Kia Pro_Cee´d 2,0 CVVT xR

23. April 2008
Keine Kommentare
1.980 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Kia
Klasse:Kompaktwagen
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:143 PS
Testverbrauch:8,5 l/100km
Modelljahr:2008
Grundpreis:21.990 Euro

Kia Pro_Cee´d: schicker Dreitür-Kompakter mit coupé-hafter Silhouette

Nur kurz nach dem zweiten Cee´d-Derivat, dem Kombi namens Sporty Wagon, erweitern die Koreaner die kompakte Modellfamilie um einen Dreitürer, der wie seine Geschwister in der Slowakei vom Band läuft. Der Pro_Cee´d, ebenfalls im Kia-Designstudio Rüsselsheim entworfen, ist nicht etwa ein billigerer und etwas unpraktischerer Ableger des Fünftürers. Im Gegenteil, das Karosserie-Kleid trägt richtig coupé-hafte Züge. So wird der Pro beinahe so konsequent vom Fünftürer abgegrenzt wie der Astra GTC vom normalen Astra.
Die schicke Linie fordert freilich Einbußen: etwas weniger Kopffreiheit und maximales Kofferraumvolumen, schlechtere Übersicht nach schräg hinten sowie große und damit schrägparkplatz-unfreundliche Seitentüren. Doch im Gegensatz zum Astra GTC gibt´s gegenüber dem Fünftürer einen Preisvorteil von 500 Euro.
Der 143 PS-Benziner des Testwagens geht kräftig sowie kultiviert zu Werke und liefert in jeder Lebenslage ordentlich Schub. Das Zweiliter-Triebwerk ist ausschließlich in der neuen sportlichen (bei allen Karosserie-Varianten erhältlichen) xR”-Version zu haben. Alu-Applikationen und -Pedale, spezielle Teilledersitze mit mittigem Bezug in Reifenprofil-Optik sowie 17 Zoll Alus runden hier den dynamischen Optik-Auftritt ab.

FAHREN & FÜHLEN
Der Zweiliter-Benziner tritt ordentlich an, dreht munter hoch und liefert gute Fahrleistungen bei unaufdringlichem Sound. Getriebe: sehr hakeliger erster Gang, ansonsten exakt zu schalten. Lenkung: direkt, mitunter ein wenig gefühllos. Sicheres Fahrverhalten, im Grenzbereich leicht untersteuernd. Straff abgestimmtes Fahrwerk, kurze Stöße werden dennoch passabel gefiltert. Gut proportioniertes und konturiertes Gestühl.

PLATZ & NUTZ
Gute Platzverhältnisse in beiden Reihen, ein wenig Einschränkung gibt´s bei der Kopffreiheit. Top: zahlreiche Ablagen, logische Bedienung und gute Sitzposition. Schlecht: die Übersicht nach schräg hinten.

DRAN & DRIN
Üppige Serienausstattung, u. a. mit Klimaautomatik, E-Schiebedach und Sitzheizung. Kaum Extra-Posten. Heck-Einparkhilfe im Zubehör erhältlich. Gute Verarbeitung und adrette Materialien. Sportliches Außen- Design, gefällig-sachliche Innenarchitektur.

SICHER & GRÜN
Sechs Airbags sowie alle gängigen E-Fahrhilfen sind Standard. Angesichts der Leistung gerade noch akzeptabler Verbrauch.

PREIS & KOSTEN
Sehr attraktiv gepreist, vergleichbar motorisierte Konkurrenten (Golf & Astra) sind bereits in der Basisausführung zum Teil deutlich teurer. Fünf Jahre Fahrzeug-Garantie inkl. Mobilität, sieben auf Motor und Getriebe und zehn gegen Durchrosten. Als starker Benziner bestenfalls mittelmäßige Werthaltung.

FAZIT: :
Schicker Kompakt-Koreaner zum attraktiven Preis.

Sachlich und übersichtlich: Arbeitsplatz im Pro_Cee´d

TECHNIK
R4, 16V, 1975 ccm, 105 kW (143 PS) bei 6000/min, max. Drehmoment 186 Nm bei 4600/min, Fünfgang-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4250/1790/1450 mm, Radstand 2650 mm, 5 Sitze, Wendekreis 10,4 m, Reifendimension 225/45 R 17, Tankinhalt 53 l, Reichweite (bis Tankreserve) 540 km, Kofferraumvolumen 340-1140 l, Leergewicht 1292 kg, zul. Gesamtgewicht 1820 kg, max. Anh.-Last 1500 kg, 0-100 km/h 9,9 sec, 60-100 km/h (im 4. Gang) 9,8 sec, Spitze 205 km/h, Steuer (jährl.) EUR 534,60, Werkstätten in Österreich 96, Inspektion/Ölwechsel alle 15.000/15.000 km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 9,2/ 5,9/7,1 l, Testverbrauch 8,5 l ROZ 95 (entspricht 198 g/km CO2)
Preis: EUR 21.990,-

Serienausstattung: Front-, vordere Seiten- und durchgehende Kopfairbags, ABS, ESP, Bremsassistent, aktive Kopfstützen v, Isofix, Klimaautomatik, MP3-taugliches Radio mit 6 LS sowie CD-Wechsler und USB/AUX-Schnittstelle, E-Fensterheber, E-Glas-Schiebedach, el. verstell-, beheiz- und klappbare Außenspiegel, aut. abblendender Innenspiegel, Bordcomputer, Tempomat, Regensensor, Multifunktions-Lederlenkrad, Teilleder-Polsterung, höhenverstellbarer Fahrersitz, Sitzheizung v, Aluräder, Nebelscheinwerfer, FB-Zentralsperre etc.
Extras: Metallic-Lack EUR 400,-, Navigationssystem (Entfall CD-Wechsler) EUR 800,-


Foto: Robert May

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 3/2008