LEAK: Volvo XC 40

26. Juli 2017
1.898 Views
Aktuelles

SUV hier, SUV dort. SUV in allen Farben und Größen – Überall. Auch Volvo kann sich dem nicht entziehen. Nach dem die Bestseller XC90 und -60 in der Ära der neuen Designsprache angekommen sind, widmen sich die Schweden dem boomenden Markt der Kompakt-SUV. Mit dem XC40 sollen nun die Innenstädte gefüllt werden. Volvo hat dafür sogar ein unglaublich intransparentes Teaser-Video veröffentlicht.

In diesem Video erfahren wir: Nichts.

Man gab sich richtig Mühe, das Design des kleinsten Volvo-SUV geheim zu halten. Letzten Endes aber erfolglos, ein Bild des Hecks tauchte heute ganz kurz im Internet auf, wurde aber gleich wieder gelöscht. Das unangenehme dabei: was einmal im Netz ist, bleibt immer im Netz. Darum haben wir jetzt die Möglichkeit, das Serienheck mit dem der Studie 40.1 zu vergleichen. Die Ähnlichkeit ist unübersehbar.

Da sich die Rückseiten nur marginal unterscheiden und sogar die Felgen gleich sein dürften, ist es durchaus möglich, dass auch der Rest des neuen Einstiegs-SUV der Studie gleicht. Auch auf der technischen Seite sollten sich die Überraschungen in Grenzen halten. Basis für den XC40 wird die neue CMA (Compact Modular Architecture) Plattform, die auch der chinesische Mutterkonzern Geely nutzen wird, sein. Allradantrieb gilt als gesetzt, Plug-In- und Elektroantrieb sowieso. Die Infotainment-, Sicherheits- und weitere Sekundärsysteme werden fast geschlossen von den größeren Geschwistern übernommen werden.

Wir erwarten den Volvo XC40 nicht vor 2018. Weil Volvo auf der IAA im September fehlt, gilt eine Präsentation im Oktober als wahrscheinlich. Preise gibt es noch keine, es wird aber davon ausgegangen, dass der SUV in den Regionen seiner Konkurrenten BMW X1 und Audi Q3 beschildert wird – das wären etwa 32.000 Euro.

Sei der Erste der abstimmt.

1 Kommentare

Kommentar abgeben