Jeep zeigt Plug-In-Hybrid-Konzept Yuntu

13. April 2017
2.777 Views
Aktuelles

Während so ziemlich alle Hersteller schon mindestens ein Hybrid-Fahrzeug im Angebot haben – manche gar schon Plug-In-Hybride oder rein elektrische Fahrzeuge – hielt sich Fiat Chrysler noch auffällig zurück. Trotz einiger Neuvorstellungen mit gänzlich neuen Plattformen (Alfa Romeo Giulia, Jeep Compass, Fiat Tipo), war nie die Rede von elektrischen oder zumindest teil-elektrischen Antrieben … bis jetzt.

Auf der Auto Shanghai 2017 soll ein Konzeptauto von Jeep – der Yuntu – Debüt feiern. Noch sind davon nur Skizzen nach außen gedrungen, doch ein paar Facts gibt es schon zu berichten: Es wird sich um einen Siebensitzer mit modernem, aber doch unverwechselbarem „Jeep-Design“ handeln, der einen Plug-In-Hybrid-Antrieb spendiert bekommt. Das macht jedenfalls der PHEV-Schriftzug auf der Tür unmissverständlich klar.

Ob somit eine entsprechende Lösung auch für Straßenautos aus dem FCA-Konzern absehbar ist, bleibt freilich noch offen. Allerdings stehen die Zeichen zumindest gut, dass der Yuntu mehr als ein reines Konzeptfahrzeug sein könnte – es also eine Straßenversion geben wird. Diese soll aus einem GAC-Fiat Joint Venture in Asien entstehen. Zudem war aus den Reihen von Jeep ja schon öfter zu hören, dass ein neuer Grand Wagoneer (also ein noch über dem Grand Cherokee positioniertes Modell) auf den Markt kommen soll … und der Yuntu könnte genau das sein.

Kommentar abgeben