterheber, beheizbare E-Außenspiegel, Nebelscheinwerfer, Alufelgen, Lederlenkrad etc. Extras: Metallic sowie diverses Zubehör – u. a. Klimaautomatik, Einparkhilfe, Navigation, div. Audio-Systeme, Standheizung, Holzlook-Dekor etc. Ordentliche Verarbeitungs-Qualität, strapazfähige Materialien, nüchternes Cockpit-Layout, uncharmantes Stoff-Muster.

SICHER & GRÜN
Accent-Sicherheit: Airbag für Fahrer und Beifahrer, ABS, vier Dreipunktgurte, vier höhenverstellbare Kopfstützen (reichen vorne bis 1,80 Meter, hinten nur bis 1,60 Meter Körpergröße). Nicht erhältlich: Seitenairbags, ESP oder Traktionskontrolle, Isofix-Halterungen. Brav bei den Grün-Bemühungen und beim Sprit-Verbrauch.

PREIS & WERT
Deutlich billiger, aber auch kleiner als alle übrigen Kompakt-Diesel in der 90-PS-Abteilung. Plus: als Sondermodell „World Cup“ fein ausgestattet, drei Jahre Neuwagen-Garantie inklusive Mobilitäts-Schutz. Nur sechs Jahre Antidurchrost-Garantie, durchschnittliche Werthaltung. Mittelmäßig dichtes Werkstatt-Netz, Service und Ölwechsel alle 15.000 Kilometer fällig.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL:
Koreanischer Kompakt-Diesel zum Preis eines Kleinwagens.

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 5/2002

Kommentar abgeben