Jaguar XK8 Coupé

30. November 2002
2.662 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Jaguar
Klasse:Coupé
Antrieb:Hinterrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:298 PS
Testverbrauch:11,6 l/100km
Modelljahr:2002
Grundpreis:88.080 Euro

Dezent geliftet und technisch optimiert präsentiert sich Jaguars Sportcoupé XK. Der Achtzylinder wurde hubraum-erweitert (von 4,0 auf 4,2 Liter) – klar, dass da mehr Leistung herausschaut. Beim Sauger sind´s nun knapp 300 Pferde, wer die Kompressor-Version ordert, kriegt gar 395 PS unter die Haube. Dann heißt der Wagen XKR, wobei das R“ genau 12.600,- Euro Mehrpreis kostet.Leben lässt es sich aber auch locker ohne R. Die neue Sechsgang-Automatik von ZF ist auch bei der schwächeren Version an Bord, sie schaltet & waltet ganz ausgezeichnet. Allein das allzu druckvolle Anfahren aus dem Stand stört beim Rangieren in engen Parklücken und bei Ampelstarts, die gar nicht gewonnen werden wollen. Nicht auszudenken, wenn da das noch üppigere Drehmoment des R im Spiel wäre – das losstürmende Auto abzubremsen ist ob schwergängigem Pedal ohnehin mühsam genug.Wer auf den R verzichtet, spart aber nicht nur bei der Anschaffung, sondern auch bei der Kfz-Steuer. Und natürlich beim Sprit. Apropos, zum Thema Testverbrauch lässt sich lapidar feststellen: Endlich wieder ein Auto, das die vom Werk angegebenen (und zuvor im Labor erfahrenen) Norm-Werte in der Praxis tatsächlich schafft. Dabei geht die Performance des R eigentlich nie ab, entspanntes Gleiten (wohlgemerkt: mit jederzeit abrufbaren, souveränen Kraftreserven) passt besser zu dem nicht übertrieben handlichen Gran Tourismo. Und ständig qualmende Reifen sind ohnehin nicht standesgemäß – was erneut beweist: Ohne R(auch) geht´s auch.TECHNIKV8, 4-Ventil-Technik, 4196 ccm, 219 kW (298 PS) bei 6000/min, max. Drehmoment 411 Nm bei 4100/min, Sechsgang-Automatik, Hinterradantrieb, vorne: Doppelquerlenker, Federbeine, Stabilisator, hinten: Doppelquerlenker, Längslenker, Schraubenfedern, Stabilisator, Teledämpfer, Scheibenbremsen v/h (bel.), ABS, L/B/H 4760/1829/1306 mm, Radstand 2588 mm, 4 Sitze, Wendekreis 11,0 m, Servo, Reifendimension 245/50 R 17, Tankinhalt 75 l, Reichweite (bis Tankres.) 560 km, Kofferraumvolumen 327 l, Leergewicht 1660 kg, zul. Gesamtgewicht 2110 kg, 0-100 km/h 6,4 sec, Spitze 250 km/h, Steuer (jährl.) EUR 1287,-, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 16,7/8,3/11,7 l, Testverbrauch 11,6 l ROZ 98Preis: EUR 88.080,-FAHREN & FÜHLENDer kultivierte V8 ist ein agiler Bulle, die Sechsgang-Automatik wunderbar darauf abgestimmt, sie schaltet weich, flott und richtig, der Wagen fährt aber (speziell beim Anfahren und Rangieren) zu abrupt an. Die indirekte Lenkung übers zu große Volant vermittelt wenig Fahrbahn-Kontakt. Die starken und standfesten Bremsen verlangen nach viel Pedal-Druck. Sehr enger Pedalraum. Wenig Wind- und Abroll-Geräusche. Das Fahrwerk filtert trotz Aufpreis-19-Zöllern brav, bleibt in der Kurve lange neutral und frei von Lastwechsel-Reaktionen, die Schlupfregelung des Stabilitätsprogramms greift früh und sanft ein. Vordersitze: bestenfalls Mittelmaß bei Komfort, Größe und Seitenhalt, viel zu geringer Längs-Verstellbereich.PLATZ & NUTZBis auf die Ellbogenfreiheit überall beengte Platzverhältnisse, im schwer zu enternden Fond ist überhaupt nur Raum für Kleinkinder (oder Gepäck). Kofferabteil zerklüftet, aber groß genug, mit Gepäcknetz bestückt sowie über recht große Klappe einfach zu befüllen. Minus: keine Umlege-Lehnen, keine Ski-Durchreiche. Rangier-Wertung: kleiner Wendekreis, schlechte Karosserie-Übersicht. Minus: Fensterheber-One-Touch nur fürs Absenken, unübersichtliche Tasten-Flut in der Mittelkonsole, zu kleine Ablagen. Fein: Regensensor, Licht-Automatik, heizbare Frontscheibe, beim (Aufpreis-)Memory-Paket zieht sich das Lenkrad beim Aussteigen zurück.DRAN & DRINStandesgemäß: Holz, Leder, beheizbare E-Sitze, Audio-Anlage mit Lenkrad-Fernbedienung & CD-Wechsler, Tempomat, Aluräder, Alarm etc. Genug Extra-Auswahl, u. a. Xenon, Einparkhilfe, Radar-Tempomat, Navi, Aluräder bis 20 Zoll. Verarbeitung: klapperfrei, nicht überall ganz saubere Spaltmaße. Hochwertige Materialien, edler Look.SICHER & GRÜNFront- (adaptiv) und Seitenairbags vorne, ABS samt Bremsassistent, Stabilitätsprogramm, Isofix-Halterungen. Kopfstützen nur vorne, dort lassen sie sich bis 1,85 m Körpergröße einstellen. Keine Patzer beim Umwelt-Check, braver Verbrauch.PREIS & WERTGünstiger als ein Porsche 911 Tiptronic, teurer als ein Mercedes CLK 500, für sich betrachtet kein schlechtes Angebot, zumal mit guter Serien-Mitgift sowie drei Jahren Garantie (inklusive Mobilitäts-Schutz und ohne Kilometerbegrenzung) ausgerüstet. Werthaltung unterm Klassen-Schnitt, sehr dünnes Service-Netz, Inspektion und Ölwechsel alle 16.000 Kilometer.ALLES-AUTO-TESTURTEILFein motorisierter Gran Tourismo mit Defiziten bei Platzangebot und Ergonomie.Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 11/2002

Kommentar abgeben