Lexus IS 220d Executive

24. Mai 2006
Keine Kommentare
3.264 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Lexus
Klasse:Limousine
Antrieb:Hinterrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:177 PS
Testverbrauch:7,1 l/100km
Modelljahr:2006
Grundpreis:40.319 Euro

Erstes Selbstzünder-Modell der noblen Toyota-Tochter: Lexus IS 220d

FAHREN & FÜHLEN
Dank verbesserter Dämmung werkt das 2,2-Liter-Aggregat im IS zwar leiser als im Toyota Avensis, geblieben ist aber das verzögerte Ansprechverhalten. Gute Fahrleistungen, das lang übersetzte Getriebe bremst das Temperament aber ein wenig. Das gelungene Fahrwerk federt straff, aber nicht unkomfortabel. Weniger gefallen kann die Lenkung, die zwar direkt, aber etwas gefühllos arbeitet, zudem steht das Volant etwas zu flach. Auch die zwar kurzwegig-exakte, aber hakelige Schaltung könnte noch ein wenig Feinschliff vertragen.

PLATZ & NUTZ
Während man in Reihe eins noch genug Platz hat, geht es im Fond eng zu: Der Einstieg fällt ob kleinem Türausschnitt schwer, die Kopffreiheit ist knapp, und trotz großzügigem Knieraum bleibt für die Füße wenig Platz, da die Vordersitze zu tief bauen. Unterm Klassenschnitt liegt das Kofferraum-Volumen, Variabilität ist aufgrund der starren Fondlehne auch nicht vorhanden. Die Übersicht nach hinten ist schlecht, Rangieren fällt aber dank kleinem Wendekreis und Einparkhilfe (gegen Aufpreis mit Heck-Kamera) leicht. Weniger gut: kein Tagfahrlicht an Bord.

DRAN & DRIN
In der Topausstattung ist der IS üppig bestückt, es bleiben lediglich drei Extras übrig. Tadellos ist die Verarbeitung und die Güte der verwendeten Materialien. Gediegener Innenraum, schnittiges Karosserie-Kleid.

SICHER & GRÜN
Der IS hat nicht nur Front- und Seitenairbags plus durchgehende Kopfairbag-Vorhänge, sondern auch einen Kniebag für den Fahrer. Ebenfalls Serie: Stabilitätsprogramm und Bremsassistent sowie fünf Kopfstützen und ebenso viele Dreipunktgurte. Nicht erhältlich: Fond-Seitenairbags und Isofix-Kindersitz-Halterungen. Ein Partikelfilter ist serienmäßig an Bord, der Sprit-Verbrauch ist zudem ziemlich grün.

PREIS & KOSTEN
Absolut gesehen keine Okkasion, doch der IS 220d ist deutlich billiger als ein vergleichbar ausgestatteter BMW 320d (163 PS) oder Mercedes C 220 CDI (150 PS). Der Audi A4 2,7 TDI mit V6-Motor, Frontantrieb und 180 PS ist nur minimal teurer. Werthaltung ob des Exoten-Status noch fraglich, dafür bietet der Japaner in diesem Quartett als Einziger drei Jahre Neuwagen-Garantie – und fast schon legendäre Zuverlässigkeit. Einziger Wermutstropfen: das dünne Werkstatt-Netz.

FAZIT: :
Attraktiver Diesel-Mittelklassler als echte Alternative zu arrivierten Premium-Produkten.

TECHNIK
R4, 16V, Turbo, 2231 ccm, 130 kW (177 PS) bei 3600/min, max. Drehmoment 400 Nm bei 2000-2600/min, Sechsgang-Getriebe, Hinterradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4575/1800/1425 mm, Radstand 2730 mm, 5 Sitze, Wendekreis 10,2 m, Reifendimension 225/45 R 17 (v), 245/45 R 17 (h), Tankinhalt 65 l, Reichweite (bis Tankres.) 820 km, Kofferraumvolumen 378 l, Leergewicht 1660 kg, zul. Gesamtgew. 2075 kg, max. Anh.-Last 1500 kg, 0-100 km/h 8,9 sec, 60-100 km/h (im 4./5. Gang) 7,4/13,9 sec, Spitze 215 km/h, Steuer (jährl.) EUR 699,60, Werkstätten in Österreich 5, Inspektion/Ölwechsel alle 30.000/15.000 km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 7,9/ 5,4/6,3 l, Testverbrauch 7,1 l Diesel
Preis: EUR 40.319,-

Serienausstattung: Front- und Seitenairbags vorne, Fahrer-Knieairbag, durchgehende Kopfairbag-Vorhänge, elektronisches Stabilitätsprogramm, Bremsassistent, Bi-Xenon-Kurvenlicht, Tempomat, Klimaautomatik, Radio mit CD-Wechsler, Lenkrad-FB und 13 LS, beheizbare E-Außenspiegel, vier E-Fensterheber, E-Heckrollo, schlüsselloser Zugang, Lederausstattung, Einparkhilfe, Aluräder, FB-Zentralsperre, elektrisch verstellbare Vordersitze mit Memory und Sitzheizung etc.
Extras: E-Schiebedach EUR 1046,-, Multimedia-Paket (Navigation, Touchscreen, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Heckkamera für Einparkhilfe, DVD-Wechsler, Mark Levinson-Sound) EUR 3924,-, Metallic-Lack EUR 719,-


Foto: Len Vincent

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 4/2006