Kreisel EVEX 910e: Starkstrom ganz klassisch

12. April 2017
2.387 Views
Aktuelles

Das Freistädter Unternehmen „Kreisel“ machte zuletzt mit einem elektrifizierten Mercedes G, und der Begeisterung von Arnold Schwarzenegger dafür, auf sich aufmerksam. Auch mit ihrem neuen Projekt werden die drei Kreisel Brüder für Staunen und offene Münder sorgen. Es handelt sich um eine Neuinterpretation des legendären Rennwagens Porsche 910. Dieser wird gemeinsam mit dem Fahrzeughersteller EVEX aus Langenfeld in Kleinserie gebaut und als erstes Fahrzeug des Unternehmens auch verkauft. Im Gegensatz zum Original verfügt die stromgetriebene Variante über eine Straßenzulassung mit, in Deutschland relevanten, H-Kennzeichen.

Die Fahrleistungen sprechen für sich: 2,5 Sekunden braucht der Kreisel von 0 auf 100 und fährt 300 km/h Spitze. Dafür haben die Ingenieure ein automatisiertes 2-Gang-Getriebe verbaut. Das geringe Gewicht von nur 1.100 Kilogramm ist wohl auch nicht ganz unschuldig an der Längsdynamik. Des Weiteren sprechen die Gebrüder Kreisel von 350 Kilometer realistischer Reichweite, auch das ist in Ordnung.

Eine sowohl witzige als auch praktische Zusatzfunktion des 910e ist die Möglichkeit, den Wagen als Heimspeicher zu verwenden. Hat der Besitzer beispielsweise eine Photovoltaikanlage, kann der Sportwagen deren Energie zwischenspeichern und bei Bedarf in das Haus zurückspeisen.

Die Preise für die Österreichisch-Deutsche Zusammenarbeit beginnen bei 1.000.000 Euro.

Kommentar abgeben