Lynk & Co 02 enthüllt; Europa-Pläne bekannt gegeben

27. März 2018
4.951 Views
Aktuelles

Offensichtlich wird es ernst. Passend zur Enthüllung des nunmehr dritten Autos der Volvo-Besitzer Geely – Lynk & Co – wurden auch die Pläne für den Start in Europa bekannt gegeben. Der Lynk & Co 02 soll in Ghent, Belgien, gebaut werden – in der selben Fabrik in der Aktuell der V40, V40 Cross Country und bald auch der neu vorgestellte V60 vom Band laufen. Wenig verwunderlich: Immerhin basiert der 02 auf einer Plattform, die wir von den Schweden bereits kennen. Unterm Blech teilt er sich viele Komponenten mit dem brandneuen Volvo XC40, der gerade noch zum European Car of the Year gewählt wurde. Auch konstruiert wurde der 02 in Europa: in der Lynk & Co-Zentrale in Göteborg in Schweden.

 

Außer dass der Lynk & Co 02 ein Hybrid sein wird, ist noch nicht viel über deine Technik bekannt. Dafür verrieten die Chinesen mehr über die Ansätze der Firma selbst für ihren Schritt nach Europa. So wird die Marke statt konventionellem Verkauf auf ein Abo-Modell setzen. Man ist überzeugt, dass das den Geschmack junger, moderner Autofahrer deutlich mehr anspricht als der klassische Kauf. Dazu werden in europäischen Stadt-Zentren sogenannte „offline-stores“ eröffnet. Allerdings soll auch der Online-Vertrieb stark im Fokus stehen – also der Vertragsabschluss über die Website des Unternehmens.

Der erste Shop wird in Amsterdam eröffnen. Bald darauf sollen Geschäfte in Barcelona, Berlin, Brüssel und London folgen. Wie es danach genau weitergeht ist noch offen. Fest steht aber, dass es eine „Offline Tour“ mit Popup-Stores in vielen anderen, europäischen Städten geben wird, bei der sich die Leute live und in Farbe einen Eindruck von den Autos machen können, die Lynk & Co selbst als Smartphones auf Rädern beschreibt. Heißt: Großer Touchscreen, kabelloses Laden, ein App-Store mit breiter Auswahl für Anwendungen fürs Auto und eine Auto-eigene Cloud.

Kommentar abgeben