Mazda bringt Wankel-Motor zurück …

2. März 2018
Keine Kommentare
3.785 Views
Aktuelles

Es gab schon viele Meldungen in diese Richtung. Doch noch nie waren die Infos so konkret wie diesmal. Wie Martijn ten Brink, Vice President of Sales and Customer Service für Europa, in einem Interview mit unseren niederländischen Kollegen von ZerAuto.nl mitteilte, wird der Wankel-Motor bei Mazda ein Comeback feiern. Allerdings nicht als Turbo-befeuertes Triebwerk eines Sportwagens – wie es die meisten Wankelfans wohl gehofft haben – sondern als Range Extender für ein E-Auto. 

Dieses wird im Rahmen der neuen “Zoom-Zoom 2030” Strategie der Japaner im Laufe des nächsten Jahres auf den Markt kommen. Mehr Infos dazu gibt es noch nicht, allerdings steht fest, dass es optional über einen eben via Wankel-Technik realisierten Range Extender verfügen wird. Dieser soll ohne Turbo auskommen, nur eine Scheibe besitzen und einzig als Generator fungieren. Gleichzeitig verspricht Brink für den Motor die Größe einer Schuhschachtel und einen dermaßen ruhigen und vibrationsarmen Betrieb, dass der Fahrer nicht einmal merken wird, wenn er anspringt.

Dennoch – bei allem Drängen nach E-Mobilität – sieht Brink noch lange einen Platz für Verbrennungsmotoren. Vor allem da Mazda vorhat die thermische Effizienz ihrer Verbrenner auf rund 56 Prozent zu heben. Damit stünden sie in Sachen Well-to-Wheel Emissionen auf einer Stufe mit aktuellen E-Autos. Der erste Schritt in diese Richtung: die in den nächsten Jahren auf den Markt kommenden, selbstzündenden Otto-Motoren.