Jeep Gladiator: Pickup von Jeep vorgestellt

30. November 2018
402 Views
Aktuelles

Pickups sind echte Arbeitstiere fürs schwere Gelände – dass gerade bei diesen beiden Attributen nicht schon viel früher ein passender Vertreter von Jeep auf den Markt geworfen wurde, verwundert. Doch nun ist er da: Der Jeep Gladiator. Auf Basis des aktuellen Wranlger bietet er beste Geländegängigkeit, hohe Zug- und Nutzlast, moderne Motoren, Infotainment auf der Höhe der Zeit und sogar das Wrangler-typische Open-Air-Feeling.

Zuerst zum Antrieb: Dank dem vollen Aufgebot an Offroad-Fahrwerks-Feinheiten aus dem Wrangler-Regal, dürfte der Gladiator so schnell durch nichts aufzuhalten sein. Es warten Command-Trac und Rock-Trac 4×4-Systeme, Dana 44-Achsen der dritten Generation, elektrisches Tru-Lock-Sperrdifferenziale an Vorder- und Hinterachse, Trac-Lok Sperrdifferenziale, klassenweit einzigartige, elektrisch entkoppelbare vordere Querstabilisator und 33 Zoll Geländereifen. Gleichzeitig verspricht Jeep aber auch, dass der Gladiator so abgestimmt wurde, dass er auch auf der Straße eine gute Figur machen soll. Egal ob Solo oder als Zugwagen: 725 kf Nutz- und satte 3.470 kg Anhängelast verspricht das Datenblatt.

 

Damit man auch ohne Anhänger genug mitnehmen kann, verfügt der Ami in der Doppelkabinen-Konfiguration über ein 1,5 Meter langes Stahlbett mit Stromquelle und integrierten Sicherheitsgurten zur Ladesicherung. Ein großer Teil des restlichen Autos ist hingegen aus leichtem Alu, um das Gewicht niedrig zu halten: die Türen, Scharniere, die Motorhaube, die Kotflügel, die Heckklappe und der Windschutzscheibenrahmen etwa.

Apropos Windschutzscheibenrahmen: Klassisch Wrangler ist diese herunterklappbar – für echte Offroad-Puristen. Zudem wartet ein einfach zu bedienendes Softtop und zwei unterschiedliche Hardtops, womit auch zusätzliches Open-Air-Feeling möglich ist.

181128_Jeep_Gladiator_02
In Sachen Motoren wurden bisher ein 3,6-Liter-Pentastar-V6-Motor mit 285 PS und Sechsgang-Schaltgetriebe oder Achtstufen-Automatik, sowie ein 3,0-Liter-EcoDiesel V6 mit 260 PS und Achtgang-Automatikgetriebe für den Launch im Jahr 2020 angekündigt. Das gilt allerdings mal nur für den US-Markt. Welche Motoren unter den europäischen Hauben stecken werden, ist noch offen.

Profilbild von Johannes Posch

Filme, Videospiele, Technik, Autos, Speis und Trank ... meine Interessen lesen sich wie das 1x1 der Männer-Klischees. Aber so bin ich nun mal. ;) Und das zeigt sich auch in meinem bisherigen Werdegang: Hotelfachschule, dann Videospieljournalist (übrigens bis heute: www.gamers.at), anschließend einige Jährchen bei einer Unternehmensberatung und Digital-Marketing Agentur und nun also hier, bei Alles Auto. Hier darf ich seit Mai 2015 die Geschicke von allem das "online & digital" ist lenken und gestalten ... und "nebenbei" natürlich der Redaktion mit Tests, Fahrberichten und mehr meinen Stempel aufdrücken. Und dabei bin ich natürlich auch immer für Anregungen offen. Fragen und vor allem Anregungen sind also jederzeit willkommen. :)

Kommentar abgeben